Mainz: 'Rote Methode'
Organ der Marxisten-Leninisten an der Universität Mainz, Nr. 1, Mai 1970

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 18.4.2021

Die 'Rote Methode' der Marxisten-Leninisten an der Universität Mainz, die aus dem SDS hervorgingen und später der KPD/ML-ZB nahestanden, erschien nur einmal.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Mai 1970:
Es erscheint die Nr. 1 von 'Rote Methode' - Organ der Marxisten-Leninisten an der Universität Mainz bzw. der ML-Hochschulgruppe Mainz mit dem Inhalt:
- "Die Entwicklung der Studentenbewegung";
- - "Die oppositionelle Intelligenz und ihre Bedeutung für die Arbeiterbewegung";
- - "Von der antifaschistischen zur technokratischen Hochschulreform";
- - "Die Rolle der 'Sozialisten'" zum SDS, der nie über einen pluralistischen Haufen hinausgekommen sei;
- "Die korrekte politische Linie an der Hochschule entwickeln";
- "'Revolution' in Bolivien?" übersetzt aus 'Tricontinental';
- "Faschistischer Terror und Befreiungskampf in Guatemala".
Quelle: Rote Methode Nr. 1, Mainz Mai 1970

Mainz_KPDML163

Mainz_KPDML164

Mainz_KPDML165

Mainz_KPDML166

Mainz_KPDML167

Mainz_KPDML168

Mainz_KPDML169

Mainz_KPDML170

Mainz_KPDML171

Mainz_KPDML172

Mainz_KPDML173

Mainz_KPDML174

Mainz_KPDML175

Mainz_KPDML176

Mainz_KPDML177

Mainz_KPDML178


Letzte Änderung: 18.04.2021