Landkreis Osterholz-Scharmbeck: Schulen und Schülerbewegung

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 13.3.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Während einleitend sowohl die DKP als auch der Kommunistische Bund (KB) von den Schulen berichtet, ist dort später der KBW bei der Gründung von Schülerbasisgruppen aktiv und verfügt zeitweise auch über einen Kommunistischen Jugendbund (KJB).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

18.01.1974:
Der Bezirksvorstand Niedersachsen der DKP gibt seine 'DKP Informationen' Nr. 1 (50) (vgl. 10.12.1973, 8.3.1974) heraus, in der u.a. vom Berufsverbot (BV), u.a. gegen den Lehramtskandidaten Ulrich Müller in Ritterhude (Kreis Osterholz-Scharmbeck) berichtet wird.
Quelle: DKP Informationen Nr. 1, Hannover 18.1.1974

06.02.1976:
Der KB / Gruppe Bremerhaven (vgl. Feb. 1976) berichtet vom heutigen Abbruch des Schulstreiks in Worpswede.
Q: Unsere Stadt Nr. 11, Bremerhaven Feb. 1976, S. 4

Bremerhaven_KB027


19.02.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 7 eine Ortsbeilage heraus. Berichtet wird:"
Schulstreik in Worpswede

Über eine Woche streikten Eltern von 472 Schülern der Grund- und Sonderschule Worpswede gegen die Versetzung eines Lehrers und die Schulmisere. Schon jetzt fällt jede 4. Unterrichtsstunde aus. Vor einer Woche wurde der Streik unterbrochen, um die Ergebnisse der Verhandlungen mit dem niedersächsischen Landtagspräsidenten Müller (CDU) und anderen Parlamentariern abzuwarten. Sollte es dabei keinen Erfolg geben, wird der Streik wieder aufgenommen, erklärte der Sprecher der Eltern."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 7, Bremen 1976, S. 4

06.01.1977:
Der KBW berichtet heute:"
Basisgruppe Osterholz-Scharmbek gegründet

Am Gymnasium Osterholz herrscht großer Lehrermangel und es fallen viele Stunden aus. Die Mathelehrer weigern sich, im neuen Jahr Überstunden zu machen. Auf Elternversammlungen wurden massive Protestaktionen angekündigt für den Fall, daß die Schüler im neuen Schuljahr keinen ausreichenden Unterricht bekommen werden.

Es hat sich unter den Schülern eine Bewegung gegen den Samstagsunterricht entwickelt. Die Fahrschüler müssen Strecken bis zu 40 km (Anfahrt) zurücklegen wegen nur eine oder zwei Stunden am Samstag. Dise Schikane trifft sie besonders. In dieser Lage hat sich eine Schülerbasisgruppe gebildet, die die Mißstände an der Schule bekämpfen will.

Ihre erste Zeitung 'Schulkampf' wurde in den Unterrichtsstunden breit diskutiert. U.a wurden die Forderungen vertreten 'Einstellung aller ausgebildeten Lehrer', 'Kein Unterricht am Samstag', 'Weg mit dem Notensystem'. Die Mehrzahl der Schüler und Lehrer findet insbesondere die ersten beiden Forderungen richtig. Durch die Junge Union (JU, d. Vf.) ließ der reaktionäre Direktor Rechtmann, Fraktionsvorsitzender der CDU im Stadtrat, in einem Interview verkünden, er werde den 'Schülerkampf' mit allen Mitteln aufnehmen.

Schwanewede. An der Waldschule Schwanewede (Sekundarstufe 1) ist die Situation ähnlich. Hauptschüler werden dort mit Billigung des Direktors geschlagen. Die Schülerbasisgruppe, die sich dort gebildet hat, zeigte in einem Flugblatt auf, unter welchen Forderungen die schlechten Zustände bekämpft werden müssen. Als ein Lehrer versuchte, diese Forderungen lächerlich zu machen in seiner Klasse, erntete er Pfiffe und Buhrufe."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 1, Bremen 1977

27.01.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 4 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Osterholz-Scharmbeck: Schülerrat ruft zur Demonstration auf" am 1.2.1977.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 4, Bremen 1977, S. 3

Bremen_Unterweser_KBW092


17.03.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 11 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "330 Eltern für Demonstration und Schulstreik" am Gymnasium, vom KJB Osterholz-Scharmbeck, der auch von der Heinrich-Horstmann-Schule (Sekundarstufe 1) berichtet.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 11, Bremen 17.3.1977, S. 3

Bremen_Unterweser_KBW120


22.04.1977:
Die Zelle Osterholz-Scharmbeck des KBW lud ein zur Veranstaltung "Wie muß der Kampf gegen die Schulmisere geführt werden - Einheitsschule bis zum 18. Lebensjahr" in der Amtslinde in der Rübhofstraße.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 16, Bremen 20.4.1977, S. 4

19.09.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 38 mit einem Bericht über einen Unfall im Schulzentrum Ritterhude.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 38, Bremen 19.9.1977, S. 19

Bremen_Unterweser_KBW319


03.10.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 40 mit dem Artikel "Waffenverbot an niedersächsischen Schulen" mit Bericht aus Osterholz-Scharmbeck vom Gymnasium sowie den Berufs- und Berufsfachschulen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 40, Bremen 3.10.1977, S. 19

Bremen_Unterweser_KBW187

Bremen_Unterweser_KBW188


19.10.1977:
Der KBW (vgl. 24.10.1977) berichtet von den UVB:"
GEW-Mitgliederversammlung gegen Unvereinbarkeitsbeschlüsse

Die Mitgliederversammlung Osterholz-Scharmbeck vom 19.10.1977 verabschiedete einstimmig den folgenden Antrag an die Bezirksdelegiertenversammlung:
'Die MV des Ortsverbandes OHZ fordert die Bezirksdelegiertenversammlung auf, sich mit allen gewerkschaftlichen Mitteln für die Beseitigung der Unvereinbarkeitsbeschlüsse aus Bundessatzung einzusetzen und entsprechende Anträge an die Bundesvertreterversammlung zu richten bzw. zu unterstützen.'"
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 43, Bremen 24.10.1977, S. 19

21.11.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 47 mit dem Artikel "Flexible und billige Bauweise vorgeschrieben" zum Schulzentrum Moormannskamp in Ritterhude, von der Zelle Osterholz-Scharmbeck.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 47, Bremen 21.11.1977, S. 19

Bremen_Unterweser_KBW380


18.02.1978:
Der KBW (vgl. 27.2.1978) berichtet:"
Grippeerkrankung - Schule geschlossen

Ritterhude. Am 18.2. (Samstag) wurden von der Schulleitung einige Klassen nach Hause geschickt, weil bis zu 50 % der Schüler wegen Grippe fehlten. Am Montag wurde die ganze Schule bis Samstag dichtgemacht. Die Lehrer weigerten sich, der Weisung, in Grasberg zu unterrichten, Folge zu leisten."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 9, Bremen 27.2.1978, S. 19

23.02.1978:
Der KBW (vgl. 27.2.1978) berichtet:"
Schüllerring beschließt 12 Stunden Berufsschule

Osterholz-Scharmbeck. Am 23.2. fand an den Berufs- und Berufsfachschulen in Osterholz-Scharmbeck (2000 Schüler) eine Schülerratssitzung statt. An unserer Schule haben die Berufsschüler nur einmal in den Woche 7 oder Stunden Unterricht. Es wurde u.a. über die Forderung '12 Stunden Berufsschule an zwei arbeitsfreien Wochentagen' diskutiert und darüber abgestimmt. Es meldeten sich 6 Schülerratsmitglieder zu Wort, die berichteten, daß sie in ihren Klassen schon über diese Forderung gesprochen haben und daß alle Schüler in diesen Klassen geschlossen hinter der Forderung stehen.
Bei der anschließenden Abstimmung auf der Schülerratssitzung wurde die Forderung mit 19 Stimmen mehrheitlich angenommen."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 9, Bremen 27.2.1978, S. 19

27.02.1978:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 9. Berichtet wird:"
Neue Schulen - Einsturzgefahr - Schulen geschlossen

Syke / Ritterhude. Nachdem in Ritterhude im November zwei Deckenplatten auf Schülersitzplätze in einem Klassenraum gefallen waren, fielen nach einer Begutachtung durch die Bauleitung am folgenden Tag in zwei weiteren Räumen deckenplatten zu Boden. Die Schule wurde für zwei Tage geschlossen. Bei der Untersuchung ergab sich, daß sich ein Teil des Fundaments gesenkt hatte."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 9, Bremen 27.2.1978, S. 19

24.04.1978:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 17 mit dem Artikel "CDU propagiert dreigliedriges Schulsystem" von der Zelle Osterholz-Scharmbeck.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 17, Bremen 24.4.1978, S. 18

Bremen_Unterweser_KBW505


22.05.1978:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 21 mit dem Artikel "Widerstand gegen die imperialistische Bildungsreform auf dem Land" aus Lilienthal.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 21, Bremen 22.5.1978, S. 17

Bremen_Unterweser_KBW519


10.12.1979:
In Osterholz-Scharmbeck gibt die Zelle des KBW ihre 'Kommunistische Volkszeitung für die Schüler im Kreis Osterholz-Scharmbeck' in einer Auflage von 500 Stück heraus mit dem Leitartikel "Steigende Lebenshaltungskosten für Schüler".

Weitere Artikel sind:
- "Das Kreisblatt schreibt am 6.12.79 unter der Überschrift: 'Erstes Lehrjahr neu gestaltet' etwas von 'sichergestellter solider Grundausbildung'" zu den Jungarbeiterklassen der Berufsschule;
- "An der Arbeitsniederlegung am 13.11. mit der die Lehrer ihrer Forderung nach Arbeitszeitverkürzung wollen, beteiligten sich ca. 100 Lehrer aus dem Landkreis Osterholz";
- "Als Voranschläge im Entwurf des Kreishaushaltes 1980 sind für das Gymnasium OHZ enthalten";
- "Landesschulrat Nebel's Reibekäse" ein Comic zu Landesschulrat Neckel in Hamburg;
- "Die Bildungsreform der bürgerlichen Parteien (VI) - Auslese am Beispiel eines Bundeslandes" zu Hamburg;
- "Jäger & Eggers: Besonders scharfe Gangart bei der Durchsetzung von Blockunterricht und der 7:5/8:4-Regelung" zum Brief der Firma an die Kaufmännische Berufsschule für Einzelhandel;
- "Aktionstage an den Fachhochschulen" bzw. der Uni Bremen.

Angekündigt wird für den 31.12.1979 eine Theateraufführung der VrV - SR.
Q: Kommunistische Volkszeitung für die Schüler im Kreis Osterholz-Scharmbeck, Bremen 10.12.1979

KBW_Nord_B_197912_025

KBW_Nord_B_197912_026

KBW_Nord_B_197912_027

KBW_Nord_B_197912_028


Letzte Änderung: 13.03.2019