Informationen zur Abrüstung, Jg. 5, Nr. 42, Offenbach, Ende Januar 1967

30.01.1967:
Ende Januar erscheint die Nr. 42 der Zeitschrift: "Informationen zur Abrüstung". Einleitend heißt es u. a., dass man sich darauf einrichten müsse, mit der Großen Koalition "voraussichtlich recht lange" zu leben. Die Regierungserklärung Kiesingers hätte "in ihrem außenpolitischen Teil nicht viel Klarheit geschaffen". "Die wirkliche Neuorientierung der Bundesregierung wird sich aber vor allem auch an ihrer Haltung gegenüber der DDR erweisen. Es fragt sich, ob nicht gerade jetzt, wo diplomatische Beziehungen mit Staaten des Ostblocks aufgenommen werden sollen, die Klärung der Beziehungen zwischen BRD und DDR zu einem wichtigen, vielleicht sogar dem entscheidenden Kriterium der tatsächlichen Entspannungsbereitschaft Bonns wird … Den vagen Aussagen der Regierung muss der Spiegel ihres tatsächlichen Verhaltens für das ganze Volk sichtbar vorgehalten werden."

Artikel der Ausgabe sind:
- "Kriterien für die Politik der großen Koalition", über die Regierungserklärung Kiesingers, die neuen Männer in Bonn und "Kriterien für die Bereitschaft Bonns" zur "wirklichen Neuorientierung" und über die Aufforderung, den Rüstungsetat zu kürzen
- "Stellungnahme zur Politik der neuen Koalition. Nuklearpolitik unter Kiesinger/Brandt", über einen Beitrag von Arno Klönne, Ausschnitte aus: "Blätter für Deutsche und Internationale Politik)
- "Gründe für den Ostermarsch 67", über den kommenden Ostermarsch und die "Unterzeichner des Aufrufs" (u. a. Wolfgang Abendroth, Franz Josef Degenhardt, Bernt Engelmann, Erich Kästner, Susanne Leonhard, Martin Niemöller, Reimut Reiche
- "Die Geiseln von Wuppertal", über eine Kaserne in Wuppertal
- "Mit der Politik Entspannung erst machen", über "Auszüge aus einem Interview mit dem Pressereferenten der Kampagne, Dr. Arno Klönne"
- "Europäische Sicherheit", über Auszüge von Kommentaren zur Regierungserklärung von Kiesinger, zur Atlantikpolitik, Atompolitik aus dem deutschen Blätterwald
- "Rüstung, Abrüstung", u. a. über den "Weltraum-Sperrvertrag"
- "Ist Deutschland teilbar?", über einen Vortrag von Justizminister Bernhard Leverenz aus Kiel
- "Alternativen zur Vorwärtsstrategie", über einen Auszug aus einem "Spiegel"-Artikel
- "Karl Wienand, MdB/SPD", über Vergeltungswaffen
- "Auftakt-Kundgebungen zum Ostermarsch 67", über die Auftaktveranstaltungen in Hamburg, Stuttgart, Frankfurt/M., Düsseldorf und Gelsenkirchen und die dem Ostermarsch vorausgehenden "Arbeitskreise"
- "Der letzte Akt des New Yorker Luftschutzes", über einen Artikel von Paul L. Montgomery aus "New York Times"
- "In der BRD: Konjunktur durch Luftschutz?", über "Stahlbeton-Bunker für jedermann?"

Vorgestellt wird Literatur: "Der Griff nach der Zukunft" (Bd. 1), "Wege ins neue Jahrtausend" (Bd. 2), "Deutschland ohne Konzeption?" (Band 3) - alle 2 Bände herausgegeben von Robert Jungk und Hans-Josef Mundt, Desch-Verlag, München 1964.
Quelle: Kampagne für Abrüstung - Ostermarsch der Atomwaffengegner: Informationen zur Abrüstung, Jg. 5, Nr. 42, Offenbach, Ende Januar 1967.

Informationen_zur_Abruestung_19670130_01

Informationen_zur_Abruestung_19670130_02

Informationen_zur_Abruestung_19670130_03

Informationen_zur_Abruestung_19670130_04

Informationen_zur_Abruestung_19670130_05

Informationen_zur_Abruestung_19670130_06