Volksfront - Ortsgruppe Lüneburg:
Dokumentation über das 'ostpreussische Jagdmuseum' in Lüneburg (Feb. 1984)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 22.2.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Mit der hier vorgestellten Broschüre griff die Volksfront die Förderung faschistischer und revanchistischer Kräfte durch die CDU-Landesregierung an, wobei sie die Kontinuität der preußischen "Junkerherrlichkeit" zum Nationalsozialismus und dem Angriffskrieg auf die Sowjetunion herausarbeitet.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Februar 1984:
Die Ortsgruppe Lüneburg der Volksfront gibt die "Dokumentation über das 'ostpreussische Jagdmuseum' in Lüneburg" heraus, die sich gliedert in die Abschnitte:
- "'Ostpreußisches Jagdmuseum': Kein Neubau! Schließung! Die CDU fördert faschistische und revanchistische 'Kultur'";
- "Von der Jagdtrophäe zu Lebensraum, Junkerherrlichkeit und Arbeitsdienst";
- "Vom 'heldenhaften' zweiten Weltkrieg, für Großdeutschland und das Abendland";
- "Über 'Hanseatengeist und Ordensrittergeist' und den 'Segen' der Kreuzzüge".
Quelle: Volksfront: Dokumentation über das 'ostpreussische Jagdmuseum' in Lüneburg, Lüneburg Feb. 1984

Lueneburg_Volksfront001

Lueneburg_Volksfront002

Lueneburg_Volksfront003

Lueneburg_Volksfront004

Lueneburg_Volksfront005

Lueneburg_Volksfront006

Lueneburg_Volksfront007

Lueneburg_Volksfront008


Letzte Änderung: 22.02.2018