"Revolutionärer Weg - Probleme des Marxismus-Leninismus - Gemeinsames Theoretisches Organ von KPD (ML) und KAB (ML)", Nr. 6/1971: Die dialektische Methode in der Arbeiterbewegung

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 23.2.2022

Der Untertitel des "Revolutionären Wegs" Nr. 6 war zum Teil irreführend. Von der KPD/ML gab es 1971 vier Fraktionen, sogar fünf, wenn man die Heuzeroth-Gruppe mit ihrem Landesverband Siegen-Olpe dazurechnet. Daher gab es nicht nur eine KPD/ML. Es fehlt der Zusatz "KPD/ML-Revolutionärer Weg", was als bewusste Irreführung verstanden werden konnte. Der Teilsatz aus dem RW 5, die Okkupation des RW durch das Zentralbüro, träfe hier genauso zu. Ein Anrecht auf irgendwelche Organe, Gruppen- oder Zeitungsnamen hatte niemand.

Der RW 6, der vermutlich im Sommer 1971 erschien, wollte "die dialektische Methode in der Arbeiterbewegung" analysieren. Zu Fragen wäre: Gab es die nur in der "Arbeiterbewegung"? Welchen Stellenwert hätte diese haben können und auf was und wie konnte man sie überhaupt anwenden? Wenn von der völlig unzureichenden Darstellung der Hegelschen Dialektik einmal abgesehen wird und den ersten griechischen Philosophen, denen nur einige Zeilen gewidmet wurden, von einem Streifzug durch die Metaphysik der Naturwissenschaft des 19. Jahrhunderts (Ernst Mach und andere), dann blieb nicht viel übrig, außer dass im RW die Dialektik als "Einheit von Theorie und Praxis" verstanden wurde. Dass der Rekurs auf Hegel, und erst Recht auf Marx und Engel, sogar auf Lenin, der übrigens nichts Sonderliches zum Problem beigetragen hatte, somit falsch war, dämmerte einem erst, wenn man den RW bis zum Ende gelesen hatte. Er war nämlich gegen das ZK der KPD/ML (Hauptseite Theorie) und das Zentralbüro der KPD/ML (Hauptseite Praxis) gerichtet. Dialektik im RW war somit nichts anders als "Hauptsache Einheit".

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

August 1971:
Vermutlich im Sommer oder einzige Zeit später erscheint der "Revolutionäre Weg" Nr. 6: "Die dialektische Methode in der Arbeiterbewegung".
Inhalt ist:
"I. Dialektik und Metaphysik
Einleitung
1. Die dialektische Methode
2. Die metaphysische Methode
3. Lenins "Bestimmung der Dialektik"

II. Die Anwendung der dialektischen Methode
1. Objektivismus und Subjektivismus
2. Die Beziehungen und Entwicklung der Dinge und die Begriffsbestimmung
3. Einheit und Kampf der Gegensätze
4. Analyse und Synthese
4. Kausalität-Notwendigkeit und Zufälligkeit

Fremdwörter-Erklärung".

Geworben wird für die "Revolutionären Wege" 1-5, für die "Sondernummer" (Das trojantzkistische Pferd in den Mauern der KPD/ML), für die "Rote Fahne" des KABD, für den "Rebell" der RJ/ML und die "Kommunistische Pressekorrespondenz".
Quelle: Revolutionärer Weg - Probleme des Marxismus-Leninismus. Gemeinsames Theoretisches Organ von KPD/ML und KAB/ML, Nr. 6/71, Solingen 1971.

RW_1971_06_001

RW_1971_06_002

RW_1971_06_003

RW_1971_06_004

RW_1971_06_005


Letzte Änderung: 23.02.2022