Schwanewede: Lützow-Kaserne der Bundeswehr

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 8.3.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise zur Lützow-Kaserne der Bundeswehr in Schwanewede vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Aktiv in der Lützow-Kaserne war zunächst die Demokratische Soldatengruppe Schwanewede, aus deren Spaltung dann das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Bremen des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) hervorging. Daneben waren zeitweise auch Anhänger des Kommunistischen Jugendverbandes (KJV) der KPD in der Lützowkaserne vertreten.

Vor allem die Anhänger des KBW aber wurden in Bremen und bundesweit bekannt durch ihr Auftreten auf Demonstrationen in Uniform, nicht zuletzt am 1. Mai, woraus sich die Verbindung zu den Arbeitern des Bremer Vulkan ergab, von der bundesweit berichtet wurde.

Eine enge Verbindung ergab sich auch zum Kampf gegen die US-Truppenstationierung in Garlstedt, aber auch mit der Bremer Schülerbewegung.

Die intensive Agitation der Anhänger des KBW führte schließlich zur Auflösung bzw. Teilung einer Kompanie der Lützow-Kaserne (vgl. 10.1.1977).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

19.01.1973:
In Bremen veranstalten die SDAJ der DKP, der VK, die DFG und die Demokratische Soldatengruppe Schwanewede eine Anti-Barras-Fete. Eine Diskussion findet, laut KAJB, nicht statt.
Quelle: Kämpfende Jugend Nr. 2, Bremen Feb. 1973, S. 7

Bremen_KAJB007


Januar 1974:
In der Kaserne Schwanewede erscheint, laut 'ID', das 'Anti-Barras-Info'.
Q: Frankfurter Informationsdienst Nr. 18, Frankfurt **.*.1974, S. 7

20.03.1974:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ - vgl. 6.3.1974, 3.4.1974) Nr. 6 heraus. Von der Bundeswehr wird berichtet aus Schwanewede von der 5./323.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 6, Mannheim 20.3.1974, S. 13

August 1974:
Die Soldatengruppe Schwanewede gibt die 'Schwaneweder Kasernen Zeitung' Nr. 1 (vgl. 21.10.1974) heraus mit dem Leitartikel "Soldatengruppe Schwanewede durch die Gründung des ADS-Schwanewede gespalten" zum Austritt der DKP-Anhänger aus der Gruppe, die im Mai erstmals ihre 'Rührt Euch' herausgaben. Die Soldatengruppe habe bisher zweimal ein 'Anti-Barras-Info' herausgegeben.

Weitere Artikel sind:
- "Zu hohe Kantinenpreise!";
- "Btl-Waldlaufmeisterschaften" im PzGrenBtl 322;
- "Unsere Forderung: Nachtausgang bis zum Dienst!";
- "Schikane in der PzJgKp320"; sowie
- "Wie Offiziere feiern" aus der 'KVZ'.
Q: Schwaneweder Kasernen Zeitung Nr. 1, Bremen Aug. 1974

21.10.1974:
Die Soldatengruppe Schwanewede gibt vermutlich in dieser Woche die 'Schwaneweder Kasernen Zeitung' Nr. 2/3 (vgl. Aug. 1974) für September / Oktober heraus mit dem Leitartikel "Wo Unterdrückung herrscht - wird der Widerstand wachsen!" zu den Diszis.

Weitere Artikel sind:
- "Reaktionen auf die letzte Zeitung" u.a. in der 1./322;
- "Was müssen wir aus den Ereignissen in Chile lernen?";
- "Bericht über die Grundausbildung (2./322, 3. Quartal)";
- "Wache B: Hauptfeld schlägt Arrestanten"; sowie
- "Bei Beschwerden zweierlei Maß".

Eingeladen wird zu den Treffen im Jugendfreizeitheim Bremen-Lüssum.
Q: Schwaneweder Kasernen Zeitung Nr. 2/3, Bremen Sept. / Okt. 1974

23.10.1974:
Der Kommunistische Jugendverband (KJV) der KPD gibt die Nr. 19 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 9.10.1974, 6.11.1974) heraus und berichtet aus Schwanewede aus dem Panzergrenadierbataillon 322 der Bundeswehr über reaktionäre Lieder.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 19, Dortmund 23.10.1974, S. 6f

KJV528

KJV529


12.12.1974:
Der KBW gibt die Nr. 28 seiner 'KVZ' (vgl. 5.12.1974, 19.12.1974) heraus. Die Betriebszelle Vulkan berichtet auch in "'Ordentlich aufgeräumt'. Hauptfeldwebel will bei Vulkan Ordnung schaffen" über den Hauptfeldwebel Sietmann von der Fahrschule des 324. Pzbtl. der Bundeswehr in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 28, Mannheim 12.12.1974, S. 12

KVZ1974_28_23


Januar 1975:
Die Zelle Bremer Vulkan der KPD gibt vermutlich im Januar die Nr. 3 ihrer Betriebszeitung 'Der Vulkan' (vgl. 29.11.1974, 22.1.1975) heraus mit einer "Korrespondenz eines Bundeswehrsoldaten" aus der antimilitaristischen Gruppe Schwanewede.
Q: Der Vulkan Nr. 3, Bremen O. J. (1975), S. 6

Bremen_KPD016


22.01.1975:
Der Kommunistische Jugendverband (KJV) der KPD gibt die Nr. 2 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 8.1.1975, 5.2.1975) heraus. Aus Bremen wird berichtet mit Hilfe des 'Roter Vulkan' der KPD-Zelle Vulkan von der antimilitaristischen Gruppe Schwanewede.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 2, Dortmund 22.1.1975, S. 7

KJV657


24.01.1975:
In Bremen gibt der KOB am Gymnasium Huckelriede die Nr. 1 seiner 'Kommunistischen Schülerzeitung' (KSZ - vgl. 25.11.1974, 12.2.1975) heraus mit dem Leitartikel "An die Huckelrieder Schüler und Lehrer!" von dem Bundeswehrsoldaten Walter L. , der nach der Veranstaltung am 22.1.1. von Schwanewede nach Lingen versetzt wurde.
Q: Kommunistische Schülerzeitung - Huckelriede Nr. 1, Bremen 24.1.1975, S. 1ff

Bremen_KOB2_208

Bremen_KOB2_209

Bremen_KOB2_121


13.02.1975:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 6 eine Ortsbeilage heraus mit dem Artikel "Schwanewede: Bundeswehr geht gegen fortschrittliche Soldaten vor" bzw. gegen die Soldatengruppe Schwanewede durch zwei Versetzungen aus der 1./PzBtl. 324.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 6, Bremen 1975, S. 4

Bremen_KVZ_Ortsbeilage024


05.03.1975:
Der Kommunistische Jugendverband (KJV) der KPD gibt die Nr. 5 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 19.2.1975, 19.3.1975) heraus. Von der Bundeswehr wird berichtet aus Schwanewede.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 5, Dortmund 5.3.1975, S. 7

KJV682


05.03.1975:
Die Schulzelle des KOB Bremen am Alten Gymnasium gibt ihre 'Kommunistische Schüler Zeitung' (KSZ - vgl. 11.2.1975) Nr. 7 heraus mit dem Artikel "Fähnrich Koschmider…", ein AKS-Gründungsmitglied, der zwei Soldaten der Bundeswehr aus Schwanewede nach Dörverden versetzen ließ, darunter Walter L., der am Gymnasium Huckelriede aufgetreten war.
Q: Kommunistische Schüler Zeitung - Altes Gymnasium Nr. 7, O. O. (Bremen) 5.3.1975, S. 4

Bremen_KOB2_353


21.03.1975:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 1 (vgl. Apr. 1975) für März vermutlich Ende dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Für die allgemeine Volksbewaffnung" zur Gründung des SRK am 26.2.1975 durch Anhänger des KBW und Mitglieder der Soldatengruppe Schwanewede. Weitere Artikel sind "Politische Versetzungen und ihre Folgen" zu zwei Soldaten der 1./PzBtl 324 in Schwanewede, die nach Dörverden bzw. Lingen versetzt wurden und "Kantinenboykott in der Lützow-Kaserne / Schwanewede" seit dem 18.3.1975, der bis zum 27.3.1975 dauern soll.
Q: Volksmiliz Nr. 1, Bremen März 1975, S. 1ff, 11f und 14ff

Bremen_SRK032

Bremen_SRK033

Bremen_SRK037

Bremen_SRK038

Bremen_SRK039

Bremen_SRK040


April 1975:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 2 (vgl. 21.3.1975, 16.6.1975) für April heraus mit dem Artikel "Arbeiter und Soldaten - Heraus zum 1. Mai. Aufruf des Soldaten- und Reservistenkomitee Bremen" zur Demonstration in Bremen-Nord und zur Veranstaltung in Schwanewede am 29.4.1975 und "Kantinenboykott beendet - den Kampf weiterführen" zur Lützow-Kasserne in Schwanewede.
Q: Volksmiliz Nr. 2, Bremen Apr. 1975, S. 2ff und 10ff

Bremen_SRK042

Bremen_SRK043

Bremen_SRK046

Bremen_SRK047


24.04.1975:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 16 eine Ortsbeilage heraus unter der Schlagzeile "Heraus zum 1. Mai!" mit dem Bericht "Schwaneweder Soldaten zur Mai-Demonstration".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 16, Bremen 1975, S. 1

Bremen_KVZ_Ortsbeilage032


14.06.1975:
In Bochum fällt, laut und mit Spartacusbund (SpB), der für heute geplante zweitägige Kongreß der Antimilitaristischen Gruppe (AMG) Bochum mangels Masse aus, da neben der DFG nur noch Gruppen aus Schwanewede bei Bremen in Niedersachsen und Koblenz aus Rheinland-Pfalz gekommen waren.
Q: Spartacus Nr. 18, Essen 28.6.1975, S. 12

16.06.1975:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 3 (vgl. Apr. 1975, Sept. 1975) vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Manöver in Bergen-Hohne. Druck und Schikane für die Mannschaften" zur Übung der 11. Panzergrenadierdivision vom 9. bis 11.5.1975 mit den Korrespondenzen:
- "Keine Gemeinsamkeiten zwischen Offizieren und Mannschaften!" aus Schwanewede;
- "Wozu Pfaffen nutzen!" aus Dörverden; und
- "Mannschaften rödeln - Offiziere schonen sich!" aus der Brigade 32 in Schwanewede.

Weitere Artikel sind "1. Mai: Soldaten demonstrieren in Uniform", was 10 Soldaten aus der Roland-Kaserne in Bremen-Grohn und aus Schwanewede, die Mitglieder des SRK sind, in Bremen-Nord taten, sowie ein Bericht über die Auflösung der Soldatengruppe Schwanewede am 10.6.1975 mit der Erklärung des SRK dazu.
Q: Volksmiliz Nr. 3, Bremen 1975, S. 1ff und 9f

Bremen_SRK049

Bremen_SRK050

Bremen_SRK051

Bremen_SRK053

Bremen_SRK054

Bremen_SRK055


03.07.1975:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 26 (vgl. 26.6.1975, 10.7.1975) heraus. Aus Schwanewede berichtet ein Soldat in "Im heiligen Dienst… Das 'Katholische Gesang- und Gebetsbuch' - einziges Schriftstück neben der Bibel" vom Wachdienst der Bundeswehr.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 26, Mannheim 3.7.1975, S. 12

KVZ1975_26_23


September 1975:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 4 (vgl. 16.6.1975, 3.11.1975) vermutlich Anfang September heraus mit den Artikeln "Häuserkampf - Gegen wen?" aus der 3./322 in Schwanewede, "3./322 boykottiert Kompaniefest" auf dem Truppenübungsplatz Garlstedt, "Grundausbildung in der 4./325" in Schwanewede und "68 Tage Ausgangssperre!" wegen der 1. Mai-Demonstration gegen 6 Soldaten aus Schwanewede, nachdem 2 Soldaten der Roland-Kaserne Bremen-Grohn bereits zu Geldstrafen verurteilt worden waren.
Q: Volksmiliz Nr. 4, Bremen 1975, S. 13ff

Bremen_SRK062

Bremen_SRK063

Bremen_SRK064


16.10.1975:
Der KBW gibt die Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 41 (vgl. 9.10.1975, 23.10.1975) heraus mit dem Artikel "Offizier des rhodesischen Siedlerregimes besucht die Brigade 32" aus der Stabskompanie 32 in Bremen-Nord.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 41, Mannheim 16.10.1975, S. 11

KVZ1975_41_21


23.10.1975:
Der KBW gibt die Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 42 (vgl. 16.10.1975, 30.10.1975) heraus mit dem Artikel "Soldaten begrüßen Protestaktion gegen das Franco-Regime" zum Brief von 16 Soldaten der Lützow-Kaserne in Schwanewede an den DGB Bremen.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 42, Mannheim 23.10.1975, S. 11

KVZ1975_42_21


03.11.1975:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 5 (vgl. Sept. 1975, 24.1.1976) vermutlich in dieser Woche heraus mit den Artikeln:
- ein "Offener Brief an die Vertrauensmänner in der Lützow-Kaserne Schwanewede und anderen Kasernen in der Umgebung Bremens" von der Initiative gegen den § 218 Bremen;
- Soldaten begrüßen Protestaktion des DGB gegen das Franco-Regime", was in der Lützow-Kaserne Schwanewede 16 Soldaten taten, aus der 'KVZ';
- "Das Leben der Soldaten gilt nichts" zur Übung der 3./322 und Teilen der 4./322 in Sennelager;
- - "Wenn ein General segeln will…" zur Stabkompanie der PzGrenBrig 32 in Schwanewede;
- "Rhodesischer Offizier besuchte Brig. 32" in Schwanewede;
- "Nicht 100.- mehr, sondern Lohnfortzahlung!" zur Unterschriftenaktion des ADS Anfang September in Schwanewede, bei der laut 'Rührt Euch' 500 unterschrieben und bundesweit 4 000.

Berichtet wird: "200 Soldaten nahmen am 21.9. an der zentralen Demonstration gegen den § 218 teil.", aber auch:"
Wir haben in der 1./324 Unterschriften für die Forderungen der Komitees gegen den § 218 gesammelt. Die große Mehrheit der Soldaten hat unterschrieben, weil sie erkannt hat, daß der § 218 ein Paragraph ist, der nur die besitzlosen Klassen trifft. 2 Kameraden haben es nicht nur bei der Unterschrift belassen, sondern haben die Unterschriftenlisten mit nach Hause genommen und dort gesammelt. Insgesamt haben von ca. 100 angesprochenen Soldaten 85 unterschrieben, darunter viele Zeitsoldaten und Unteroffiziere."

Berichtet wird auch:"
Von 60 angesprochenen Kameraden in der 4./322 unterschrieben 43, davon 6 Unteroffiziere die Forderungen der Komitees gegen den § 218."

Eingeladen wird zu den SRK-Treffen in Bremen und Schwanewede bzw. Lüssum.
Q: Volksmiliz Nr. 5, Bremen 1975, S. 7f, 11, 18ffund 22

Bremen_SRK070

Bremen_SRK071

Bremen_SRK072

Bremen_SRK076

Bremen_SRK078


13.11.1975:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 45 eine Ortsbeilage heraus mit dem Artikel "Soldaten an der Seite des Volkes gegen § 218" aus Schwanewede zur 1./324, wo von ca. 100 angesprochenen 85 Soldaten unterschrieben und der 4./322, wo dies 48 von 60, darunter 6 Unteroffiziere taten.
Quelle: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 45, Bremen 1975, S. 4

Bremen_KVZ_Ortsbeilage071


18.12.1975:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 50 eine Ortsbeilage heraus mit dem Artikel "Kaserne Schwanewede: Kompanie-Chef behindert Vertrauensleutewahl" in der Stabskompanie der Panzerbrigade 32.
Quelle: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 50, Bremen 1975, S. 3

Bremen_KVZ_Ortsbeilage074


22.01.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 3 (vgl. 15.1.1976, 29.1.1976) heraus mit dem Artikel "Kantinenreform - ein faules Ei!" von der Gruppe Schwanewede des SRK Bremen zur Brigade 32 in der Lützow-Kaserne.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 3, Mannheim 22.1.1976, S. 11

KVZ1976_03_22


24.01.1976:
Das SRK Bremen gibt vermutlich in dieser Woche seine 'Volksmiliz' Nr. 1 (vgl. 3.11.1975, 8.3.1976) heraus mit den Artikeln "Kantinenreform - ein faules Ei!" vom SRK Bremen, Gruppe Schwanewede, aus der 'KVZ', "Der Heimbewirtungsausschuß dient nicht den Mannschaften", "Vertrauensmännerwahl Stabskp / Brig 32" in Schwanewede Mitte Dezember und "1. ordentl. Mitgliederversammlung des SRK erfolgreich beendet" am 24.1.1976, auf der die Arbeit in den Kasernen in Achim, Bremen-Grohn und Bremen-Vahr, Bremerhaven, Nordholz und Schwanewede diskutiert wurde.

Eingeladen wird zur Veranstaltung "Gegen den Wucher in den Kantinen!" am 3.2.1976 in Schwanewede, Zum Keglerkrug im Waldweg.
Q: Volksmiliz Nr. 1, Bremen 1976, S. 6f, 13 und 16

Bremen_SRK086

Bremen_SRK089

Bremen_SRK091


05.02.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 5 (vgl. 29.1.1976, 12.2.1976) heraus mit dem Artikel "Kantinenreform: Ausplünderung nimmt weiter zu" zur Lützow-Kaserne in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 5, Mannheim 5.2.1976, S. 11

KVZ1976_05_22


19.02.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 7 (vgl. 12.2.1976, 26.2.1976) heraus mit dem Artikel "Mit 'Diszis' und 'Erzieherischen' wird der Druck verschärft" zur Panzerbrigade 32 in Bremen und Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 7, Mannheim 19.2.1976, S. 11

KVZ1976_07_22


04.03.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 9 (vgl. 26.2.1976, 11.3.1976) heraus mit dem Artikel "Die 'Gleichbehandlung' des Prinzen Ferdinand" beim Panzerspähzug 320 in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 9, Mannheim 4.3.1976, S. 11

KVZ1976_09_22


04.03.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 9 eine Ortsbeilage heraus. Eingeladen wird zum SRK und zur Veranstaltung der SRK-Gruppe Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 9, Bremen 1976

08.03.1976:
Das SRK Bremen gibt vermutlich in dieser Woche seine 'Volksmiliz' Nr. 2 (vgl. 24.1.1976, 5.4.1976) heraus mit den Artikeln "Diese Kantinenreform muss weg! - Parole gemalt", vermutlich in der Lützow-Kaserne, "Panzer wichtiger als Mannschaften" zur Veranstaltung des SRK in Schwanewede zum Kantinenproblem und "Was Kasernenmauern schützen" aus der Stabskompanie der Brigade 32 in Schwanewede und "Kein Manöver am 1. Mai" aus Schwanewede.
Q: Volksmiliz Nr. 2, Bremen 1976, S. 6f und 9

Bremen_SRK112

Bremen_SRK113


18.03.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 11 eine Ortsbeilage heraus mit dem Artikel "Disziplinarstrafen wegen § 218-Demonstration" bei der Bundeswehr in Nordholz und Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 11, Bremen 1976, S. 3

Bremen_KVZ_Ortsbeilage106


25.03.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 12 (vgl. 18.3.1976, 1.4.1976) heraus mit dem Artikel "Ausgangsverbot und Geldstrafe" gegen einen Soldaten der 3. Batterie des Panzerartilleriebataillons 325 in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 12, Mannheim 25.3.1976, S. 11

KVZ1976_12_22


25.03.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 12 eine Ortsbeilage heraus mit dem Artikel "Protestiert gegen die Disziplinarstrafen wegen Teilnahme an der Demonstration gegen § 218" gegen je einen Soldaten der Bundeswehr in Nordholz und Schwanewede, eingeladen wird zum SRK.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 12, Bremen 1976, S. 4

Bremen_KVZ_Ortsbeilage111


01.04.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 13 eine Ortsbeilage heraus mit dem Artikel "Wegen Teilnahme an § 218-Demonstration bestrafte Soldaten finden Unterstützung. Bestrafung der Soldaten erfüllt ihren Zweck nicht" zur Bundeswehr in Nordholz und Schwanewede, eingeladen wird zum SRK.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 13, Bremen 1976, S. 4

Bremen_KVZ_Ortsbeilage115


05.04.1976:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 8.3.1976, 17.5.1976) vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Bestrafung der Gegner des § 218 in den Kasernen erfüllt ihren Zweck nicht!" zum Kanonier Witzmann in der Lützow-Kaserne in Schwanewede.

Weitere Artikel sind:
- "Interview mit bestraften Kanonier Witzmann (3./325)";
- "Wegen Teilnahme an § 218-Demonstration bestrafte Soldaten finden Unterstützung" aus der Bezirksbeilage zur 'KVZ' Nr. 13/1976 zu Nordholz und Schwanewede;
- der Protestbrief der Versammlung des SRK und der Initiative gegen den § 218 am 30.3.31976 an den Wehrbeauftragten des Bundestages zu den Diszis in Nordholz und Schwanewede;
- "Diszi-Hauptmann treibt Bestrafungen gegen Kameraden bis zum Selbstmordversuch" zur 3./325.
Q: Volksmiliz Bestrafung der Gegner des § 218 in den Kasernen erfüllt ihren Zweck nicht!, Bremen 1976, S. 1ff

Bremen_SRK100

Bremen_SRK101

Bremen_SRK102

Bremen_SRK103


08.04.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 14 (vgl. 1.4.1976, 15.4.1976) heraus mit dem Artikel "Solidarität gegen 'Diszi'-Hauptmann" zu den Strafen gegen je einen Soldaten der Flugabwehrstaffel MFG 3 in Nordholz, Landkreis Cuxhaven und der 3./PzArtlBtl 325 in Schwanewede wegen der § 218-Demonstration am 21.2.1976.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 14, Mannheim 8.4.1976, S. 11

KVZ1976_14_22


08.04.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 14 eine Ortsbeilage heraus mit dem Artikel "'Diszi-Hauptmann' Schanz ist verhasst wegen seiner Schikane. 'Im Krieg muß er aufpassen, wer hinter ihm steht'" zur 3./325 der Bundeswehr in Schwanewede, eingeladen wird zum SRK und dessen Gruppe Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 14, Bremen 1976, S. 4

Bremen_KVZ_Ortsbeilage119


15.04.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 15 eine Ortsbeilage heraus, eingeladen wird zum SRK. Berichtet wird auch von der Bundeswehr:"
Teilnahme an Garlstedter 'Volksfest' für Brigade 32 verboten

Oberst Ohm, Schwanewede, Kommandeur der Brigade 32 hat den ihm unterstehenden Soldaten verboten, in Uniform oder Zivil am 'Volksfest' der Garlstedter Initiativen teilzunehmen. Groß ist die Furcht der Bundeswehrführung, daß die gerechten Forderungen 'Keine US-Truppenstationierung in Garlstedt, Abzug aller fremden Truppen aus Europa, BRD raus aus der NATO!', die bei diesem Fest vertreten sein werden, unter den Soldaten Zustimmung finden."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 15, Bremen 1976

13.05.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 19 (vgl. 6.5.1976, 20.5.1976) heraus mit dem Artikel "Uniformverbot für Maikundgebungen" in der Nachschubkompanie 320 in Bremen-Vahr, der Panzerpionierkompanie 320 in Dörverden-Barme sowie in Achim, Rheine und Rotenburg/Wümme, aus Schwanewede und dem Artikel "Panzerzusammenstoß" in der 11. Panzergrenadierdivision auf dem Truppenübungsplatz Bergen-Hohne, aus Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 19, Mannheim 13.5.1976, S. 11

KVZ1976_19_22


17.05.1976:
Das SRK Bremen gibt vermutlich in dieser Woche seine 'Volksmiliz' Nr. 4 (vgl. 5.4.1976, 30.5.1976) heraus mit dem Leitartikel "Manöver in Bergen-Hohne" von großen Teilen der 11. Panzerdivision vom 20.4. bis 7.5.1976, wo sich auch die Panzerbrigade 28 befand.

Weitere Artikel sind:
- "Die einfachen Soldaten zählen nicht" zu Unfällen beim PzArtlBtl 325 und dessen 2. und 3. Batterie sowie dem Feld-Artillerie-Bataillon 11;
- "Kan. Witzmann versetzt!" von Schwanewede nach Neuenkirchen, mit dem Bild einer Parole am Kreiswehrersatzamt Bremen;
- "Offener Brief des Kan. Witzmann";
- "Das Witzmannlied";
- "Resolution verabschiedet" für Witzmann von über 150 Teilnehmern der 1. Mai-Veranstaltung der § 218-Initiative am 25.4.1876;
- "Am 30. Mai: 'Tag der Offenen Tür' in Schwanewede" bei der PzGrenBrig 32.
Q: Volksmiliz Nr. 4, Bremen 1976, S. 1ff und 13f

Bremen_SRK120

Bremen_SRK121

Bremen_SRK122

Bremen_SRK123

Bremen_SRK126

Bremen_SRK127


20.05.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 20 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus. Angekündigt wird:"
30. Mai, Kaserne Schwanewede: 'Tag der offenen Tür'

Am 30. Mai ist in der Kaserne in Schwanewede ein 'Tag der offenen Tür'. Er kann genutzt werden, um den Zielen, die die imperialistische Bourgeoisie mit der Bundeswehr verfolgt, entgegenzutreten, und die Unterdrückung und Schikane in den Kasernen anzuprangern. Z.B. die disziplinarische Verfolgung des Kanoniers Witzmann wegen Teilnahme an einer Demonstration gegen den § 218, und seine Versetzung als er jetzt zum Vertrauensmann kandidierte; z.B. die Verfolgung des Gefreiten Tiedtke wegen Beteiligung an der gewerkschaftlichen Maidemonstration in Bremen Nord."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 20, Bremen 20.5.1976, S. 4

20.05.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 20 (vgl. 13.5.1976, 27.5.1976) heraus mit den Artikeln "Artilleriemanöver - aus der Sicht der Mannschaften" zum Panzerartilleriebataillon 325 in Schwanewede mit Berichten aus der 1., 2. 3. Batterie, aus der 'Volksmiliz' des SRK Bremen und "Bremen: Unterschriftensammlung gegen Versetzung" des Kanoniers Witzmann aus der 3./325 wegen der § 218-Demonstration.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 20, Mannheim 20.5.1976, S. 11

KVZ1976_20_21

KVZ1976_20_22


26.05.1976:
Das SRK Bremen lud ein zur öffentlichen Sitzung zu den Themen "Tag der Offenen Tür in Schwanewede am 30. Mai" und "Die sowjetische Volksmiliz, eine gewöhnliche Polizei" in der Buchtstraße 14/15.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 20, Bremen 20.5.1976, S. 4

27.05.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 21 (vgl. 20.5.1976, 3.6.1976) heraus. Berichtet wird:"
Teilnahme an der Mai-Demonstration soll bestraft werden

Schwanewede. Gegen den Gefreiten M. Tiedtke aus der Stabskompanie der Brigade 32 wird durch den Kompaniechef ein Disziplinarverfahren wegen Verstoß gegen § 11 und § 15 des Soldatengesetzes durchgeführt.

Der Gefreite Tiedtke hatte am 1. Mai an der gewerkschaftlichen Demonstration und Kundgebung in Bremen-Nord teilgenommen.

Drei zivile Feldjäger haben jetzt das Material für eine Bestrafung von Tiedtke zusammengespitzelt. Hinzu kommt, daß es ein generelles Verbot gab, in Uniform gewerkschaftliche Demonstrationen am 1. Mai zu besuchen. Unter den Kameraden in Schwanewede hat die Verfolgung des Gefreiten Empörung hervorgerufen."
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 21, Mannheim 27.5.1976, S. 11

27.05.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 21 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus mit dem Artikel "Kaserne Schwanewede: 'Tag der Offenen Tür'. Dem Manöver der Bundeswehrführung entgegentreten" zum 30.5.1976.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 21, Bremen 27.5.1976, S. 1

Bremen_KVZ_Ortsbeilage148


30.05.1976:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 17.5.1976, 21.6.1976) als Extra heraus mit dem Leitartikel "Tag der offenen Tür in Schwanewede", der sich gliedert in die Abschnitte "In der Bundeswehr herrscht Unterdrückung" und "Der politische Auftrag der Bundeswehr" und dem Aufruf zur Veranstaltung um 16 Uhr 30.

Weitere Artikel und Berichte sind:
- "Diszi-Hauptmann treibt Bestrafungen gegen Kameraden bis zum Selbstmordversuch" aus der 3./Panzerartilleriebataillon 325;
- "Die Bezüge der Offiziere";
- "Geldstrafen gegen Soldaten"; sowie
- "Brigade 32 gegen Vulkan-Arbeiter" aus der 'KVZ'.

Angekündigt wird die Veranstaltung der GDCF am 9.6.1976, eingeladen wird zu den Treffen des SRK in der Stadtmitte und in Schwanewede bzw. Lüssum.
Q: Volksmiliz Extra Tag der offenen Tür in Schwanewede, Bremen 1976

Bremen_SRK079

Bremen_SRK080

Bremen_SRK081

Bremen_SRK082


03.06.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 22 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus mit dem Artikel "'Tag der Offenen Tür' in Schwanewede. Diskussionen über den Zweck der Armee konnten nicht verhindert" zum 30.5.1976.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 22, Bremen 3.6.1976, S. 4

Bremen_KVZ_Ortsbeilage163


21.06.1976:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 5 (vgl. 30.5.1976, 22.8.1976) für Juni vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Tag der Offenen Tür Panzergrenadierbrigade 32 Schwanewede" am 30.5.1976, wobei KBW und SRK einen Stand durchführen und 5 000 Flugblätter verteilten.

Weitere Artikel sind:
- "Forderungen gegen Wachdienst aufgestellt";
- "Schiessausbildung - Tote einkalkuliert" aus der 3./325 in Schwanewede;
- "Keine Bestrafung des Gefr. Tiedtke" aus der Stabskompanie der Panzerbrigade 32 wegen Demonstration in Unform am 1. Mai in Bremen-Nord.

Eingeladen wird zu den Treffen des SRK in Bremen-Mitte und in Schwanewede bzw. Alt Aumund.
Q: Volksmiliz Nr. 5, Bremen Juni 1976, S. 1ff und 13

Bremen_SRK131

Bremen_SRK132

Bremen_SRK133

Bremen_SRK134

Bremen_SRK137


24.06.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 25 (vgl. 17.6.1976, 1.7.1976) heraus mit dem Artikel "Tag der offenen Tür im Standort Schwanewede. Dreiste Heuchelei unter dem Schirm von Feldjägern und Polizei" zum 30.5.1976.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 25, Mannheim 24.6.1976, S. 4

KVZ1976_25_07

KVZ1976_25_08


24.06.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 25 (vgl. 17.6.1976, 1.7.1976) heraus mit dem Artikel "Zwei Arten von Bestrafung" zum Gefreiten M. Tiedtke aus der Stabskompanie der Panzergrenadierbrigade 32 in Bremen-Nord und zu Hauptmann Pfau, InstBtl. 480, Sonthofen, der an einem HIAG-Treffen teilnahm.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 25, Mannheim 24.6.1976, S. 11

KVZ1976_25_22


24.06.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 25 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus. Berichtet wird:"
Soldat wegen Teilnahme an Mai-Demonstration bestraft

Gegen den Gefreiten M. Tiedtke von der Stabskompanie der Panzerbrigade 32 in Schwanewede, der in Uniform an der gewerkschaftlichen Maidemonstration in Bremen-Nord teilgenommen hat, sind jetzt vom Kompaniechef 16 Tage verschärfte Ausgangssperre verhängt worden. Der Kompaniechef hatte zunächst 7 Tage Bau verhängen wollen, dem hat das Truppendienstgericht aber nicht zugestimmt. Der Kamerad will gegen die Strafe Beschwerde einlegen.
Der Kompaniechef hat schon vor Verhängung der Strafe eine Protestresolution mit 64 Unterschriften aus Osnabrück, dem Heimatort von Tiedtke, erhalten."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 25, Bremen 24.6.1976, S. 2f

08.07.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 27 (vgl. 1.7.1976, 15.7.1976) heraus mit dem Artikel "Bremen. Wachdienst erhebt Forderungen" aus der 'Volksmiliz' des SRK Bremen.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 27, Mannheim 8.7.1976, S. 11

KVZ1976_27_22


29.07.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 30 (vgl. 22.7.1976, 5.8.1976) heraus mit dem Artikel "Sturmlauf - Verschärfung der Schießausbildung" in der 3./323 in Schwanewede, aus der 'Volksmiliz' des SRK Bremen Nr. 5.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 30, Mannheim 29.7.1976, S. 11

KVZ1976_30_22


22.08.1976:
Das SRK Bremen stellt seine 'Volksmiliz' Nr. 6 (vgl. 21.6.1976, 1.10.1976) fertig mit dem Leitartikel "Bremer Vulkan - Solidaritätsadresse gegen Soldatendisziplinierung" für den Gefreiten Tiedtke aus Schwanewede, der am 1. Mai in Bremen-Nord in Uniform demonstrierte mit den Abschnitten "Vulkan-Betriebsrat und DGB Bremen gegen die Bestrafung" und "Interview mit Betriebsrat H. Elster (Bremer Vulkan)".

Weitere Artikel sind:
- "13 Tage Putlos" aus der 3./323;
- "Trotz Geburt der Tochter - Hauptmann Schanz verhängt Urlaubssperre + Arrest" in der 3./325;
- "Kein Zufall - Panzer M-113 explodiert" in der 1./323;
- "Kanonier Witzmann wieder in der alten Kompanie", der 3./325;
- "MAD: Geheime Spitzelorganisation zur Zerschlagung der organisierten Soldatenbewegung" aus Schwanewede;
- "Rekruten setzen Ausgang durch" bei der Panzerjägerkompanie 320 in Schwanewede;

Eingeladen wird zu den Treffen in Bremen-Mitte und Schwanewede bzw. Alt Aumund, aufgerufen zur SRK-Veranstaltung "Die Lage der einfachen Soldaten" mit Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl (BTW), zu der JU, Jusos, Judos, SDAJ und KJB eingeladen sind, am 15.9.1976 in der Gaststätte Zur Heidequelle in Bremen-Blumenthal, Schwaneweder Straße 52.
Q: Volksmiliz Nr. 6, Bremen 1976; S. 1ff

Bremen_SRK143

Bremen_SRK144

Bremen_SRK145

Bremen_SRK146

Bremen_SRK147

Bremen_SRK148

Bremen_SRK149

Bremen_SRK150

Bremen_SRK151


25.08.1976:
An der Rekrutenvereidigung im Stadion in Osterholz-Scharmbeck sind, laut dem SRK Bremen, das agitiert, 400 Soldaten der Brigade 32 aus Schwanewede sowie 1 500 Zuschauer beteiligt.
Q: Volksmiliz Nr. 7, Bremen 1976, S. 14f

Bremen_SRK163


26.08.1976:
Die Ortsgruppen Bremen, Achim und Bremerhaven des KBW geben zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 34 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus mit dem Artikel "Betriebsrat des Bremer Vulkan gegen Disziplinierung in Schwaneweder Kaserne" aus der 'Volksmiliz' des SRK Nr. 6/1976.

Eingeladen wird zur Veranstaltung des SRK am 1.9.1976.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 34, Bremen 26.8.1976, S. 2f

Bremen_KVZ_Ortsbeilage220


09.09.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 36 (vgl. 2.9.1976, 16.9.1976) heraus mit dem Artikel "Häufig Explosion im M 113" zur 1.PzGrenBtl 323 in Schwanewede, aus der 'Volksmiliz' des SRK Bremen Nr. 6/1976.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 36, Mannheim 9.9.1976, S. 11

KVZ1976_36_22


09.09.1976:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 36 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Strafversetzung von Kanonier Witzmann zurückgeschlagen" von der 3./325 in Schwanewede zur 1./325 in Neuenkirchen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 36, Bremen 9.9.1976, S. 4

Bremen_Unterweser_KBW014


15.09.1976:
Der Spartacusbund (SpB) gibt sein 'Spartacus' Nr. 30/31 (vgl. 1.7.1976, 25.10.1976) heraus und berichtet von der Bundeswehr über den Tag der offenen Tür in Schwanewede.
Q: Spartacus Nr. 30/31, Essen 15.9.1976

01.10.1976:
Das SRK Bremen stellt seine 'Volksmiliz' Nr. 7 (vgl. 22.8.1976, 29.10.1976) fertig mit den Artikeln "Feldjäger bei Entlassung" am 25.6.1976 in Schwanewede;
- "Heufahren als 'Volksverbundenheit'" aus der Brigade 32 in Schwanewede;
- "Rekrutenvereidigung: Militarismus und Rebellion" am 25.8.1976 im Stadion in Osterholz-Scharmbeck.
Q: Volksmiliz Nr. 7, Bremen 1976, S. 7, 9f und 14f

Bremen_SRK159

Bremen_SRK160

Bremen_SRK161

Bremen_SRK163


28.10.1976:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 43 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Der Wehrsold ist ein Hungersold - Die Soldaten brauchen die Lohnfortzahlung" zur Umfrage des SRK Bremen in Bremervörde, Bremen-Vahr und Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 43, Bremen 27.10.1976, S. 4

Bremen_Unterweser_KBW046


29.10.1976:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 1.10.1976, Nov. 1976) vermutlich Ende dieser Woche als Extra heraus mit dem Leitartikel "Keine Absetzung des Vertrauensmannes Witzmann! Die Prozessordnung zurückschlagen!" zur 3./325 in Schwanewede.

Weitere Artikel sind:
- "General Schnell droht mit 'Vorneverteidigung'"; sowie
- "Der Wehrsold ist ein Hungersold - Die Soldaten brauchen die Lohnfortzahlung" aus der 'KVZ'.
Q: Volksmiliz Extra Keine Absetzung des Vertrauensmannes Witzmann! Die Prozessordnung zurückschlagen!, Bremen 1976

Bremen_SRK093

Bremen_SRK094

Bremen_SRK095

Bremen_SRK096


November 1976:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 8 (vgl. 29.10.1976, 29.11.1976) heraus mit den Artikeln:
- "Armbruch kein 'Notfall'" in der 3./325 in Schwanewede;
- "Untersuchung abgelehnt - zu teuer" aus Schwanewede;
- "Wegen Buchungsfehler kein Wehrsold ausgezahlt" in der 3./325 in Schwanewede;
- "Bereitschaft gegen Platzbesetzung in der Garlstedter Heide" in der 1./325 in Schwanewede.
Q: Volksmiliz Nr. 8, Bremen Nov. 1976, S. 4f, 6 und 8

Bremen_SRK169

Bremen_SRK170

Bremen_SRK171


04.11.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 44 (vgl. 28.10.1976, 11.11.1976) heraus mit dem Artikel "Offiziere wollen die Soldatenbewegung treffen. Keine Absetzung des Vertrauensmannes Witzmann" in der 3./PzArtlBtl 325 in Schwanewede, aus der 'Volksmiliz' des SRK Bremen.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 44, Mannheim 4.11.1976, S. 11

KVZ1976_44_21

KVZ1976_44_22


11.11.1976:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 45 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Bereitschaft gegen Platzbesetzer in der Garlstedter Heide" aus der 1./325 in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 45, Bremen 10.11.1976, S. 4

Bremen_Unterweser_KBW055


25.11.1976:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 47 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Sanitätswesen der Bundeswehr: Soldaten brauchen das Recht auf freie Arztwahl" mit den Korrespondenzen "Untersuchung abgelehnt zu teuer" und "Armbruch 'kein Notfall'" aus Schwanewede, "Bei Krankmeldung droht Ausgangssperre" aus Neuenkirchen und "Innendienstkranker als Möbelpacker" aus Bremervörde.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 47, Bremen 23.11.1976, S. 2

Bremen_Unterweser_KBW063


29.11.1976:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 9 (vgl. Nov. 1976, Jan. 1977) vermutlich in dieser Woche heraus mit den Artikeln:
- "Der Kampf gegen die Absetzung des Vertrauensmannes Witzmann ist ein Kampf für politische Rechte" zur 3./325 in Schwanewede;
- "Mannschaften untersuchen Manöverkosten" in der 3./325;
- "Verhaftung wegen Biertrinken - Mannschaften wehren sich" in der 1./PzArtlBtl 325;
- "'Exotische' Speisen in Küche B" zu Schwanewede;
- "Kürzung des Wehrsoldes durch 'freiwillige' Spenden oder Wochenendwache" zur 2./322 und 3./325 in Schwanewede;
- "Wie sich ein Militarist den Beitrag der Frauen für die imperialistische Armee vorstellt" zu Hauptmann Schanz von 3./325;

Eingeladen wird zu den Treffen in Bremen-Mitte und Schwanewede bzw. Alt-Aumund. Aufgerufen wird zur Veranstaltung "Der Kampf der Soldaten für ihre Rechte ist Antwort auf die Reaktion in den Kasernen" am 9.12.1976 in Schwanewede im Keglerkrug.
Q: Volksmiliz Nr. 9, Bremen 1976, S. 3ff und 8ff

Bremen_SRK174

Bremen_SRK175

Bremen_SRK177

Bremen_SRK178


09.12.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 49 (vgl. 2.12.1976, 16.12.1976) heraus mit dem Artikel "Der Vertrauensmann bleibt!" zum PzArtlBtl 325 in der Lützowkaserne in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 49, Mannheim 9.12.1976, S. 11

KVZ1976_49_21


09.12.1976:
Das SRK Bremen des KBW lud ein zur Veranstaltung "Die Reaktion verschärft die Unterdrückung - die Soldaten kämpfen für ihre Rechte" in Schwanewede im Keglerkrug.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 49, Bremen 1976, S. 4

16.12.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 50 (vgl. 9.12.1976, 23.12.1976) in einer Ausgabe Nord heraus. Berichtet wird:"
Bremen. Auf einer Veranstaltung des Soldaten- und Reservistenkomitees Bremen am 9. Dezember in Schwanewede wurden von 30 Teilnehmern 50 DM für den bewaffneten Befreiungskampf des Volkes von Zimbabwe gespendet."

Berichtet wird auch:"
Bremen. In der 11. Panzergrenadierdivision mit 18 000 Mann sind die Zahlen für Verluste von Ausrüstungsgegenständen von 1974 800 000 DM auf 1976 1,6 Mill. DM gestiegen. das meiste davon ist auf Diebstahl und mutwillige Zerstörung zurückzuführen. Diese Zahlen schrecken die Bundeswehrführung, zeigen sie doch, daß die Mannschaften sich nicht mit den Ausrüstungsgegenständen und ihrem Zweck identifizieren und ihren Haß auf die imperialistische Armee daran auslassen."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ausgabe Nord Nr. 50, Mannheim 16.12.1976, S. 11

23.12.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 51 (vgl. 16.12.1976, 6.1.1977) in einer Ausgabe Nord heraus. Berichtet wird:"
Schwanewede / Bremen. Kürzung des Wehrsolds durch Zwangsspenden. In der Kompanie 2./322 müssen die Soldaten pro Urlaubsantrag 10 Pfennig bezahlen. Bei einem Urlaubsantrag pro Soldat im Monat kassiert die Kompanieführung im Monat ca. 8.- DM und im Jahr 100 DM vom Sold der Soldaten.
In der 3./325 fragte der Rechnungsführer bei der Ausgabe des 'Buschgeldes' (Manöverausgleich), ob die Soldaten nicht 2,- DM fürs Soldatenhilfswerk (SHW) spenden wollten. Weigerten sie sich, so wurde mit Wache gedroht. Das SHW steht unter Kontrolle der Offiziere und soll in Härtesituationen und bei Todesfällen Geld geben. Die Bundeswehrführung zahlt nur Pfennige für die Folgen der Unterdrückung und Menschenverachtung in der Armee. Den Fehlbetrag will sie von den Soldaten erpressen. Die Mehrheit der Kompanie weigerte sich, fürs SHW zu spenden."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ausgabe Nord Nr. 51, Mannheim 23.12.1976, S. 11

23.12.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 51 (vgl. 16.12.1976, 6.1.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Zweierlei Biertrinken", in dem es auch heißt:"
Bremen. Verhaftung wegen Biertrinken.

Während eines Übungsaufenthaltes des Instandsetzungszuges der 1./Pz.Art Btl. 325 im Lager Trauen/Munster wurden zwei Soldaten verhaftet, die sich dem Zapfenstreich widersetzt hatten, weil sie zusammen mit 20 anderen Soldaten nach Feierabend noch ein paar Bier trinken wollten. Der UvD schleppte beide zur Wache, um sie nach Munster in den Arrest bringen zu lassen. Da alle Zellen besetzt waren, setzte sie der Batteriechef vorübergehend auf freien Fuß. Er wollte sieben Tage Arrest und Geldbuße verhängen und die Sache an die Staatsanwaltschaft geben.
Aufgrund des Widerstands konnte er das beabsichtigte Strafmaß nicht durchsetzen. Die Soldaten bekamen 12 Tage verschärfte Ausgangssperre."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ausgabe Nord Nr. 51, Mannheim 23.12.1976, S. 11

23.12.1976:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 51 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "'Jeder Bürger ist der geborene Verteidiger seines Vaterlandes'" aus der 5./323 in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 51, Bremen 1976, S. 4

Bremen_Unterweser_KBW081


Januar 1977:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 1 (vgl. 29.11.1976, 3.1.1977) heraus mit dem Leitartikel "Durchschlageübung: 'Was sie nicht tötet, das macht sie nur noch härter!'" zur Übung der 4./323 in der Lützow-Kaserne in Schwanewede.

Weitere Artikel sind:
- "Den Vertrauensmann in den Arrest stecken, heißt nicht den Kampf der Soldaten zerschlagen!" zum Kanonier Witzmann in der 3./325 in Schwanewede;
- "'Vertrauensverhältnis verlorengegangen' - Offiziere mußten die Einheit teilen" zur 3./325, die zum größten Teil versetzt wurde;
- "Formalausbildung: Erziehung zum Kadavergehorsam" in der 4./322 in Schwanewede;
- "Sackratten im Wachgebäude";
- "Rechnungsführer eröffnet Geschenkboutique" in der 3./325;
- "Bei 50 DM Spende für das Soldatenhilfswerk wird das Diszi vergessen" mit Berichten aus der 1., 2., 3. und 4./325;
- "Offiziere - Fürstliche Bezahlung für ihre Unterdrückergeschäfte";
- "Hauptfeld besoffen - Gefreiten um 18,- DM geprellt!".

Eingeladen wird zu den Treffen im Jugendfreizeitheim Lüssum.
Q: Volksmiliz Nr. 1, Bremen Jan. 1977, S. 1ff und 11ff

Bremen_SRK180

Bremen_SRK181

Bremen_SRK182

Bremen_SRK183

Bremen_SRK184

Bremen_SRK185

Bremen_SRK186

Bremen_SRK187


03.01.1977:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. Jan. 1977, 7.2.1977) vermutlich in dieser Woche als Extra heraus mit dem Leitartikel "Den Vertrauensmann in den Arrest stecken, heißt nicht den Kampf der Soldaten zerschlagen!" zum Kanonier Witzmann in der 3./325 in Schwanewede.

Weitere Artikel sind:
- "Bei 50 DM Spende für das Soldatenhilfswerk wird das Diszi vergessen" mit Berichten aus der 1., 2., 3. und 4./325;
- "Rechnungsführer eröffnet Geschenkboutique" in der 3./325.
Q: Volksmiliz Extra Den Vertrauensmann in den Arrest stecken, heißt nicht den Kampf der Soldaten zerschlagen!, Bremen Jan. 1977, S. 1f und 4

Bremen_SRK189

Bremen_SRK196

Bremen_SRK190


06.01.1977:
Der KBW gibt die Nr. 1 seiner 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 30.12.1976, 13.1.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Schwanewede / Bremen. 21 Tage Arrest gegen Kanonier Witzmann, aber Absetzung als Vertrauensmann verhindert".
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 1, Mannheim 6.1.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_01_21


06.01.1977:
Der KBW gibt die Nr. 1 seiner 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 30.12.1976, 13.1.1977) in einer Ausgabe Nord heraus. Berichtet wird:"
Schwanewede / Bremen. Offizier macht Geschäfte. In der 3./325 hat der Rechnungsführer, Oberfeldwebel Gentsch, aus seinem Dienstzimmer eine Geschenkboutique der gepfefferten Preise gemacht. Rechtzeitig vor Weihnachten gab es Kerzen (24 DM) und jede Menge Kupferarbeiten (Bilder, Wappen, Wanduhren und als Prunkstück einen Wandspiegel) zu kaufen. Er hat sich auch ein besonderes Ratensystem ausgedacht, womit er den Wehrsold der Kaufwilligen direkt mit Beschlag belegte. An jedem einzelnen Stück klebte ein Preisschild mit Angabe über die Höhe der Raten. der Wandspiegel sollte 200 DM kosten (mehr als der durchschnittliche Monatswehrsold). Auf dem Preisschild seht: 200 DM: 75 DM Barzahlung, 5 Raten a 25 DM."
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 1, Mannheim 6.1.1977, S. 11

06.01.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 1 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Kaserne Schwanewede - 'Gefahr der Wehrkraftzersetzung'" zu Kanonier Witzmann aus der 3./325.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 1, Bremen 1977, S. 4

Bremen_Unterweser_KBW085


03.02.1977:
Der KBW gibt die Nr. 5 seiner 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 27.1.1977, 10.2.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit den Artikeln "Eine normale Woche in der 3./11, Schwanewede" und "'Was sie nicht tötet, macht sie noch härter'. 5 Tage Durchschlagsübung" zur 4./323 in Schwanewede, aus der 'Volksmiliz' des SRK Bremen.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 5, Mannheim 3.2.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_05_21

KVZ_Nord_1977_05_22


10.02.1977:
Der KBW gibt die Nr. 6 seiner 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 3.2.1977, 16.2.1977) in einer Ausgabe Nord heraus. Vermutlich vom SRK Bremen und nicht wie angegeben vom SRK Braunschweig und der Redaktion stammt der Artikel:"
Knast. Eine der härtesten Strafmaßnahmen gegen den Kampf der Soldaten ist der Knast. Die Knastordnung schreibt vor, daß die Betten in den Zellen tagsüber hochgeklappt werden, damit die Soldaten nicht schlafen, sondern über ihre 'Straftaten' nachdenken können. Der eingesperrte Soldat darf nur einmal in der Woche Besuch von Zivilisten empfangen. Weil die meisten Soldaten von weither kommen, fallen solche Besuche natürlich flach. Besuch von Kameraden kann er einmal am Tag empfangen. Eine Stunde täglich darf er unter Bewachung einen Spaziergang machen.

Außer Briefen, der Bibel und einigen Vorschriften darf er nichts lesen. Radiohören oder Fernsehen ist auch verboten. Mehr als 10 Zigaretten am Tag darf er nicht rauchen.

Der Zusammenhalt der Mannschaften verhindert, daß dise Ordnung eingehalten wird. Die Wachsoldaten lassen den Arrestanten deshalb hinter dem Rücken der Offiziere viele Vergünstigungen. Als in Schwanewede / Bremen die Offiziere gegen den Vertrauensmann Witzmann 21 Tage Arrest verhängten, weil er den Kampf der Soldaten gegen die Schikane und Unterdrückung in der Armee organisiert hatte, verurteilten die Wachsoldaten und auch einige wachhabende Unteroffiziere die Arreststrafe, ließen Witzmann aus der Kaserne zum Fernsehen und Kartenspielen und besorgten ihm Zeitungen."
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 6, Mannheim 10.2.1977, S. 11

17.02.1977:
Der KBW gibt die Nr. 7 seiner 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 16.2.1977, 24.2.1977) in einer Ausgabe Nord heraus. Berichtet wird mit Hilfe der 'Volksmiliz' des SRK Bremen:"
Schwanewede. Formalausbildung. Bei der letzten Formalausbildung der 4./32 mußten wir im Gleichschritt auf dem Exerzierplatz marschieren, auf dem große, spiegelglatte Eisflächen waren. Alle hatten Mühe, sich überhaupt senkrecht zu halten. Einige Soldaten stürzten. Daraufhin wurden wir in Gruppen geteilt, damit die Unteroffiziere jeden einzelnen unter Kontrolle hatten. So mußten wir immer wieder über die Eisflächen und danach, egal ob es klappte, immer wieder 'nach hinten weg, im Laufschritt marsch' über die Eisflächen laufen.

Es gab eine Menge blauer Flecken. Man hätte sich die Knochen brechen können. Das wissen auch die Offiziere. Ihre ganze Schikane soll die Soldaten zum Kadavergehorsam abrichten."
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 7, Mannheim 17.2.1977, S. 11

17.03.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 11 (vgl. 10.3.1977, 24.3.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "'Damals betrug der Wehrsold 64 DM' zu einem Arbeiter von Klöckner Bremen, der bei der 1./325 der Bundeswehr in Schwanewede war.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 11, Mannheim 17.3.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_11_22


21.04.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 16 (vgl. 14.4.1977, 28.4.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Sind die Soldaten mit der Kantinenreform zufrieden? Zum Bericht des Wehrbeauftragten" aus Schwanewede, aus dem SRK Bremen.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 16, Frankfurt 21.4.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_16_22


28.04.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 17 (vgl. 21.4.1977, 1.5.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "'Z-Sau?'" aus Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 17, Frankfurt 28.4.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_17_21


05.05.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 18 (vgl. 28.4.1977, 12.5.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Soldaten gegen Truppenstationierung" in der Garlstedter Heide, zu einer Resolution von 20 Soldaten des PGB 322 in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 18, Frankfurt 5.5.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_18_21


12.05.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 19 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Grundsteinlegung in Garlstedt: Grenadiere und Feldjäger schließen sich zusammen" aus Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 19, Bremen 12.5.1977, S. 4

Bremen_Unterweser_KBW148


04.07.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 27 (vgl. 27.6.1977, 11.7.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Bremer Vulkan: Betriebsrat und Jugendvertretung gegen Soldatendisziplinierung, für Lohnfortzahlung und Kündigungsrecht" zur Bestrafung des Soldaten Fröhlich aus dem PanzerBtl 324 in der Lützow-Kaserne in Schwanewede wegen Teilnahme an der 1. Mai-Demonstration in Uniform.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 27, Frankfurt 4.7.1977, S. 5

KVZ_Nord_1977_27_09


04.07.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 27 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Aktionen zum Rekruteneinzug" des SRK am Bahnhof Vegesack an die Rekruten der Lützow-Kaserne, Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 27, Bremen 4.7.1977, S. 4

Bremen_Unterweser_KBW239


11.07.1977:
Vermutlich in dieser Woche erscheint die 'Volksmiliz' des Soldaten- und Reservistenkomitee Holstein - Sektion Kiel (vgl. 30.6.1977, 11.7.1977) mit dem Artikel "Bremer Vulkan: Betriebsrat und Jugendvertretung gegen Soldatendisziplinierung, für Lohnfortzahlung und Kündigungsrecht" zum PzBtl 324 in der Lützow-Kaserne in Schwanewede.
Q: Volksmiliz - Kiel Aktion zur Einziehung des 3. Quartals, O. O. (Kiel) O. J. (1977)

Holstein_SRK068


11.07.1977:
Vermutlich in dieser Woche erscheint die 'Volksmiliz' des Soldaten- und Reservistenkomitee Holstein (vgl. 11.7.1977, 18.7.1977) in Kiel und Plön mit dem Artikel "Bremer Vulkan: Betriebsrat und Jugendvertretung gegen Soldatendisziplinierung, für Lohnfortzahlung und Kündigungsrecht" zum PzBtl 324 in der Lützow-Kaserne in Schwanewede.
Q: Volksmiliz Extra Gründungsaufruf. Organisiert euch im Soldaten- und Reservistenkomitee, O. O. (Kiel) O. J. (1977), S. 4; Volksmiliz - Kiel Aktion zur Einziehung des 3. Quartals, O. O. (Kiel) O. J. (1977), S. 4

Holstein_SRK060


25.07.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 30 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Bundeswehr plant Angriff auf den Zusammenschluß von Soldaten und Volk" vom SRK zur Disziplinierung des Panzerschützen Fröhlich von der Panzerbrigade 32 aus Schwanewede wegen dem 1. Mai.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 30, Bremen 25.7.1977, S. 2

Bremen_Unterweser_KBW258

Bremen_Unterweser_KBW259


01.08.1977:
Vermutlich Anfang dieser Woche erscheint die 'Volksmiliz' des Soldaten- und Reservistenkomitee Holstein (vgl. 18.7.1977, 14.8.1977) mit dem Artikel "Bremer Vulkan: Betriebsrat und Jugendvertretung gegen Soldatendisziplinierung, für Lohnfortzahlung und Kündigungsrecht" zum PzBtl 324 in der Lützow-Kaserne in Schwanewede.
Q: Volksmiliz Die Bourgeoisie braucht die Waffen zur Reaktion und für Raubkriege! - Die Arbeiterklasse und das Volk brauchen die Waffen zur Befreiung!, O. O. (Kiel) O. J. (1977), S. 7

Holstein_SRK149


23.08.1977:
Der AB gibt seine 'Kommunistische Arbeiterzeitung' Nr. 119 (vgl. 26.7.1977, 6.9.1977) heraus. Die Kämpfende Jugend (KJ) berichtet aus Bremen von einem Brief der Jugendvertretung der Vulkan-Werft an den Oberleutnant (OLT) der Lützow-Kaserne in Schwanewede im niedersächsischen Landkreis Osterholz-Scharmbeck.
Q: Kommunistische Arbeiterzeitung Nr. 119, München 23.8.1977, S. 5

ABG_KAZ_1977_282


19.09.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 38 (vgl. 12.9.1977, 26.9.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Bilanz des dritten Quartals" zur Bundeswehr in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 38, Frankfurt 19.9.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_38_22


17.10.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 42 mit dem Artikel "Kampf um das zweite Frühstück" in der Lützow-Kaserne in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 42, Bremen 17.10.1977, S. 17

Bremen_Unterweser_KBW344


14.11.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 46 mit den Artikeln "Punkt für Punkt die Soldaten spalten, um insgesamt die Unterdrückung zu verschärfen" in der Lützowkaserne in Schwanewede, vom SRK und "Aufruf zum Tribunal gegen Oberst Ohm" aus der Lützowkaserne in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 46, Bremen 14.11.1977, S. 20

Bremen_Unterweser_KBW373


05.12.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 49 (vgl. 28.11.1977, 12.12.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Zig Tausende verweigern, aber der Nutzeffekt bleibt aus, die Moral in der Armee steigt trotzdem nicht. Auch Weiterverpflichtungen nehmen ab" von den SRKs Hannover und Bremen, wobei berichtet wird aus der Ausbildungskompanie 408 in Munster, der Fernmeldeausbildungskompanie 2./1 Hannover und aus Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 49, Frankfurt 5.12.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_49_21


05.12.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 49 mit dem Artikel "Soldaten erfolgreich gegen Kasernenunterdrückung" in der 1./324 in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 49, Bremen 5.12.1977, S. 20

Bremen_Unterweser_KBW397

Bremen_Unterweser_KBW398


19.12.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 51 mit dem Artikel "Soldaten gegen Fahrpreiserhöhungen" zur Lützow-Kaserne Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 51, Bremen 19.12.1977, S. 17

Bremen_Unterweser_KBW408


26.12.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 52 mit den Artikeln "Hauptmann Beushausen verhängt in einer Woche 11 Diszis" in der Inst. Kp 320 in Schwanewede, "'Für die militärische Sicherheit ein Unsicherheitsfaktor'" zur Entlassung einer Kantinenhilfe in der Lützow-Kaserne wegen SRK-Mitgliedschaft und "Inst. Kp. 320: Hptm. Beushausen versetzt Vertrauensmannkandidaten" aus Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 52, Bremen 26.12.1977, S. 20

Bremen_Unterweser_KBW420

Bremen_Unterweser_KBW421


09.01.1978:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 2 mit dem Artikel "'Mangelnde Dienstauffassung'" von der Bundeswehr in Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 2, Bremen 9.1.1978, S. 19

Bremen_Unterweser_KBW434


23.01.1978:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 4 mit den Artikeln "Aktionswoche der Zivildienstleistenden vom 23.-27.1.1978" in Bremen mit einer Resolution von 18 Soldaten der Lützow-Kaserne, Schwanewede und "'Innerer Notstand': Bundeswehr wird ausgerichtet auf den Aufstand der Arbeiterklasse" zur Veranstaltung des Reservistenverband Kreisverband Bremen mit Oberst Ohm aus Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 4, Bremen 23.1.1978, S. 18

Bremen_Unterweser_KBW441


20.03.1978:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 12 mit dem Artikel "Resolution von 9 Soldaten, Schwanewede, Brigade 32" gegen die Strafverfahren gegen 5 Mitglieder des SRK Munster.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 12, Bremen 20.3.1978, S. 19

Bremen_Unterweser_KBW493


08.05.1978:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 19 mit dem Artikel "150 Kollegen für Teilnahme von Soldaten am 1. Mai in Uniform" zur Unterschriftensammlung auf der Demonstration in Bremen-Nord für die Soldaten der Lützow-Kaserne Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 19, Bremen 8.5.1978, S. 18

Bremen_Unterweser_KBW450


10.12.1979:
In Bremen-Unterweser gibt die VrV / SR des KBW ihre 'Kommunistische Volkszeitung für die Soldaten im Bezirk Bremen-Unterweser' heraus mit dem Leitartikel "In Küche B der Lützow-Kaserne geht es den Soldaten an die Gesundheit und an den Geldbeutel" aus Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung für die Soldaten im Bezirk Bremen-Unterweser, Bremen 10.12.1979, S. 1

KBW_Nord_B_197912_106


Letzte Änderung: 08.03.2019