Bad Kreuznach:
Sozialistisches Arbeiter- und Lehrlingszentrum (SALZ): "Roter Rundbrief" (1970)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 6.11.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Hier kann leider nur eine Ausgabe des "Roten Rundbriefs" des Sozialistischen Arbeiter- und Lehrlingszentrums aus Bad Kreuznach vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Das Original des hier vorgestellten Dokuments liegt im "Archiv für alternatives Schrifttum (afas)" in Duisburg. Wir danken für die freundliche Unterstützung.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Mai 1970:
Vom "Sozialistischen Arbeiter- und Lehrlingszentrum" (SALZ) aus Bad Kreuznach erscheint der "Rote Rundbrief" Nr. 2.
Artikel des Rundbriefes sind:
- "Aktionen der Kreuznacher Genossen zum 1. Mai"
- "Stopp US-Aggressoren"
- "Unterstützt die weltweite Protestbewegung gegen die US-Invasion in Kambodscha"
- "Sozialistischer Arbeitskreis Idar-Oberstein"
- "Der Arbeiterjugendkongress in Erfurt"
- "Indochina-Kampagne in Kreuznach"
- "Organisation und politische Grundrichtung der Genossen in Bad Kreuznach (Marxistisch-Leninistische Gruppen, SALZ, USG)"
- "1. Mai: Kampftag der Arbeiterklasse"

Berichtet wird von der "Sozialistischen Arbeitsgruppe Idar-Oberstein", die seit Herbst 1969 bestehe und die jetzt mit einer "Theoretischen Schulungsarbeit" beginnen würde. Ziel der Schulung sei es, zu "Informationen und Weiterbildung als Voraussetzung eines kritischen Bewusstseins, zur Durchführung konkreter Aktionen und zur Argumentation in Diskussionen" zu kommen.

Berichtet wird weiter vom "Arbeiterjungendkongress" in Erfurt, der vom 15.5.-18.5. stattfand. In Kreuznach wurde ferner eine "Indochina-Kampagne" durchgeführt.

Zur "Organisation und politische Grundrichtung der Genossen in Bad Kreuznach (Marxistisch-Leninistische Gruppen, SALZ, USG)" heißt es u. a.: "Das Ziel der ML-Kreuznach ist es, an der Beseitigung des kapitalistischen Gesellschaftssystems in Westdeutschland mitzuwirken … Unser Ziel ist eine industrialisierte, klassenlose Gesellschaft, in der die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen überwunden ist und ein Leben jedem nach seinen Bedürfnissen möglich ist".

Agitiert wird hier gegen die SPD und die DKP. Weiter wolle man Kontakte zu überregionalen ML-Gruppen aufnehmen. Die derzeitige Organisationsform sei: Schülergenossen sollen sich in der pluralistischen Schülergewerkschaft (USG) und die Lehrlinge in der pluralistischen Arbeiter- und Lehrlingsgruppe (SALZ) organisieren.
Quelle: SALZ Kreuznach: Roter Rundbrief, Nr. 2, Bad Kreuznach, Mai 1970.

Kreuznach_SALZ_Roter_Rundbrief_19700500_10

Kreuznach_SALZ_Roter_Rundbrief_19700500_09

Kreuznach_SALZ_Roter_Rundbrief_19700500_08

Kreuznach_SALZ_Roter_Rundbrief_19700500_07

Kreuznach_SALZ_Roter_Rundbrief_19700500_06

Kreuznach_SALZ_Roter_Rundbrief_19700500_05

Kreuznach_SALZ_Roter_Rundbrief_19700500_04

Kreuznach_SALZ_Roter_Rundbrief_19700500_03

Kreuznach_SALZ_Roter_Rundbrief_19700500_02

Kreuznach_SALZ_Roter_Rundbrief_19700500_01


Letzte Änderung: 06.11.2018