Osnabrück - Kommunistischer Bund:
'Metallarbeiter' - Informationsblatt für die Metallbetriebe / Betriebszeitung für Karmann, Klöckner, Kabelmetall (1971-1972)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 7.4.2020


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben des 'Metallarbeiters' vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen. Die Zeitung erschien erstmals anläßlich der Metalltarifrunde 1971, zu der sich der KB Osnabrück, eine Vorläufergruppe des KBW, an der bundesweiten Aktionseinheit beteiligte.

Nachdem die Nr. 15 und 16 getrennt in Ausgaben für Klöckner und die Betriebe Kabelmetal und Karmann erschien, wurde die Zeitung lediglich als 'Metallarbeiter' für Klöckner fortgeführt, während bei Kabelmetal die Zeitung 'Der heiße Draht' erschien und bei Karmann die Zeitung 'Der Bohrer'.

Wir danken Herrn Peter Schulz-Oberschelp für die Unterstützung.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

08.11.1971:
Der KB Osnabrück gibt vermutlich in dieser Woche sein Informationsblatt für die Metallbetriebe 'Metallarbeiter' Nr. 1 (vgl. 22.11.1971) heraus mit dem Leitartikel "Droht eine Krise?" und dem Artikel "Und unsere Forderungen?" zur Metalltarifrunde (MTR).
Quelle: Metallarbeiter Nr. 1, Osnabrück o. J. (1971)

22.11.1971:
Der KB Osnabrück gibt vermutlich in dieser Woche sein Informationsblatt für die Metallbetriebe 'Metallarbeiter' Nr. 2 (vgl. 8.11.1971, 29.11.1971) heraus mit dem Leitartikel "Streik in Nordbaden-Nordwürttemberg".

Weitere Artikel sind:
- "Unternehmer lehnen Schlichtung in Nordrhein-Westfalen ab";
- "Vertrauenskörperversammlung bei Klöckner-OS am 16. November".
Q: Metallarbeiter Nr. 2, Osnabrück o. J. (1971)

29.11.1971:
Der KB Osnabrück gibt vermutlich in dieser Woche sein Informationsblatt für die Metallbetriebe 'Metallarbeiter' Nr. 3 (vgl. 22.11.1971, 17.12.1971) heraus mit dem Leitartikel "Alle Räder stehen still wenn der Arbeiter es will".

Weitere Artikel sind:
- "Was treibt die IGM-Führung?";
- "Und Osnabrück?";
- ein Bericht zur Vertrauenskörperversammlung bei Klöckner am 16.11.1971, mit der man sich bereits in der Nr. 2, die aus drucktechnischen Gründen nur bei Klöckner verteilt werden konnte, befasst hatte.
Q: Metallarbeiter Nr. 3, Osnabrück o. J. (1971)

17.12.1971:
Der KB Osnabrück gibt vermutlich Ende dieser Woche sein Informationsblatt für die Metallbetriebe 'Metallarbeiter' Nr. 4 (vgl. 29.11.1971, 21.12.1971) heraus mit der Schlagzeile "Fahrpreiserhöhung = Lohnraub in der Stadt".
Q: Metallarbeiter Nr. 4, Osnabrück o. J. (1971)

21.12.1971:
Der KB Osnabrück gibt vermutlich heute sein Informationsblatt für die Metallbetriebe 'Metallarbeiter' Nr. 5 (vgl. 17.12.1971, Juni 1972) heraus mit dem Leitartikel "Metaller einig: 7,5% sind nicht 7,5%!" zur Demonstration in Stuttgart am 8.12.1971.

Weitere Artikel sind:
- "Aus den Betrieben: Klöckner";
- "Heute Demonstration gegen die Fahrpreiserhöhungen".
Q: Metallarbeiter Nr. 5, Osnabrück o. J. (1971)

Januar 1972:
Der Kommunistische Bund Osnabrück (KBO) gibt die Nr. 1 des ersten Jahrganges seiner 'Roten Fahne' (RF - vgl. Feb. 1972) als Zentralorgan heraus. Mit dem 'Metallarbeiter' habe man selbst in die Metalltarifrunde (MTR) 1971 eingegriffen.
Q: Rote Fahne Nr. 1, Osnabrück Jan. 1972, S. 4

Osnabrueck_Rote_Fahne004


April 1972:
Der Kommunistische Bund Osnabrück (KBO) gibt vermutlich im April die Nr. 3/4 des ersten Jahrganges seiner 'Roten Fahne' (RF - vgl. Feb. 1972, Mai 1972) als Zentralorgan heraus. Der eigene 'Metallarbeiter' Nr. 8 berichtet "Wie die Klöckner-Bosse ihre Profite sichern".
Q: Rote Fahne Nr. 3/4, Osnabrück 1972, S. 3

Osnabrueck_Rote_Fahne017


Juni 1972:
Der KB Osnabrück gibt vermutlich im Juni sein Informationsblatt für die Metallbetriebe 'Metallarbeiter' Nr. 11 (vgl. 21.12.1971, 29.9.1972) heraus mit dem Leitartikel "Bombenanschläge" zur RAF, wobei auch auf Petra Schelm eingegangen wird.

Weitere Artikel sind:
- "Kommunistenhatz" zu den Bomben bei Springer in Hamburg;
- "Arbeiterkorrespondenz eines Kollegen von Karmann: Lohnabbau auf Schleichwegen";
- "Wie stehen die Kommunisten zur Frage der Gewalt?";
- "Wahl der Jugendvertreter - Die Probleme der jungen Kollegen gehen alle Kollegen an!" zu den JVW mit Berichten über die Jugendversammlungen bei Karmann und Klöckner.
Q: Metallarbeiter Nr. 11, Osnabrück o. J. (1972)

29.09.1972:
Der KB Osnabrück gibt vermutlich Ende dieser Woche sein Informationsblatt für die Metallbetriebe 'Metallarbeiter' Nr. 12 (vgl. Juni 1972, 13.11.1972) heraus mit dem Leitartikel "Kein Stillhalten vor den Wahlen" zu den Bundestagswahlen (BTW) bzw. zu Klöckner.

Weitere Artikel sind:
- Arbeiterkorrespondenz: Bullenhitze in der Lehrwerkstatt" bei Klöckner;
- "Verbotsantrag der CDU gegen den KB Bremen" (KBB) mit dem Aufruf des KBO vom 26.9.1972;
- "Wer macht den Metallarbeiter?";
- "Eine dicke Schweinerei" zu Klöckner Hagen-Haspe.
Q: Metallarbeiter Nr. 12, Osnabrück o. J. (1972)

13.11.1972:
Der KB Osnabrück gibt vermutlich in dieser Woche seine Betriebszeitung für Karmann, Klöckner, Kabelmetal 'Metallarbeiter' Nr. 13 (vgl. 29.9.1972, 24.11.1972) heraus mit dem Leitartikel "Erklärung zu den Bundestagswahlen" (BTW) mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 17.11.1972 sowie den Artikeln "Wir brauchen mehr Lohn - Metalltarifrunde '72" zur MTR und "Kampf dem Verbotsantrag gegen den Kommunistischen Bund Bremen" (KBB).
Q: Metallarbeiter Nr. 13, Osnabrück o. J. (1972)

17.11.1972:
In Osnabrück wurde aufgerufen zur gemeinsamen Veranstaltung von KB, KAJB und KOB zu den Bundestagswahlen (BTW) um 19 Uhr im Schloß, Musiksaal, bei der für eine Ungültigmachung der Stimmzettel durch die Forderung "Weg mit dem KPD-Verbot!" aufgerufen wird. Die DKP schreibt dazu:"
Über diese Veranstaltung berichtete nun der KB in seinem 'Metallarbeiter' die DKP sei 'kleinlaut zurückgewichen'.

Doch jeder dort Anwesende wird bestätigen können, die DKP-Genossen, die diese Veranstaltung besuchten, waren alles andere als kleinlaut und zurückgewichen sind sie schon garnicht.

Im Gegenteil! Sie initiierten die Diskussion, deckten das Selbsttor des KB auf und setzten dem ihre Vorstellungen und Forderungen gegenüber, für die eine kommunistische Partei zu kämpfen hat. Ein Beispiel: Die DKP forderte einen Preisstopp, um den immer stärkeren Lohnabbau nebst einer aktiven Lohnpolitik entgegentreten zu können. Der KB lehnte diese Forderung ab. Das schüre nur die Illusionen in der arbeitenden Bevölkerung. Von der DKP darauf hingewiesen, welche Bedeutung ein Preisstopp für die Verbesserung der Lage der Arbeiterklasse haben kann, war man sich nicht mehr sicher. Aus der prinzipiellen Ablehnung wurde eine zweifelnde Haltung und schließlich drehte und wandte man sich nur noch herum ohne eine Antwort zu geben. Weiter reichte die Weisheit der 'Bundeskommunisten' nicht.

Anderen Fragen nach einem Programm, nach Forderungen wurde ebenfalls ausgewichen. So etwa bei der der Frage der Mitbestimmung, die die DKP fordert. Das verleite ebenfalls nur zu Illusionen und sei deshalb abzulehnen. So auch bei Fragen nach den bildungspolitischen Vorstellungen, nach gesundheitspolitischen Vorstellungen, nach einem Miet- und Bodenrecht usw.. Die fehlende Programmatik des Bundes wurde durch 'revolutionäre' Kalauer zu überdecken versucht.

Die 'marxistischen' Helden wurden kleinlaut.

Die DKP konnte durch ihr Auftreten und ihre Argumentation, durch ihre klaren Vorstellungen zu allen gesellschaftlichen Fragen neue Sympathisanten gewinnen."
Q: Das heiße Eisen, Osnabrück Dez. 1972; Rotes Sprachrohr Nr. 2, Osnabrück Nov. 1972, S. 1 und 6

24.11.1972:
Der KB Osnabrück gibt seine Betriebszeitung für Karmann, Klöckner, Kabelmetal 'Metallarbeiter' Nr. 14 (vgl. 13.11.1972, 6.12.1972) heraus mit dem Leitartikel "Tarifkampf führen!" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Was ist los in den Betrieben?" mit Berichten von Karmann und Klöckner;
- "Was macht die Gewerkschaftsführung?";
- "Gegen die spalterische DKP-Führungspolitik!";
- ein Bericht über den Streik für 65% Weihnachtsgeld für alle bei Dierks & Söhne;
- eine Meldung zur Tarifrunde bei Klöckner;
- "Kommunistischer Arbeiterjugend Osnabrück zu den Tarifverhandlungen Extra" des KAJB zur heutigen IGM-Jugendversammlung.
Q: Metallarbeiter Nr. 14, Osnabrück o. J. (1972)

06.12.1972:
Der KB Osnabrück gibt bei Kabelmetal und Karmann vermutlich Mitte dieser Woche seine Betriebszeitung 'Metallarbeiter' Nr. 15 (vgl. 24.11.1972, 20.12.1972) heraus mit dem Leitartikel "11% sind zu wenig!" zur Metalltarifrunde (MTR) und einem Bericht von Karmann aus dem Lager.
Q: Metallarbeiter Nr. 15, Osnabrück o. J. (1972)

20.12.1972:
Bei Karmann und Kabelmetal Osnabrück gibt der KB Osnabrück vermutlich Mitte dieser Woche seine Betriebszeitung 'Metallarbeiter' Nr. 16 (vgl. 6.12.1972) heraus mit dem Leitartikel "Metalltarifrunde: Organisiert weiterkämpfen!" zur MTR.

Weitere Artikel sind:
- "VW Wolfsburg" aus der 'Zündkerze' des KB Wolfsburg;
- "1972", ein Jahresrückblick;
- "Betriebsversammlung" bei Karmann; sowie
- "Jugendversammlung" am 14.12.1972 bei Karmann.
Q: Metallarbeiter Nr. 16, Osnabrück o. J. (1972)

Letzte Änderung: 07.04.2020