Saarbrücken: Halbergerhütte

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 29.7.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Hinweise zur Halbergerhütte vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Separat dokumentiert und hier nur durch verweise erschlossen wird die Zeitung 'Roter Halberg' des KAB(ML).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

04.04.1970:
Die DKP bringt die Nr. 14 ihrer 'Unsere Zeit' (UZ) heraus (vgl. 26.3.1970, 11.4.1970). Aus dem Saarland wird berichtet von der eigenen Betriebsgruppe Halberger Hütte Saarbrücken.
Quelle: Unsere Zeit Nr. 14, Essen 4.4.1970

25.09.1970:
Im Saarland wird, laut KPD/ML-ZB, anläßlich der Metalltarifrunde in drei Betrieben in Saarbrücken und Dudweiler gestreikt. Die KPD/AO meldet Streiks in Saarbrücken.
Laut RFO Saarland kommt es heute und gestern zu Demonstrationen von insgesamt ca. 3 000 Arbeitern in der Innenstadt von Saarbrücken und vor dem Gewerkschaftshaus, sowie zu Warnstreiks bei Ehrhardt und Sehmer, der Saarl. Raffinerie Klarenthal, BBC, Dingler und Karcher, der Burbacher Hütte, der Halberger Hütte sowie von Teilen von Eisenwerke Neunkirchen in Homburg und von Arbed St. Ingbert.

Laut 'EXI' beteiligen sich 2 000 in Maschinenfabriken in Dudweiler und Saarbrücken an Warnstreiks im Rahmen der Metalltarifrunde (MTR).
Q: Express International Nr. 107, Frankfurt 16.10.1970, S. 6; Kommunistischer Nachrichtendienst Nr. 37, Bochum 30.9.1970, S. 3;Rote Fahne - Röchling Nr. 9, Völklingen O. J. (1970);Kommunistische Arbeiterpresse - Ausgabe AEG Telefunken ohne Nr. (10), Berlin 5.10.1970

03.10.1970:
Im Saarland verteilt der KAB/ML, nach eigenen Angaben, Flugblätter bei der Halberger Hütte und den Neunkirchener Eisenwerken in Homburg und Neunkirchen.
Q: Rote Fahne Nr. 4, Tübingen Okt. 1970

09.10.1970:
Im Saarland werden, laut KPD/ML-ZB, die Metalltarifverhandlungen (MTR) (vgl. 6.10.1970, 30.10.1970) ergebnislos abgebrochen, während 2 000 Arbeiter der metallverarbeitenden Industrie in Saarbrücken gegen die schleichenden Verhandlungen streiken:"
Die Kapitalisten hatten ihr Angebot auf 10% erhöht, die IGM-Führer blieben aber vorläufig auf 15% und einer Vorweganhebung der Ecklöhne um 34 Pfennig." Laut RJ/ML des KAB/ML demonstrieren in Saarbrücken 2 000 Metaller von Dingler und Karcher, Kardex und BBC. Auf der Halberger Hütte sei mehrere Stunden gestreikt worden. Um die Streiks weiß auch die RFO Saarland. Laut 'EXI' beteiligen sich 2 000 in einem Werk in Saarbrücken an einem Warnstreik im Rahmen der Metalltarifrunde (MTR).
Q: Express International Nr. 108, Frankfurt 30.10.1970, S. 4; Rebell Nr. 25, Tübingen Nov. 1970, S. 3f;Rote Fahne - Hadir Nr. 5, St. Ingbert 15.12.1970;Kommunistischer Nachrichtendienst Nr. 41, Bochum 14.10.1970, S. 3

Rebell265

Rebell266


November 1970:
Die Nr. 5 der 'Roten Fahne' des KAB/ML (vgl. Okt. 1970, Dez. 1970) berichtet aus dem Saarland von ihrer Betriebsgruppe Saarberg AG, die in den Gruben Jägersfreude und Camphausen arbeite und von ihrer Betriebsgruppe Halberger Hütte, die den 'Roten Halberg' herausgebe.
Q: Rote Fahne Nr. 5, Tübingen Nov. 1970

November 1970:
In Saarbrücken gibt die KAB(ML)-Betriebsgruppe Halbergerhütte ihre Zeitung 'Roter Halberg' Nr. 1 (vgl. Dez. 1970) für November heraus mit dem Leitartikel "Wir fordern: Bezahlung der Pausen".

Weitere Artikel sind:
- "Die Lehren aus der Metalltarifbewegung" zur Metalltarifrunde (MTR);
- "Zur Betriebsversammlung";
- "Kampf dem BVG" aus 'Der rote Metaller' für MF Schenck Darmstadt;
- eine Seite der RJ(ML) Betriebsgruppe Halbergerhütte.
Q: Roter Halberg Nr. 1, O. O. (Saarbrücken) Nov. 1970

Dezember 1970:
In Saarbrücken gibt die KAB(ML)-Betriebsgruppe Halbergerhütte ihre Zeitung 'Roter Halberg' Nr. 2 (vgl. Nov. 1970) für Dezember heraus mit dem Leitartikel "Kampf dem Lohnraub" zur Gießerei III.

Weitere Artikel sind:
- "Rückblick auf die Betriebsversammlung";
- "Noch einmal: Bezahlung der Pausen";
- "Kurzarbeit - Vorbote der Krise";
- "Weg mit dem Schulbesuchsausweis" für die Jungarbeiter in der Berufsschule;
- "Streikrecht für Lehrlinge".
Q: Roter Halberg Nr. 2, Scheidt Dez. 1970

19.10.1972:
Auf der Halberger Hütte in Brebach streiken, laut KABD, 25 Betriebsschlosser zweieinhalb Stunden lang.
Q: Rote Fahne Nr. 12, Tübingen Dez. 1972

20.02.1974:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ - vgl. 6.2.1974, 6.3.1974) Nr. 4 heraus und berichtet auch:"
Wer krank ist, fliegt raus

Saarbrücken. Seit einiger Zeit verbreiten die Dolmetscher der Kapitalisten von Röchling / Völklingen und Halbergerhütte / Brebach folgende Parolen, um das Letzte vor allem aus den Arbeitern der Türkei herauszupressen: Es heißt ständig, daß es Massenentlassungen von ausländischen Arbeitern geben wird. Vor allem sollen diejenigen entlassen werden, die öfters krank sind. Im Krankheitsfall dürfen die Arbeiter nur den Betriebsarzt aufsuchen, sonst liegt angeblich ein Entlassungsgrund vor. Die Betriebsärzte haben sich in letzter Zeit öfters geweigert, ausländische Arbeiter krankzuschreiben."
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 4, Mannheim 20.2.1974, S. 7

09.05.1974:
Die Ortsgruppe Neunkirchen verfasst eine Selbstkritik zu ihren Spannungen mit dem RJVD im Saarland mit dem Abschnitt "Unsere Entwicklung bis Ende 1972" zur Aufnahme zweier Studenten in die RJ/ML im Juni 1970 und in den KAB/ML im Herbst 1970, zu denen dann noch ein dritter Student stiess, so dass diese drei den KAB/ML Saar bildeten, Betriebszeitungen bei der Halbergerhütte, bei Metallbetrieben und im Bergbau veröffentlichten.
Q: KABD-OG Neunkirchen: Ohne Titel, Neunkirchen 9.5.1974

Letzte Änderung: 01.08.2019