Kommunistischer Bund Salzburg / Hallein:
'Kommunistische Arbeiterzeitung' (1974 - 1975)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 12.8.2019

[an error occurred while processing this directive]

Es können hier nur wenige Ausgaben der 'Kommunistischen Arbeiterzeitung' des KB Salzburg-Hallein vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Fortgesetzt wurde die 'Kommunistische Arbeiterzeitung' durch den gesamtösterreichischen 'Klassenkampf'.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

12.09.1974:
Der Kommunistische Bund Salzburg / Hallein gibt die Nr. 2 seiner 'Kommunistischen Arbeiterzeitung' (vgl. 7.3.1975) in einer Auflage von 1 200 Stück heraus mit dem Leitartikel "Lohnraubabschlüsse für 600.000 Metaller geplant - Den Lohnkampf selbst in die Hand nehmen!".

Weitere Artikel sind:
- "Hallein: Weg mit den Kellerwohnungen!";
- "BRD: Immer mehr werden arbeitslos" aus der 'KVZ';
- "Lloyds 'Pleite'" in Lugano (Schweiz);
- "AWG-Pleite: Bankenkrach in Wien";
- "AK-Konsumentenschutz";
- "Volle Existenzsicherung im Krankheitsfall";
- "Aus der bürgerlichen Rechtsprechung";
- "Hintertürchen für die Kapitalisten";
- "AK-Unternehmenspolitik";
- "Bleckmann: Rund ein Viertel der Belegschaft gekündigt!" vom Aufbaukollektiv Bleckmann;
- "Muß Möbelfabrik Albrecht zusperren?" in Hallein;
- "EMCO-Hallein: 5 Groschen mehr…" vom Betriebskollektiv Maier & Co;
- "Versicherungsbranche: 14,5% sind Lohnabbau!";
- "Erste Allgemeine Wien: Kollege fristlos entlassen - Das Recht auf freie Meinungsäusserung mit Füssen getreten!" aus dem KB Wien;
- "Korrespondenz einer Textilarbeiterin";
- "Fa. Schneider: Verheerende Arbeitsbedingungen" von einer Kollegin;
- "Fast 400.000 Mindestrentner";
- "Für tauglich befunden";
- "Kupferbergbau Mitterberg: AK-Ratschläge für Kapitalisten";
- "Vom Bürgermeister in einen feuchten Keller abgeschoben" aus Hallein;
- "Salzburg-Itzling: Protest von 300 Mietern";
- "GSWB: Ein 'angemessener Peis' ist heute eine teure Sache";
- "Leserbrief. Auf Wohnungssuche in Hallein: '50 waren schon da'";
- "Hallein-Döllererfeldsiedlung: Über 100% Heizkosten-Vorausszahlung!";
- "Wohnungsaufwand enorm gestiegen";
- "Bürgerkriegsübung der Polizei" am 29.8.1974 in Salzburg;
- "Schluss mit der arbeiterfeindlichen Propaganda im Bundesheer" aus der Maria-Theresien-Kaserne Wien;
- "Kennwort 'China'" zu einer Bürgerkriegsübung der Polizei Salzburg;
- "Werkschulheim Felbertal: Willkürakte gegen Schüler und Lehrer";
- "Chile: der Terror der faschistischen Junta kann den Widerstand des Volkes nicht aufhalten!";
- "Chile-Solidaritätslied";
- "Transportboykott gegen Junta";
- "Ford / Rockefeller: das neue Gespann";
- "Island: Die Sicherung des Fischfangs ist gerecht!";
- "Zweierlei Gefängnisse" zu Watergate in den USA;
- "UNO-Seerechtskonferenz: Heftiger Kampf gegen die Vorherrschaft der beiden Supermächte auf den Weltmeeren";
- "Kämpfe in Südvietnam: Die USA und Thieu tragen die Verantwortung!";
- "Italien: Breite Bewegung gegen Faschismus und Reaktion";
- "Polizei zerschlägt Arbeiterdemonstration - Bericht einer Augenzeugin aus Neapel" in Italien, aus der 'KVZ';
- "Österreich beliefert Rüstungsindustrie der Kolonialisten" in Angola und Mosambik;
- "BRD: Gefängnisstrafen für leitende Mitglieder des KBW" wg. der Cabora-Bassa-Demonstration in Heidelberg;
- "Ein großer Sieg für das Volk von Mozambique" zur Unabhängigkeit (vgl. 10.9.1974);
- "Guinea-Bissau ist befreit";
- "Indien annektiert Sikkim";
- "Schluß mit der ausländischen Einmischung in Zypern";
- "China: Mit den überlieferten Ideen brechen";
- "Chile-Solidarität" in Linz;
- "US-Meinungsumfrage";
- "Arbeitsverfassungsgesetz: § 39 - Knebelung der Werktätigen und ihrer gewählten Vertreter";
- "Der bürgerliche Staat erhöht seinen Einfluss auf den ORF: ORF-Reform" zum Österreichischen Rundfunk;
- "Pleitegeier" in der Baubranche;
- "Quelle-Preisgarantie" zum Quelle-Versand;
- "Lebensmittelvernichtung".
Quelle: Kommunistische Arbeiterzeitung Nr. 2, Salzburg Sept. 1974

07.03.1975:
Der Kommunistische Bund Salzburg / Hallein gibt die Nr. 2 seiner 'Kommunistischen Arbeiterzeitung' (vgl. 12.9.1974, 6.9.1975) in einer Auflage von 1 300 Stück heraus mit dem Leitartikel "Das Krisenrezept der Bourgeoisie: Lohnabbau, Arbeitslosigkeit, Prämien für Kapitalisten".

Weitere Artikel sind:
- "Vietnam / Kambodscha: Bis zum endgültigen Sieg über den US-Imperialismus";
- "In Sicherheit leben?" aus dem 'Klassenkampf' Wien;
- "Junior-Pleite: 850 Arbeiter auf der Strasse - für den Stelber Konzern ein Riesengeschäft" in Köflach mit dem Bericht "'…zum Narren gehalten'";
- "Hallein: Fristenlösung in der Praxis - Der Fortschritt findet nicht statt" zur Abtreibung";
- "Versorgungssituation mit Lebensmitteln: Das Spiel der Besitzenden";
- "Kurzarbeit und Entlassungen in Österreich";
- "Post: Chronische Unterbesetzung der Ämter - die Arbeitshetze wächst";
- "Samstag Zeitungen - versteckte Subventionen" zum Streik bei der Post am 4.1.1975;
- "Nachtarbeit bei TRM / Tirol: Grössere Profite für die Kapitalisten - Schädigung der Gesundheit für die Arbeiter" mit dem bericht "Folgen der Nachtarbeit: 5 Magenoperationen";
- "Bei der Post - Spalterische Zulagen" aus Salzburg und Wien;
- "Wertheim / Wien: Lohnverzicht schützt nicht vor Kündigung" aus dem Wertheim-Kollektiv des KB Wien;
- "Kündigungen bei Austria-Email / Knittelfeld" zum Emaillierwerk;
- "3 Monate warten auf Arbeitslosengeld";
- "Engel / Schwertberg: 600 Arbeiter eine Woche im Streik - gegen Werksdirektor und sein Rationalisierungsprogramm";
- "Nicht 'Juwel auf Rädern' sondern Keksdose" zum Audi 50, der bei VW Wolfsburg gebaut wird, mit dem Kasten "Kompaktes Stahlkleid?";
- "Die Emanzipation der Frau ist eine Klassenfrage" zum Frauentag;
- "BRD: Die bürgerliche Reaktion zementiert den Abtreibungsparagraphen" zum § 218, aus dem KBW;
- "Kindergartensituation in Salzburg", aus dem Stadtteilkollektiv Taxham;
- "Schulkindergarten Liefering: Weniger als 1 qm pro Kind";
- "Kindergärtnerinnenausbildung: 10 Monate unentgeltlich arbeiten";
- "Bericht über die Beratung kommunistischer Gruppen in Salzburg" am 1./2.2.1975 mit den KBs Graz, Linz, Salzburg / Hallein, Tirol und Wien sowie der VRAÖ(ML);
- "Salzburger Beratung: Der landesweite Zusammenschluss steht auf der Tagesordnung";
- "Gründungserklärung der KG Klagenfurt" zur Kommunistischen Gruppe vom 18.1.1973, die jetzt auch die Mitglieder des Roten Schülerbundes (RSB), der Liste linker Studenten (LLS) / Kommunistische Studentenorganisation (KSO) umfaßt;
- "41-Stundenwoche beim BH";
- "Einheitlich zur Wehr gesetzt" aus der Schwarzenberg-Kaserne Salzburg-Siezenheim;
- "Bundesheer: Gesetz und Religion - Grundpfeiler von Unterdrückung und Rechtlosigkeit";
- "Den reaktionären KHD-Ideen entgegentreten" zum Kärntner Heimatdienst, aus der KG Klagenfurt;
- "Prozess gegen Reinhard Kannonier: Mit schneller Aburteilung nicht durchgekommen" am 10.2.1975 in Salzburg wegen einer KHD-Veranstaltung;
- "1. Plenum des Vierten Nationalen Volkskongresses der Volksrepublik China: Ein wichtiges Ereignis für China und die Welt";
- "Strauß in China" zu FJS, nach der 'KVZ';
- "US-Rüstungsbudget";
- "Die US-Imperialisten wollen sich in Oman festsetzen";
- "Kriegsdrohungen der imperialistischen Mächte gegen arabische Ölförderländer";
- "Israel: weitere Steuererhöhung für Militärausgaben";
- "1974: Rekordprofite der US-Ölkonzerne";
- "Chile: Inflationsrate 375 %";
- "Kambodscha: Die Revolution wird siegen";
- "Hinterhältige Greuelpropaganda" zu Kambodscha;
- "Türkei: Demonstrationen gegen Faschismus";
- "Das äthiopische Militärregime kann die eritreische Revolution nicht unterdrücken";
- "Portugal: Die Arbeiterklasse braucht eine starke Einheitsgewerkschaft";
- "Studenten wehren sich gegen Einschränkung ihrer Rechte";
- "Vom Gangster zum 'Ratten'killer - Der Gangster-Darsteller Bronson als 'Notwehr'-Killer im Dienst der herrschenden Ordnung" eine Filmkritik zu "Ein Mann sieht rot".
Q: Kommunistische Arbeiterzeitung Nr. 2, Salzburg 7.3.1975

06.09.1975:
Der Kommunistische Bund Salzburg / Hallein gibt die Nr. 7 seiner 'Kommunistischen Arbeiterzeitung' (vgl. 7.3.1975, 17.10.1975) heraus mit dem Leitartikel "Immer weniger Lehrstellen für die Arbeiterjugend Österreichs".

Weitere Artikel sind:
- "Keine wahlwerbende Partei" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 29.9.1975;
- "Was heißt da 'Weiterhin Vollbeschäftigung'?";
- "Nah-Ost Abkommen: Die USA wollen sich am Sinai festsetzen";
- "So ein Abschluß tritt dem Lohnraub nicht entgegen - 2.60,-- in zwei Raten für Textilarbeiter";
- Werkzeugmacher bei Eumig lehnen Schichtarbeit ab";
- "Weitere Entlassungen bei Puch-Graz!";
- "'Gewohnten Lebensstil aufrechterhalten'";
- "Post: Aufnahmesperre - aber ständig Überstunden!" aus dem Post-Kollektiv;
- "'Unter Umständen einzelne Arbeitsplätze gefährdet' - Freiwilliger Lohnverzicht von Boromäus-Angestellten gefordert";
- "8. ÖGB-Bundeskongress: Mit Sozialpartnerschaft kann man gegen die Krisenfolgen nicht ankämpfen";
- "Akkordarbeit bei AEG / Braunau";
- "'Humanisierung' auf kapitalistisch";
- "Osteuropa-Institut Wien: Erstmals einen Betriebsrat gewählt";
- "Ebreichsdorf NÖ: Schärfere Auswirkungen der Krise auf dem Lande";
- "Was Swarovski macht, wenn ihm fad ist - Brief eines Swarovski-Arbeiters";
- "Swarovski Tirol: Umstrukturierung";
- "Wie sich Baukapitalisten in NÖ auf einen Streik vorbereiten";
- "Puch-Graz: Entlassungen reißen nicht ab";
- "Kurzarbeit in Judenburg" im Gußstahlwerk, von Knittelfelder Genossen;
- "3 müssen jetzt schaffen, was früher 5 machten" zu VÖEST, aus dem 'Klassenkampf' Linz;
- "Jugendarbeitslosigkeit - nur ein Wahlkampfthema?";
- "Das Reformkonzept der ÖGJ";
- "ÖGJ-Reformkonzept: Kein Rezept gegen Lehrstellenmangel";
- "ÖGJ-Gruppen gegen Programm '75";
- "'Recht auf Arbeit' - nur betrug, solange eine Minderheit das recht auf den Arbeitsertrag der Mehrheit hat!";
- "Das Volk muß gegen den staatlichen Raubzug auftreten!";
- "Die großzügigste Investitionsförderung, die es je gab…";
- "Sozialversicherung: Honorarverträge auf Kosten der Versicherten";
- "'Freie Honorarvereinbarung'";
- "Ein SP-Mitglied über SP-Politik" aus 'Klassenkampf' Linz vom Aug. 1975;
- "SP-Brantl will Sozialismus verscheuern";
- "Fall Helbich: Das System ist der Skandal";
- "Plakatieren darf, wer genügend Geld, Beziehungen und Staatstreue hat!";
- "SP und VP wollen Einfluß der Kirche im Halleiner Krankenhaus zementieren!";
- "Wohnungsnot in Salzburg: 'Die Dinge ihrem Selbstlauf überlassen'";
- "Objektschutz - Schutz für wen?";
- "Zwei Konferenzen kommunistischer Gruppen zur Nationalratswahl";
- "Portugiesische Revolution vor der Entscheidung: Kein weiterer Schritt vorwärts ohne Entfaltung der Machtorgane des Volkes";
- "Auszüge aus dem COPCON-Papier" aus Portugal;
- "'Das Land dem, der es bebaut!' - Aus einer port. Zeitung über Landbesetzungen";
- "Volksjustiz: Landarbeiter freigelassen" in Portugal;
- "Nach Vietnam jetzt Angola: 'Humanitäre Evakuierung'";
- "Spanien: Neue Terrorgesetze - Nur äußerster Terror kann das Regime noch halten";
- "Kinderarbeit in Italien";
- "Ganz Laos ist befreit";
- "August 1968: Einmarsch der Sowjetunion in die CSSR - Mit 'Sozialismus' getarnter imperialistischer Überfall";
- "Menschenraub in Südvietnam aufgedeckt";
- 'Tropenfest'" zu Vietnam;
- "Chile - 2 Jahre nach dem Sturz der Volksfrontregierung: Die Junta hat das Land ins Elend geführt" mit dem Bericht "In einem Armenviertel von Santiago".

Geworben wird für den "Rechenschaftsbericht des Kommunistischen Bundes (KB) Salzburg / Hallein" vom Juni 1975.
Q: Kommunistische Arbeiterzeitung Nr. 7, Salzburg 6.9.1975

17.10.1975:
Der Kommunistische Bund Salzburg / Hallein gibt die Nr. 8 seiner 'Kommunistischen Arbeiterzeitung' (vgl. 6.9.1975) heraus mit dem Leitartikel "Vor KV-Verhandlungen Wirtschaftskammer und ÖGB-Spitze einig: Lohnsenkungen zur Erhaltung der Profite".

Weitere Artikel sind:
- "Zwar wird die neue Regierungserklärung erst Anfang November herauskommen, aber der Kurs für die neue Sparpolitik des Staates ist schon abgesteckt: Zuschussrentner müssen als erste dran glauben";
- "Je blinder das Francoregime wütet desto breiter und tiefer wird der Widerstand" zu Spanien;
- "SPÖ-Regierung bleibt im Amt: Sicherheit für das Monopolkapital - teure Reformen für das Volk";
- "Ärzte: Fette Pensionen aus Versicherungsgeldern";
- "Statt die Luft reinzuhalten - Grenzwerte erhöht" zum Umweltschutz;
- "Rückgang der Industrieproduktion… …und der Beschäftigtenzahl";
- "Kurzarbeit bei Felten in Bruck";
- "Wachsende Zahl von Pleiten";
- "Frisierte Arbeitslosenstatistik in Vorarlberg;
- "Bleckmann / Sbg: Niedriger Grundlohn liefert Belegschaft der Arbeitshetze aus" vom Betriebskollektiv Bleckmann;
- "Ausmaß und Auswirkungen der Rationalisierungswelle";
- "Postverwaltung bricht Arbeitsschutzbestimmung" vom Post Kollektiv;
- "Beispiel Waagner-Biro: Was nützt der Osthandel den österreichischen Arbeitern?" vom Waagner-Biro Kollektiv Wien;
- "Engel / Schwertberg: Verschärfter Akkord ermöglichte zweite Kündigungswelle";
- "NÖ-Textilindustrie: 'Uns nimmt keiner - ausgewerkelt wie wir sind'" aus dem 'Klassenkampf' Wien;
- "Textilfusion macht 500 Arbeitsplätze überflüssig";
- "VOEST: Die Rationalisierer gehen um";
- "Aller SP-Propaganda zum Trotz: Zahl der Arbeitsplätze sinkt";
- "Zu VÖEST. SPÖ - Kein Schutz für die Arbeiter in der Verstaatlichten";
- "Kienzl: 'Den Unternehmern Vertrauen und Kampfgeist einflößen'";
- "542 Superschmarotzer";
- "Vorschläge zu den Kollektivvertragsrunden";
- "Was hinter der Formel 'Solidarische Lohnpolitik' steckt";
- "KV-Verhandlungen bei den Angestellten der Zivilingenieurbüros: 1 500,- für alle!", gekürzt aus dem 'Klassenkampf', Wien;
- "Erinnerungen eines alten Arbeiters an seine Lehrzeit: 'Wenn viel Arbeit war, durften wir nicht in die Berufsschule gehen'";
- "Auch die Bourgeoisie hat ihre Frühinvalidität";
- "Karlstein / Thaya. So sorgt man sich um die Uhrmacherlehrlinge";
- "Wichtige Dinge";
- "Leserbrief: Heisse Ware…" zur Zollkontrolle der BRD;
- "BRD: Demonstration gegen das Abtreibungsverbot" am 21.9.1975;
- "In mehreren Städten Österreichs: Demonstrationen gegen das Franco-Regime";
- "Spanien: 39 Jahre Kampf gegen Franco's Terror-Regime";
- "Portugals Regierung Acevedo gegen die Errungenschaften des Volkes. Rebellion der Soldaten";
- "Erfolgreiche Chile-Solidaritätsveranstaltung in Knittelfeld";
- "Geheimkonten für Superreiche in Moskau" zur Sowjetunion;
- "Israelisch-ägyptisches Abkommen. Ein amerikanischer Friede ist ein fauler Friede";
- "UNO-Vollversammlung. Entwicklungsländer kämpfen für neue Weltwirtschaftsordnung" aus dem 'Klassenkampf' Wien;
- "Sowjetunion / Osteuropäische Länder. Wachsender Einfluß von Religion und Kirchen";
- "Vereint gegen das Smith-Regime" zu Zimbabwe; sowie
- "VR China: Ein neues Leben".

Geworben wird für den 'Kommunist' des KB Wien, für die eigene Broschüre "Gesundheit - Opfer des Profits", für die Broschüre des KB Wien: "KPÖ - Keine Alternative" und für die Broschüre "Gegen die Folgen der Kreise! Gegen die Kapitalherrschaft!" der KBs Graz, Salzburg / Hallein, Linz, Tirol und Wien und der Kommunistischen Gruppe Klagenfurt.
Q: Kommunistische Arbeiterzeitung Nr. 8, Salzburg 17.10.1975

Letzte Änderung: 05.09.2019