Kreis Trier-Saarburg: Atomkraftwerke und Umweltschutz

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 17.4.2020


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Hinweise zum Umweltschutz und zum Protest gegen Atomkraftwerke im Kreis Trier-Saarburg vorgestellt werden, die alle vom KBW stammen. Wir bitten um Ergänzungen.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

02.04.1976:
Der KBW Trier rief auf zur Anti-AKW-Veranstaltung des Komitees gegen den Bau eines Kernkraftwerks an der Obermosel:"
Kein Kernkraftwerk an der Obermosel! Veranstaltung am 2. April 20 Uhr in Wincheringen - Gasthaus Walter Luform

In Remerschen auf der luxemburgischen Seite der Obermosel soll ein 1 300 MW Kernkraftwerk gebaut werden. Darüber wird Anfang April in der luxemb. Abgeordnetenkammer entschieden.
Die Veranstaltung soll Informationen über die Gefahren dieses KKWs an die Bauern und Winzer der Obermosel vermitteln.
Oberstudienrat Chr. Esperstedt hält einen Gastvortrag."
Quelle: Trierer Volksstimme Nr. 13 und 14, Trier 1976, S. 2 bzw. S. 2

08.04.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 14 gibt die Ortsgruppe Trier des KBW ihre 'Trierer Volksstimme' (vgl. 1.4.1976, 15.4.1976) als Lokalbeilage heraus mit dem Leitartikel "Kein Kernkraftwerk an der Obermosel" zu den AKW Remerschen (Luxemburg) und Sentzich (Frankreich) und zum Komitee gegen den Bau eines Kernkraftwerks an der Obermosel.
Q: Trierer Volksstimme Nr. 14, Trier 1976, S. 1f

Trier_KBW276

Trier_KBW277


28.10.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 43 gibt der Bezirk Trier des KBW seine 'Trierer Volksstimme' (vgl. 21.10.1976, 11.11.1976) als Bezirksbeilage heraus mit dem Leitartikel "Atommüllanlage im Osburger Hochwald?" zur geplanten WAA bei Hermeskeil, wobei auch eingegangen wird auf die Trinkwasseranlagen bei Riveris und im Bezirk Kempfeld sowie das Kalle-Werk Trier.
Q: Trierer Volksstimme Nr. 43, Trier o. J. (1976), S. 1f

Trier_KBW375

Trier_KBW376


11.11.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 45 gibt der Bezirk Trier des KBW seine 'Trierer Volksstimme' (vgl. 28.10.1976, 18.11.1976) als Bezirksbeilage heraus mit dem Leitartikel "Energieprogramm dient der Expansion und Kriegsvorbereitung" zur geplanten Urananreicherungsanlage im Hochwald, wozu auch ein Leserbrief aus der 'Rund um Hermeskeil' dokumentiert wird.
Q: Trierer Volksstimme Nr. 45, Trier o. J. (1976), S. 1f

Trier_KBW379

Trier_KBW380


18.11.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 46 gibt der Bezirk Trier des KBW seine 'Trierer Volksstimme' (vgl. 11.11.1976, 25.11.1976) als Bezirksbeilage heraus mit dem Leitartikel "Fünf Kernkraftwerke an Mosel und Saar", wobei es auch heißt: "Brokdorf ist nicht weit entfernt. Dort versucht der Staat momentan, mit militärischen Mitteln sein Kernenergieprogramm gegen den Willen der Bevölkerung durchzusetzen."
Q: Trierer Volksstimme Nr. 46, Trier o. J. (1976), S. 1f

Trier_KBW385

Trier_KBW386


02.12.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 48 gibt der Bezirk Trier des KBW seine 'Trierer Volksstimme' (vgl. 25.11.1976, 9.12.1976) als Bezirksbeilage heraus mit dem Leitartikel "Keine Anreicherungsanlage im Hochwald! Keine Kernkraftwerke an Mosel und Saar".
Q: Trierer Volksstimme Nr. 48, Trier o. J. (1976), S. 1ff

Trier_KBW401

Trier_KBW402

Trier_KBW403


27.01.1977:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 4 gibt der Bezirk Trier des KBW seine 'Trierer Volksstimme' (vgl. 20.1.1977, 3.2.1977) als Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Gegen Spaltungsmanöver - eine selbständige Bewegung aufbauen" zum nichtöffentlichen Informationsgespräch der Landesregierung mit kommunalen Vertretern der Region in Saarburg zu den AKWs Cattenom in Frankreich und Remerschen in Luxemburg.
Q: Trierer Volksstimme Nr. 4, Trier 27.1.1977, S. 3

Trier_KBW431


24.02.1977:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 8 gibt der Bezirk Trier des KBW seine 'Trierer Volksstimme' (vgl. 17.2.1977, 17.3.1977) als Bezirksbeilage heraus. Berichtet wird aus dem Kreis Trier-Saarburg von den AKW bzw. der geplanten WAA:"
Erpressung!

Die Betreiber von Kernkraftwerken greifen zu allerlei Mitteln und Tricks, um von den für einen KKW-Standort in Frage kommenden Gemeinden die Zustimmung zum Bau oder für das Baugelände zu erhalten.

Auf einer Veranstaltung in Reinsfeld Anfang Februar enthüllte ein Reinsfelder Gemeinderatsmitglied, wie die Bezirksregierung den Gemeinderat unter Druck setzt. Danach soll die Bezirksregierung, die aus ihrer Parteinahme für die Urananreicherungsanlage nie einen Hehl gemacht hat, gedroht haben, wenn Reinsfeld dem Bau nicht zustimme, werde der Ort in Zukunft nicht mehr mit Förderungszuschüssen für andere Projekte rechnen können.

Da nahezu jeder Ort hoch verschuldet ist, würde die Streichung von Zuschüssen erhebliche Folgen für die Bewohner haben. Dieses Manöver enthüllt mit welcher Menschenverachtung das gesamte Kernenergieprogramm geplant und durchgesetzt werden soll."
Q: Trierer Volksstimme Nr. 8, Trier 1977

24.03.1977:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 12 gibt der Bezirk Trier des KBW eine Bezirksbeilage (vgl. 17.3.1977, 31.3.1977) heraus. Geworben wird für die KBW-Broschüre "Kein Kernenergiezentrum an Mosel und Saar. 'Su Eppes kommt net hei hin'" zum Preis von 50 Pfennig.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Trier Nr. 12, Trier 23.3.1977, S. 5

Trier_KBW473


12.09.1977:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 37 gibt der Bezirk Trier des KBW eine Bezirksbeilage (vgl. 5.9.1977, 19.9.1977) heraus mit dem Artikel "Die Bauern schließen sich gegen das imperialistische Kernenergieprogramm zusammen" zur AKW-Veranstaltung der CDU-Ortsverbände Wincheringen und Nittel vom 27.8.1977, zu der 40 - 50 Menschen kamen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Trier Nr. 37, Trier 1977, S. 4f

Trier_KBW624

Trier_KBW625


Letzte Änderung: 17.04.2020