Oldenburg:
'Schulkampf' - Organ der KSG - Kommunistische Schülergruppe (1972-1973)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 18.3.2020


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur die ersten fünf Ausgaben des 'Schulkampf' der sich an den Vorläufern des KBW orientierenden Kommunistischen Schülergruppe (KSG) Oldenburg vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

November 1972:
Das Initiativkomitee zum Aufbau einer Kommunistischen Schülergruppe (IK/KSG) Oldenburg gibt erstmals sein Organ 'Schulkampf' (vgl. 8.1.1973) in einer Auflage von 500 Stück heraus mit dem Leitartikel "Gegen individuellen Terror - für den Befreiungskampf des palästinensischen Volkes" zum Anschlag in München.

Weitere Artikel sind:
- "Kampf den reaktionären Ausländergesetzen";
- "Erklärung des IK/KSG (Initiativkomitee zum Aufbau einer Kommunistischen Schülergruppe)" zur Fraktionierung der Oldenburger Schüler (vgl. Juni 1972) und dem AK gegen Berufsverbote (BV - vgl. Sept. 1972);
- "Selbstkritik: Schülervertretung und Basisgruppe";
- "Kampf dem Verbotsantrag gegen den KBB" in Bremen;
- "Neuwahlen" zu den Bundestagswahlen (BTW);
- "Erklärung der FPDLP - Demokratische Volksfront zur Befreiung Palästinas".

Das IK/KSG ist mit der Kommunistischen Hochschulgruppe (KHG) an der PH befreundet, deren Büchertisch angekündigt wird, und ordnet sich politisch dem KB Bremen (KBB) zu. Aufgerufen wird, die 'Wahrheit' des KBB zu lesen.
Quelle: Schulkampf Nr. 1, Oldenburg Nov. 1972

08.01.1973:
Das Initiativkomitee zum Aufbau einer Kommunistischen Schülergruppe (IK/KSG) Oldenburg gibt vermutlich in dieser Woche die auf Januar datierte Nr. 2 seines Organs 'Schulkampf' (vgl. Nov. 1972, 27.3.1973) mit einer Auflage von 500 Stück zum Preis von 50 Pfg. heraus mit dem Leitartikel "Kritik am Schulkampf Nr. 1".

Weitere Artikel sind:
- "Über die Unlust zur Schule zu gehen";
- "Schule in China";
- "Zur Wehrkunde-Kampagne" gegen den WKE (vgl. 11.12.1972, 13.12.1972), in Oldenburg von der KHG an der PH und den eigenen, an mehreren Schulen bestehenden Basisgruppen (BG), mit der "Plattform zum Kampf gegen Wehrkunde";
- "Eine Antwort" zu einem Brief an den Aktionsausschuss gegen Wehrkunde zur Volksbefreiungsarmee (VBA) in der VR China;
- "Warum gibt es in Vietnam immer noch keinen Frieden?";
- "Kampf für freie politische Betätigung an Heidelberger Schulen":
- "Polizei verhaftet 5 Streikposten bei Opel Bochum" aus der 'Wahrheit' des KB Bremen (KBB - vgl. 5.10.1972).
Q: Schulkampf Nr. 2, Oldenburg Jan. 1973

27.03.1973:
Die Kommunistische Schülergruppe (KSG) Oldenburg gibt die auf März datierte Nr. 3 ihres Organs 'Schulkampf' (vgl. Nov. 1972, 18.6.1973) mit einer Auflage von 400 Stück vermutlich heute oder morgen heraus mit dem Leitartikel "Umorganisierung - Ein Schritt zur Verwirklichung des demokratischen Zentralismus" zur eigenen Umbenennung (vgl. 13.1.1973). Die KSG gliedere sich in Plenum, Ausschüsse und Arbeitsgemeinschaften. Weiter gäbe es drei Basisgruppen (BG), bei denen es sich um KSG-Sympathisantengruppen handele. Zwei seien aus SV-Aufbaugruppen hervorgegangen, eine durch Agitation und Propaganda aufgebaut worden.

Weitere Artikel sind:
- "Vorwärts zum Wiederaufbau der KPD!" zur Programmkommission der Gruppen des Bremer Kommuniques (BK);
- "Reaktion am Oldenburg-Kolleg" (vgl. 12.6.1972, Feb. 1972);
- "Waffenstillstand in Vietnam";
- "Disziplinierungsmaßnahmen am AGO und die Fehler der KSG" zum Alten Gymnasium (vgl. 15.1.1973);
- "'Vermögensbildung in Arbeitnehmerhand'" zum Wirtschaftsgymnasium;
- "Der Kampf der Bremer Schüler für freie politische Betätigung";
- eine Erklärung der Rechtsanwälte von Marianne Herzog (RAF) mit dem Artikel "Was zeigt diese Erklärung?";
- "Politische Entlassung fortschrittlicher Kollegen - die Fälle Stehmeier und Weinert bei Krupp-Atlas-Elektronik (KAE) Bremen;
- "Zur Wehrkundekampagne" zum Wehrkundeerlaß (WKE - vgl. 24.3.1973, 29.3.1973), u.a. an der Realschule Margaretenstraße (vgl. März 1973) und dem Neuen Gymnasium (vgl. April 1973).

Geworben für den laden Politisches Buch mit den Schriften auch der Kommunistischen Gruppe Oldenburg (Aufbaugruppe).

Angekündigt wurde die Zeitung u.a. durch ein Flugblatt am Tag vor dem Erscheinen (vgl. 26.3.1973).
Q: Schulkampf Nr. 3, Oldenburg März 1973; KSG: Schulverweise für fortschrittliche Schüler in Bremen, Oldenburg o. J. (1973)

18.06.1973:
Die Kommunistische Schülergruppe (KSG) Oldenburg des KBW gibt vermutlich Ende dieser Woche die auf Juni datierte Nr. 4 ihres Organs 'Schulkampf' (vgl. 27.3.1973, Sept. 1973) in einer Auflage von 400 Stück heraus mit dem Leitartikel "Breschnew besuchte Brandt" (vgl. 18.5.1973).

Weitere Artikel sind:
- "Lest und kritisiert den Schulkampf!";
- "Aufschwung der demokratischen Bremer Schülerbewegung";
- "Bürgerschaftsdebatte: 'Wie Ruhe und Ordnung an den Schulen herstellen?'" in Bremen am 9.5.1973;
- Berichte von der Solidaritätskampagne mit den Bremer Schülern (vgl. 24.3.1973, 29.3.1973);
- "Ostfriesland: Bevölkerung verhindert Bombenabwurfplatz!" zu den Protesten gegen die Bombenabwurfplätze im Kreis Leer (vgl. 25.5.1973, 7.6.1973), gegen den Platz in Ramsloh im Kreis Cloppenburg und aus Nordhorn, Grafschaft Bentheim (vgl. 12.6.1973);
- "Verbotsvorbereitungen gegen Kommunisten";
- "Wehrkunde am Neuen Gymnasium" (vgl. 30.3.1973);
- "Die Hintergründe der Kämpfe der Schüler und des verzweifelten Umsichschlagens des Bremer Senats gegen diese Kämpfe";
- "'Die berichten… was andere verschweigen'" zur 'Roten Schüler Presse' des Sozialistischen Schülerbundes Oldenburg (SSO) der DKP, die sich auch zum Schülerstreik in Bremen äußerte.
Q: Schulkampf Nr. 4, Oldenburg Juni 1973

September 1973:
Die Kommunistische Schülergruppe (KSG) Oldenburg des KBW gibt die Nr. 5 ihrer Zeitung 'Schulkampf' (vgl. 18.6.1973) mit einer Auflage von 400 Stück heraus mit dem Leitartikel "Schülermonatskarten - Erhöhte Kosten und verstärkte Strapazen" zur PEKOL.

Weitere Artikel sind:
- "An unsere Leser";
- "Schulkorrespondenz Gymnasium Eversten" mit dem Titel "Weg mit allen Schulstrafen!!" mit einem Vorspann von der Schulzelle (vgl. Aug. 1973);
- "Mozambique 'zivilisiert'" zum Massaker in Wiriyamu
- "Jugendoffizier am NGO" zum Neuen Gymnasium;
- "KBW gegründet" (vgl. 8.6.1973);
- "'Wilde' Streiks" aus dem 'Schulkampf Heidelberg;
- "Meinungsfreiheit vorm Betrieb: nur für die DKP?" zu AEG Oldenburg (vgl. 25.6.1973);
- "Preissteigernde Maßnahmen der Bundesregierung" aus der 'Wahrheit' Bremen;
- "Uhrenfabrik in Arbeiterhand" zu Lip Besancon, Frankreich;
- "Das Volk will Demokratie" aus dem 'Arbeiterkampf'.
Geworben wird u.a. für die Dokumentation "Zwei Jahre Folter und KZ's in Irland" und für den Laden Politisches Buch in der Bergstraße 14.
Q: Schulkampf Nr. 5, Oldenburg Sept. 1973

Letzte Änderung: 18.03.2020