Kommunistischer Bund Wien: 'Rundschreiben' (1974-1976)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 23.8.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben des 'Rundschreiben' des KB Wien vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Fortgesetzt wurde das 'Rundschreiben' des KB Wien durch das 'Rundschreiben' der Ortsgruppe Wien des Kommunistischen Bundes Österreichs (KBÖ).

Wir danken Herrn Johannes Zuber (†) für die freundliche Unterstützung.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

23.10.1974:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 9 (vgl. 24.3.1975) mit Material zur national Vereinigung bzw. dem Inhalt:
- "Beschluß der Leitung zur Einberufung einer ordentlichen DK", die die erste ist, vom 28.9.1974 bzw. zur Verschiebung der a.o. DK vom 29.9.1974;
- "Diskussionsmaterial zur Frage der nationalen Vereinheitlichung der kommunistischen Bewegung Österreichs (W.L., 14.10.1974)";
- - "1. Die österreichische Arbeiterklasse hat heute keine Partei";
- - "2. Partei und Klasse";
- - "3. Der Kampf um die Partei spielt sich ab auf der Grundlage gegebener objektiver Verhältnisse";
- - "4. In der Entwicklung der kommunistischen Bewegung ist ein Wendepunkt herangereift" zu KB, MLPÖ und VRA in Wien, dem KB Salzburg / Hallein und den kleineren KBs Graz, Linz und Tirol, der KG Klagenfurt sowie kleineren Sympathisantengruppen und -grüppchen in anderen Orten;
- - "5. Der ideologische Aufbau und das Programm sind heute das Entscheidende beim Parteiaufbau";
- - "6. Den Meinungskampf um die Fragen des Programms einleiten!";
- "Was ist ein Programm?" von W. K.;
- - "Warum müssen wir heute um ein Programm kämpfen?";
- - "Wie müssen wir an die Erstellung des Programms herangehen?";
- - "Was sollen die Bestandteile des Programms sein?";
- "Bericht über die Chile-Solidaritätskampagne und die Lage in der Solidaritätsbewegung" von W.L., 5.10.1974, wobei dieses Jahr u. a. 5.000 Sondernummern des 'Klassenkampf' verkauft und 15.000 Plakate geklebt wurden;
- "Beschluß der Leitung des KB Wien zum Aufbau eines Chile-Komitees" vom 19.9.1974.

Angekündigt werden ein Kollektivleitertreffen am 27.10.1974 sowie eine Broschüre mit den revolutionären Programmen der alten Sozialdemokratie und der alten KPÖ, aber auch der MLÖ und der VRAO/ML.
Quelle: KB Wien: Rundschreiben Nr. 9, Wien 23.10.1974

24.03.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 16 (vgl. 23.10.1974, 8.4.1975) mit dem Inhalt:
- "Drei Dokumente zur Arbeit der Kommunisten in parteilosen internationalistischen Komitees" zu Chile, Vietnam und Kambodscha sowie Zimbabwe, vom 24.3.1975;
- "Beschluß zur Umgestaltung des Zeitungsverkaufs";
- "Protokoll des Referats in der Leitungssitzung zum Stand der Auseinandersetzung um die nationale Vereinheitlichung" vom 20.3.1975 "über den ggw. Stand und die Fehler und Mängel in der Debatte und bei den Bemühungen um die nationale Vereinheitlichung der ML";
- "Beschluß der KB-Leitung zur Einrichtung einer Kommission für Agitation und Propaganda" vom 6.2.1975;
- "Richtlinien für die Politik der Kommunisten gegenüber internationalistischen Unterstützungsorganisationen" vom 17.3.1975;
- "Bericht über die Lage in den internationalistischen Komitees und die Arbeit der kommunistischen Fraktionen";
- - "1. Die politische Grundlage und die Stoßrichtung der Arbeit der internationalistischen Komitees", d.h. des KSA, in dem von 40 Mitgliedern 16 aus dem KB kommen, des Indochinakomitees (ICK), wo 13 von 14 aus dem KB Kommen und des Chilekomitees Wien, wo 5 von 17 Mitgliedern KBler sind;
- - "2. Die Massenarbeit der Komitees";
- "Beschluß der KB-Leitung zur fraktionellen Arbeit in den parteilosen internationalistischen Komitees" vom 20.3.1975.

In unserem Exemplar nicht enthalten sind "die Vorschläge unserer Organisation für gemeinsame Beschlüsse der ML bei der Konferenz am 29./30.3. zum Kampf gegen das Abtreibungsverbot".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 16, Wien 24.3.1975

08.04.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 17 (vgl. 24.3.1975, 15.4.19745) vermutlich heute mit dem Inhalt:
- "1. Mai - MLPÖ", die man nicht auf eine gemeinsame Maidemonstration ansprechen wolle, da ja bereits mit den KBs und der VRAÖ/ML alles festgelegt wurde, vom 8.4.1975;
- "Materialien zu 30 Jahre Befreiung vom Hitlerfaschismus und Beendigung des Zweiten Weltkriegs" von H. W.;
- - "Vorbereitung und Ausbruch des Weltkriegs";
- - "Die erste Periode des Zweiten Weltkriegs (1939-1941)";
- - "Die zweite Periode des Zweiten Weltkriegs (1941-1942)";
- - "Die dritte Periode des Zweiten Weltkriegs (1942-1943)";
- - "Die vierte Periode des Zweiten Weltkriegs (1944-1945)";
- - "Die hauptsächlichen Ergebnisse des Zweiten Weltkriegs";
- - "Die Befreiung Österreichs vom Hitlerfaschismus";
- - "Nachbemerkung";
- "Beschluß über die Linie, die die MLS bei ihrer Kandidatur zu den ÖH-Wahlen einschlagen muß";
- "Plakate, Wandzeitungen, Stelltafeln" mit einem Plan der Plakatierung für den 1. Mai.

Berichtet wird von der Leitungssitzung am 7.4.1975 und der Konferenz der befreundeten kommunistischen Gruppen am 29./30.3.1975, wo ein Maiaufruf und eine Erklärung zum 30. Jahrestag der Befreiung verabschiedet wurden. Angekündigt werden eine Solidaritätsversammlung des Indochinakomitee (ICK) am 24.4.1975 und eine Demonstration des KSA am 21.4.1975, die der KB unterstützt.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 17, Wien o. J. (1975)

15.04.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 18 (vgl. 8.4.1975, 22.4.1975) mit dem Inhalt:
- "Beschluß der KB-Leitung vom 10.4.1975" zur Einrichtung einer Zelle in der VUV;
- "Beschluss zur Kundgebung des Kurdischen Studentenvereins in Österreich vor der Irakischen Botschaft am 23. oder 24.4.1975;
- "Beschluss der Leitung zur fraktionellen Arbeit in dem parteilosen Komitee für die ersatzlose Streichung des Abtreibungsparagraphen / Wien" vom 10.4.1975;
- "Bericht zum Aufbau der Agit-Prop-Kommission bei der Leitung";
- - "Zum Aufbau der zentralen Agit-Prop mit den Klaka-Flugblättern";
- - - "1. Zur inhaltlichen Seite";
- - - "2. Zur formalen Seite";
- - - "3. Zur technischen Seite";
- - - "4. Zur organisatorischen Seite: Aufbau eines Stabs von Sachbearbeitern";
- "Nahost-Komitee / Aufbaugruppe" (NOK), die in der Woche vom 21 bis 25.4.1975 erstmals an die Öffentlichkeit trete.

Die GRM habe ihre Einladung für eine Aktionseinheit zu einer Indochina-Demonstration am 21.4.1975 zurückgezogen, "weil sie 'eigentlich eh keine Zeit und Kraft dafür hat'", der KB beteiligt sich am 21.4.1975 beim KSA und plant keine Indochinademonstration.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 18, Wien 15.4.1975

22.04.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 19 (vgl. 15.4.1975, 2.5.1975). Die Rundschreiben sollen jetzt jede Woche Donnerstag Abends erscheinen. Berichtet wird aus Vietnam, vom VÖEST-Projekt in Südafrika und der Präsenzdienstdemonstration am 6.5.1975. Hingewiesen wird darauf, dass man sich an der Kurdendemonstration nicht beteilige.

Enthalten sind die Dokumente:
- "Bericht an die Leitung über die Lage in der VUV (beschlossen am 21.4.1975)";
- - "1. Die VUV ist ein Instrument des KB zur Eingliederung der werktätigen Intellektuellen in die allgemeinen Volkskämpfe";
- - "2. Die Gewinnung der werktätigen Intellektuellen ist ein Teil der ideologischen Offensive der Arbeiterklasse";
- - "3. Die Entwicklung der VUV seit ihrer Gründung";
- "Beschluss über die politische Linie, auf der der Kampf gegen das Stahlwerkprojekt der VÖEST in Südafrika geführt werden muss" vom 14.4.1975;
- "Beschluss zur Urlaubsregelung (21.4.1975)";
- "Beschluß zur Frage des Weihnachtsgeldes", wozu aufgerufen wird, die Hälfte für den KB zu spenden;
- "Bericht zu den Besprechungen mit der VRAÖ/ML zum 1. Mai" von H. W.;
- "Zur Abwicklung des 1. Mai" von H. W.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 19, Wien 22.4.1975

02.05.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 20 (vgl. 22.4.1975, 25.5.1975). Unterstützt wird die Iran-Demonstration am 7.5.1975.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 20, Wien 2.5.1975

25.05.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 22 (vgl. 2.5.1975, 29.5.1975) u. .a zum Treffen von Ford und Sadat in Salzburg mit dem Inhalt:
- "Zum Auftreten anlässlich des Treffens Ford / Sadat" von der Fraktion im Nahost-Komitee (NOK);
- "Kollektivleitertreffen am Donnerstag, 29.5. 17.00 Uhr";
- "Teilnahme an der ÖGB-Briefschule";
- "Zu den Indochina-Veranstaltungen der Kollektive";
- "Gesichtspunkte zur Diskussion des zweiten Kapitels von 'Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft'" von Friedrich Engels.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 22, Wien 25.5.1975

29.05.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 24 (vgl. 25.5.1975, 6.6.1975) mit einer Einleitung von W. L. mit den Abschnitten:
- "Was bei der Indochina-Agitation zu berücksichtigen ist";
- "Aus dem Ziel ergeben sich sowohl Inhalt als auch Form unseres Auftretens".

Enthalten sind die Texte:
- "Zum Schulungswesen" von H. W., 28.5.1975;
- "Einige Erfahrungen aus der Arbeit der Kollektive AK und Wilhelminenspital" u. a. zum Allgemeinen Krankenhaus, von P. F.;
- "Eine Erfahrung aus der Arbeit der Stadtteilzelle Ottakring" von P. F.;
- "Zu den Indochina-Aktivitäten der Kollektive" mit einem Vorschlag für die Veranstaltung in Ottakring;
- "Zur Spendensammlung" für die GRUNK Kambodscha;
- "Zum Einsatz des 'Roten Sprachrohrs'";
- "Betriebs- u. Stadtteilzellenflugblätter";
- "Zentrale Klassenkampf-Flugblätter" von denen 150 an die MLS, 90 an die VUV und 25 an den RSB gehen sollen, damit alle Genossen der Massenorganisationen eines erhalten.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 24, Wien 29.5.1975

06.06.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 25 (vgl. 29.5.1975, 13.6.1975) mit einem Bericht von der Indochina-Kampagne, dem Zeitungsverkauf , der zwischen 3.500 und 5.700 Exemplaren des 'Klassenkampf', davon 3.000 bis 5.000 in Wien schwankt, und den Disziplinierungen im Bundesheer wegen der Maidemonstration sowie dem Inhalt:
- "Bericht der Redaktion" des 'Klassenkampf';
- - I. Statistische Erfassung des 'Klassenkampf' Nr. 1-5/75" zum Inhalt;
- - "II. Mehr und bessere Korrespondenzen schreiben!";
- - "III. Zur weiteren Arbeit der Redaktion";
- "Schulung / Beratung zur Krise am Wochenende 21./22. Juni";
- "Brief der VRA an den KB Wien" zum 1. Mai, vom 26.5.1975;
- "Zur Teilnahme an der ÖGB-Briefschule";
- "Bericht an die Leitung: Einige Vorschläge für die Arbeit der MLS" von K.P..

Unterstützt wird die Zimbabwe-Veranstaltung des KSA am 16.6.1975, angekündigt werden eine a.o. DK am 10.6.1975 sowie eine Aussprache mit der VRAÖ/ML am 9.6.1975 und ein Sportfest am 29.6.1975 für Kambodscha.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 25, Wien 6.6.1975

13.06.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 26 (vgl. 6.6.1975, 23.7.1975) mit dem Inhalt:
- "Kommentar zu 'Dokumente zum Befreiungskampf der indochinesischen Völker'" der neuen Broschüre, von K. K. vom 12.6.1975;
- "Informationsblatt zur Indochina Agitation";
- - "Amerikanische Aggression";
- - "Lebensbedingungen in den von Thieu beherrschten Gebieten" in Südvietnam;
- - "Lebensbedingungen der Bevölkerung unter Lon Nol";
- - "Aufbau der befreiten Gebiete am Beispiel Kambodschas";
- - - "Landwirtschaft";
- - - "Handwerk";
- - - "Ausbildung";
- - - "Industrie";
- - - "Medizinische Versorgung";
- - "Laos";
- "Übersicht über die Aktivitäten der Kollektive und Zellen des KB zu Indochina";
- "Über den 'Fragebogen zum Zeitungsverkauf'" von W.F., 12.6.1975;
- - "1. Rasche und kontinuierliche Erfassung der Verkaufszahlen";
- - "2. Erfassung der Verkaufsorte und Verkaufszeiten";
- - "3. Untersuchung der personellen Schwankungen";
- - "4. Rascher Überblick über die Erfahrungen in der Agitation";
- "Entwurf: Beschluß der Leitung zum Aufbau der Agit-Prop-Gruppe 'Rotes Sprachrohr'" von W. L., 12.6.1975;
- "Bericht über unser Auftreten anläßlich der Maßregelung zweier Lehrer" zum Berufsverbot, von H. W., 10.6.1975;
- "Ergänzung zum Bericht über unser Auftreten anläßlich der Maßregelung zweier Lehrer", von H. W., 14.6.1975;
- "Zum Studium von W. I. Lenins 'Staat und Revolution', II. Kapitel", von H. W., 14.6.1975;
- "Die Kommunisten müssen in die Auseinandersetzungen um die Berufsausbildung eingreifen!" von A. I.;
- - "Die 'Aktion 75' und ihr Reformplan";
- - "Unsere Aufgabe";
- - "Unser Ausgangspunkt";
- - "Wie muss der Kampf darum jetzt geführt werden?";
- - "In der nächsten Zeit steht der ÖGJ-Kongress im Vordergrund";
- "Einige Kritikpunkte an der Einleitung zum ÖGJ-Programm" von A. R.;
- "Mitteilung der Druckerei / Tech. Stab !!!";
- ein Brief des KB Wien vom 13.6.1975 an VRAO(ML), KBs Graz, Linz, Tirol und Salzburg / Hallein sowie die KG Klagenfurt über das Verhältnis zur VRAÖ(ML) anhand der Kampagne zum 1. Mai, wobei es heißt, der KB habe 65 Mitglieder und Kandidaten, mehrheitlich keine Intellektuellen.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 26, Wien 13.6.1975

23.07.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 30 (vgl. 13.6.1975, 6.8.1975) vermutlich Mitte dieser Woche mit dem Inhalt:
- "Die Wandzeitungen müssen besser als Mittel der Agitation und Propaganda eingesetzt werden!" von F. N. im Auftrag der Agit-Prop-Kommission;
- - "Was wollen wir mit der WZ erreichen?";
- - "Was folgt daraus für Inhalt und Form der Wandzeitung?";
- - "Wo sollen die Wandzeitungen plakatiert werden?";
- - "Welche Erfahrungen wurden bisher mit den Wandzeitungen gemacht?";
- - ""Wandzeitungen für die Stadtteilarbeit?";
- "Erklärung der Leitung des KB Wien zum Vorschlag der Leitung des KB Salzburg / Hallein und zu den Stellungnahmen des KB Graz und der KG Klagenfurt" beschlossen am 23.7.1975, von G. St.;
- "Vorschlag der Leitung des KB-Wien worüber auf der Konferenz der kommunistischen Organisationen (2./3.8.75) beraten werden soll";
- "Für das uneingeschränkte Recht auf Abtreibung! Für die ersatzlose Streichung der Abtreibungsparagraphen 96, 97, 98" von P. F., beschlossen in der Leitung am 23.7.1975;
- - "Die Arbeiterklasse braucht im Kapitalismus das uneingeschränkte Recht auf Abtreibung";
- - "Für die Abtreibung auf Krankenschein!";
- - "Unsere gegenwärtigen Aufgaben".

Angekündigt werden Schulungen.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 30, Wien o. J. (1975)

06.08.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 31 (vgl. 23.7.1975, 14.8.1975) auch für die Genossen der Massenorganisationen zu den Wahlen bzw. zum Beschluß vom 28.6.1975 dazu und der Debatte auf der Konferenz der kommunistischen Organisationen am 2./3.8.1975. Angekündigt wird eine gemeinsame MV mit der VRAÖ(ML) am 21.8.1975, die am 11.8.1975 auf einem Kollektivleitertreffen vorbereitet wird. Auch im RSB gibt es jetzt eine Zelle des KB. Die Kollektive Schrack und Wertheim wurden wegen personeller Schwäche zusammengelegt.

Enthalten sind ein Beschlußentwurf zum 8.Gewerkschaftstag des ÖGB sowie die "Auswertung der Fragebögen - Zeitungsverkauf Juli-Nummer 29. Juli", wobei 124 erfasste Verkäufer 363 stück verkauften, davon 76 vor bzw. in Betrieben.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 31, Wien 6.8.1975

14.08.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 32 (vgl. 6.8.1975, 19.11.1975) zum Wahlkampf, zur Zeitungsverkaufsorganisation, zur Chile-Demonstration am 11.9.1975, zu den Kollektivvertragsverhandlungen und zur nationalen Vereinheitlichung. Die alten KPÖ-Hefte zur Geschichte der österreichischen Arbeiterbewegung sollen nur intern eingesetzt werden.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 32, Wien 14.8.1975

19.11.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 39 (vgl. 14.8.1975, 25.11.1975) zum Parteiaufbau mit dem Inhalt:
- "Bericht an die Leitung zur Lage in der kommunistischen Bewegung und zu den nächsten Schritten im Parteiaufbau" von w. L., gebilligt am 15.11.1975;
- "Verstärken wir den Kampf um die Klarheit in den Grundfragen der Revolution!" von P. K. / O. M., Linz, 12.11.1975, zum Artikel von W. L. in 'Kommunist' Nr. 1/1975;
- - "I. Der Bilanz, die W. L. zieht, stimmen wir bis zu einem gewissen Grade zu";
- - "II. Zur Lage der kommunistischen Bewegung";
- - "III. der Kampf um die Einheit der Gesamtbewegung";
- - "IV. Die Einheit in der gesamten Politik kann nicht mit einem Schlag hergestellt werden";
- "Einige Anmerkungen zur Stellungnahme der Linzer Genossen P. K. und O. M. zum Artikel im 'Kommunist' 1/75" von W. L., 17.11.1975;
- "Mitteilung der Druckerei";
- ein Brief des KB Wien an den KB Salzburg / Hallein vom 15.11.1975 mit der Aufforderung zur Stellungnahme;
- "Gemeinsamer Beschluss der Leitungen des KB Salzburg / Hallein und des KB Wien (Entwurf)".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 39, Wien 19.11.1975

25.11.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 40 (vgl. 19.11.1975, 27.11.1975) vermutlich heute mit dem Inhalt:
- "Bericht über die Schwerpunkte der wirtschaftlichen und gewerkschaftlichen Politik in den nächsten Monaten";
- - "1. Die Kapitalistenklasse bereitet allseitige Angriffe vor";
- - "2. Die Politik der ÖGB-Führung";
- - "3. Die Lage für die Arbeiterklasse und die Aufgaben der Kommunisten";
- - - "Unsere bisherige Arbeit";
- - - "Die Mängel unserer bisherigen Arbeit";
- - - "Der Kampf gegen die Sozialpartnerschaftsideologie";
- - - "Der Kampf für eine klassenkämpferische Politik der Gewerkschaften";
- - - "In den Betrieben die selbständige Bewegung voranbringen";
- "Bericht des Beauftragten der Leitung zur Lage im Kampf gegen das Abtreibungsverbot" von P.F.M.;
- - "1. Zu den Bedingungen, in denen die Abtreibungsfrage steht";
- - - "1.1. Objektive Verschiebungen durch Verschlechterung der sozialen Lage der Massen";
- - - "1.2. Die Erfahrungen der Massen mit der Fristenlösung";
- - - "1.3. Innere Widersprüche in der Sozialdemokratie und Gewerkschaft";
- - - "1.4. Bevorstehende Auseinandersetzungen unter den bürgerlichen Parteien";
- - - "1.5. Die internationale Bedeutung der Abtreibungsfrage";
- - "2. Unsere politische Linie";
- - - "2.1. Der Kampf um das Recht auf Abtreibung kann nur ein Kampf des Volkes gegen den Staat sein";
- - - "2.2. Differenzen in der kommunistischen Bewegung" zur VRAÖ(ML) und zu einem Papier von W. Sch.;
- - - "2.3. Unsere Forderungen";
- - - - "a) Weg mit dem Abtreibungsverbot";
- - - - "b) Für das Recht auf Abtreibung";
- - - - "c) Für die ersatzlose Streichung des Abtreibungsparagraphen";
- - - "2.4. Die Haltung der Kommunisten zur Abtreibung";
- - "3. Das Komitee";
- - - "3.1. Ist die Mitarbeit der Kommunisten im Komitee sinnvoll und notwendig?";
- - - "3.2. Die Wurzel der Fehler, die in der Komiteearbeit begangen wurden";
- - - "3.3. Die Aufgaben des Komitees";
- "Die aktuelle politische Situation in Spanien, und unsere Aufgaben in der Solidaritätsbewegung" von M. P. aus der Spanien-Gruppe vom 25.11.1975;
- - "Was sind die Aufgaben des antifaschistischen Kampfes in Spanien?";
- - "Wie geht es weiter?";
- "Portugal: Die Entscheidung ist noch nicht gefallen!", ein Flugblatt des KB;
- - "Das Volk will nicht mehr so leben wie bisher - Die Bourgeoisie kann nicht mehr so regieren wie in der Vergangenheit";
- - "Faschismus oder Volksdemokratie";
- - "Wie verhält sich die Bourgeoisie in dieser Situation?";
- - "Bündnis Arbeiter-Bauern oder Niederlage der Revolution";
- - "Gebot der Stunde: Nationale Unabhängigkeit!"
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 40, Wien o. J. (1975)

27.11.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 41 (vgl. 25.11.1975, 1.12.1975) mit "Anmerkungen zur Stellungnahme von K.P. Sch." von W. L., 22.11.1975 und dem text "Die politische Arbeit benötigt technische Hilfsmittel (Die Lehren aus der letzten Spendenaktion für die Behandlung finanzieller Fragen ziehen)" von HW, 25.11.1975.

Bekanntgegeben wird die Änderung des Impressums für alle KB-Publikationen.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 41, Wien 27.11.1975

01.12.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 42 (vgl. 27.11.1975, 9.12.1975) vermutlich in dieser Woche mit dem Inhalt:
- "Zur Situation in Angola" von A. G., 20.11.1975;
- "Kritik an der bisherigen Einschätzung sowie Methode der Analyse der Klassenkampfsituation" vom Kollektiv Schrack / Wertheim.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 42, Wien o. J. (1975)

09.12.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 44 (vgl. 1.12.1975, 12.12.1975) mit dem Text "Zur Protestdemonstration gegen die Tariferhöhungen bei Strom und Gas" am 12.12.1975, von W. R.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 44, Wien 9.12.1975

12.12.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 45 (vgl. 9.12.1975, 29.12.1975) vermutlich Ende dieser Woche zum Thema "Ergebnisse der Konferenz der KBs und der KG-Klagenfurt vom 6./.8. Dezember 1975" mit dem Inhalt:
- "I. Protokoll";
- "II. Resolutionen";
- - "Resolution 1. Zur Lage in der ML-Bewegung";
- - "Resolution 2. Zur Frage des demokratischen Zentralismus";
- - "Resolution 3. Zur Bildung einer Programmkommission";
- - "Resolution 4. Zur Ausarbeitung eines Statutenentwurfs";
- - "Resolution 5. Zum Aufbau eines zentralen technischen Apparats";
- - "Nachtrag zur Resolution 2. Punkt 4. des Sbger. Kommuniqueentwurfs".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 45, Wien o. J. (1975)

29.12.1975:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 47 (vgl. 12.12.1975, 5.1.1976) vermutlich in dieser Woche mit einer Einleitung von K. P. u. a. zur Volkszählung bzw. der Minderheitenfeststellung sowie dem Inhalt:
- "Zur Klassenkampfsituation in Österreich (Antwort auf die Kritik des Kollektivs Schrack / Wertheim des KB Wien an der bisherigen Einschätzung sowie Methode der Analyse der Klassenkampfsituation. Überlegungen zum Abschnitt des neuen Rechenschaftsberichts über die Entwicklung der politischen Lage in Österreich.)" von G. St., 29.12.1975;
- - "Der Rechenschaftsbericht muß als Waffe der Organisation für die Praxis behandelt werden";
- - "Der Ausgangspunkt der Untersuchung der Klassenkampfsituation";
- - "Der Beginn des Übergangs von einem Zustand der relativen Ruhe in einen Zustand der raschen Veränderung";
- - "Der Aufschwung der spontanen Rebellion in den Betrieben";
- - "Die Linksentwicklung in der Arbeiterklasse und im Volk";
- - "Einige Überlegungen zum neuen Rechenschaftsbericht";
- - - "Wie haben sich die äußeren Reserven des Proletariats und der Bourgeoisie im letzten Jahr entwickelt";
- - - "Wie hat sich die Lage in Österreich entwickelt?";
- "Stellungnahme zu unserem Auftreten anlässlich der Nationalratswahlen und zur 'Iberia-Aktion' 28.10.1975" von J. L., VUV-Sektion Volksbildungswesen;
- - "I. Zu unserem Auftreten im Verlauf des 'Wahlkampfes'";
- - - "a) Fragen der politischen Linie";
- - - - "2. Zur KP-Broschüre";
- - - - "3. Zur 'Kriegsbroschüre'";
- - - - "4. Zur Krisenbroschüre
- - - "b) Fragen der schriftlichen Massenarbeit im 'Wahlkampf'";
- - - - "2) Zum Broschürenunwesen";
- - "II. Zur IBERIA-Aktion";
- - "Zusammenfassung";
- "Ein Beitrag zur 'Klärung der Differenzen' mit dem Genossen J. L. (VUV-Sektion Volksbildungswesen)" von W. L.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 47, Wien o. J. (1975)

05.01.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 48 (vgl. 29.12.1975, 14.1.1976) vermutlich in dieser Woche mit dem "Bericht über die Lage und die Hauptzüge der Weiterentwicklung des Schulungswesens in unserer Organisation" von HW mit einer Liste "45 revolutionäre Bücher als Grundstock einer Bücherei des wissenschaftlichen Sozialismus".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 48, Wien o. J. (1976)

14.01.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 49 (vgl. 5.1.1976, 3.2.1976) vermutlich heute mit einer Einleitung von K. P. vom 12.1.1976 mit dem Abschnitt "Zu einigen Aufgaben im Kampf um die nationale Einheit" und dem Inhalt:
- "Jährlicher Umtausch der Mitgliederkarten";
- "Stellungnahme der Leitung des KB Wien zur Spaltung des KB Graz", aus der die KG Graz entstand, vom 10.1.1976;
- "Bericht über die Spaltung des KB Graz" von H. W., 12.1.1976;
- "Kritik der Vorgangsweise und Ergebnisse der Klagenfurter Konferenz", ein Beschluß der Leitung des KB Wien;
- "Bericht an die Leitung über die Aufnahme der organisierten gewerkschaftlichen Arbeit in der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ)" von A. R. vom 14.12.1975;
- - "Die Voraussetzungen sind gegeben";
- - "Grundlagen der Arbeit der ÖGJ-Fraktion";
- - - "1. Die Notwendigkeit und der Weg des Kampfes um die Gewerkschaft";
- - - "2. Die politische Linie";
- - - "3. Die Prinzipien und Formen der gewerkschaftlichen Jugendarbeit";
- - - "4. Der Zweck der Fraktion";
- "Einige notwendige Klarstellungen und personelle Entscheidungen" zur ÖGJ-Fraktion, in der 7 Genossen arbeiten sollen;
- "Bericht an die Leitung über die Vorarbeiten für die Aufnahme der organisierten gewerkschaftlichen Arbeit in der Gewerkschaft der öffentlichen Bediensteten, Sektion Höhere Schulen und Sektion Pflichtschullehrer" von A. R., von der Leitung gebilligt am 10.1.1976;
- - "A. Vorschlag für den Inhalt und die notwendigen Untersuchungen für eine beschlussmässige Festlegung der Aufgaben der Gewerkschaftsarbeit in Bezug auf die öffentlichen Bediensteten";
- - - "I. Wer gehört zu den öffentlich Bediensteten?";
- - - "II. Welche Auswirkungen hat die Geltung der Vorschriften des öffentlichen Dienstrechtes auf die Lage der öff. Bediensteten und auf die Bedingungen für den Kampf um ihre Interessen?";
- - - "III. Die 'Behandlung' der öff. Bediensteten durch den kapitalistischen Staat und die Interessen der Arbeiterklasse";
- - - "IV. Die Aufgaben der Kommunisten";
- - "B. Vorschläge für den Inhalt der 'Grundlagen der Fraktionsarbeit'";
- "Nachbemerkung zu einigen Angaben in 'Zur Klassenkampfsituation in Österreich' im Rundschreiben 47" von G. St., 14.1.1976;
- "Zur Frage des Kampfes um den Reallohn" von P. R.;
- - "1. Zur aktuellen Lage";
- - "2. Die Politik der Kapitalisten";
- - "3. Wie geht es weiter?".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 49, Wien o. J. (1976)

03.02.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 52 (vgl. 14.1.1976, 23.2.1976) mit dem Inhalt:
- "Beschluss zur Einrichtung einer Wirtschaftskommission";
- "Vorschlag für eine gemeinsame Erklärung der Organisationen, die sich an der Durchführung der Protest- und Informationsveranstaltung gegen die VÖEST-Investitionen in Südafrika und Rhodesien beteiligen", so wie der KB Wien;
- "Zum Auftreten gegen die VÖEST-Projekte", von U. B. für die Fraktion im KSA;
- "Neugestaltung des Klassenkampfvertriebs und der Klassenkampfabrechnung" von P. F., vom Ständigen Ausschuß gebilligt am 27.1.1976;
- "Zur Frage der Anleitung der Einheiten der Massenorganisationen durch unsere Kollektive im Stadtverkauf" von P. F., vom Ständigen Ausschuß einstimmig gebilligt am 27.1.1976;
- "Was waren die Differenzen auf der Wiener Konferenz und wie sind sie angesichts der Entwicklung seither einzuschätzen" zum 6.-8.12.1975, vom 13.1.1976 von J. R. für die Leitung des KB Salzburg / Hallein mit der Stellungnahme von J. R. auf der Konferenz.

Berichtet wird über den einstimmigen Ausschluss von J. L. durch die VUV Sektion Volksbildungswesen.
und die Unterstützung der KSA-Aktionen gegen die VÖEST-Investitionen in Azania und Zimbabwe.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 52, Wien 3.2.1976

23.02.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 53 (vgl. 3.2.1976, 27.2.1976) mit dem Inhalt:
- "Zur Debatte über unsere Politik in der Lohnrunde der Metallarbeiter" von W. L.;
- "Unsere Politik während der Lohnrunde der Metall- und Bergarbeiter" von W. L.;
- "Stellungnahme von C. R. / G. F. (Redaktion) zu unserer Politik zu den KV-Verhandlungen der Metall- u. Bergarbeiter";
- - "1. Unterschätzung der KVV als Teil des Klassenkampfes und falsche Auffassungen über den Kampf um die Gewerkschaft";
- - "2. Die Arbeiterklasse kann nie hinter Kapitulationsforderungen ihre Einheit und Selbständigkeit herstellen!";
- - "3. Was steckt hinter unserer Politik zu den KV-Verhandlungen?";
- - "4. Ein weiterer Fehler";
- "Entwurf für einen Beschluss der Leitung zum 'Bericht über die Schwerpunkte der wirtschaftlichen und gewerkschaftlichen Politik…' (RS 40)" von A. R.;
- - "Gute Grundlagen waren vorhanden";
- - "1. Die Lohnraubabschlüsse sind eine günstige Bedingung für die Steigerung der Ausbeutung";
- - "2. Der Einfluß der Sozialpartnerschaftsideologie muß erschüttert werden";
- - "3. Propaganda für die Durchsetzung der Politik des Klassenkampfes in den Gewerkschaften";
- - "4. Die Folgen der Abschlüsse differenziert untersuchen und verbreiten";
- - "5. Auf die Argumente der Klassenversöhnler konkret antworten";
- - "6. In der betrieblichen Arbeit muß der Schematismus beseitigt werden".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 53, Wien 23.2.1976

27.02.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 54 (vgl. 23.2.1976, 13.3.1976) mit dem Inhalt:
- "1. Über unsere Arbeit in den nächsten Wochen", von K. P., zur Abtreibung, zur Minderheitenfeststellung, zur Veranstaltung des KSA zur VÖEST, zur Kambodscha-Solidarität und zur neuen 'Nah-Ost-Zeitung' des NOK;
- ein Brief der kambodschanischen Botschaft in Berlin (DDR);
- "2. Aktionseinheitsaufruf" zur Abtreibung;
- "3. Bericht der Redaktion zur Mitarbeit am 'Klassenkampf'".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 54, Wien 27.2.1976

13.03.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 55 (vgl. 27.2.1976, 19.3.1976) mit der Tagesordnung der 2. ordentlichen Delegiertenkonferenz am 24./25.4.1976 und dem Inhalt:
- "Material für die gewerkschaftliche Arbeit (Notiz)";
- "Kritik des ELIN-Kollektivs in der Frage des 'ungeborenen Lebens' (abgedruckt im KB RS Nr. 54)" von G. G. (KB-Zelle VUV);
- "Protokoll der Konferenz der KBs Graz, Linz, Salzburg / Hallein, Tirol, Wien und der KGs Graz und Klagenfurt am 6./7.3.76 in Linz".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 55, Wien 13.3.1976

19.03.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 56 (vgl. 13.3.1976, 24.3.1976), von dem uns die Seiten 3 und 4 nicht vorliegen, mit einer Einleitung von K. P. und dem Inhalt:
- "Begründung für das Einziehen des Artikel 'Militarisierung aller gesellschaftlichen Bereiche' im März-Klassenkampf" von K. P.;
- "Bericht zur Minderheitenfeststellung";
- "Die Abtreibungsfrage ist eine Frage der Ideologie" von R. K. im Auftrag des ELIN-Kollektivs vom 10.3.1976;
- - "1. Das Recht auf Abtreibung muß erkämpft werden";
- - "2. Die Kommunisten müssen für Straffreiheit der Abtreibung, aber gegen die Abtreibung sein";
- - "3. Nachdem die Redaktion in ihrer Kritik offenbar nicht verstanden hat, was wir kritisieren, muß betont werden".

Bekanntgegeben wird:"
Die Chile-Solidaritätsveranstaltung des MIR, die von uns unterstützt wird, findet am 8. April 19.30h im Audi-Max der Universität Wien statt. Ab Dienstag, den 22.3. liegen im Lokal die Plakate auf. Der KB hat sich verpflichtet, 550 zu plakatieren. Aufteilung entsprechend dem üblichen Schlüssel."
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 56, Wien 19.3.1976 [Fragment]

24.03.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 57 (vgl. 19.3.1976, 9.4.1976) vermutlich Mitte dieser Woche mit einer Ankündigung der Demonstration gegen die Minderheitenfeststellung am 9.4.1976 und dem Inhalt:
- "Nachtrag zur Delegiertenkonferenz" von W. L., vom st. A. gebilligt am 22.3.1976;
- "Bericht über die Aussprache zwischen Vertretern der Leitungen des KB Wien und der MLPÖ am 18.3.1976" von G. St. vom 19.3.1976;
- - "Was die Haltung der MLPÖ zur früheren MLS und dann zu den KBs betrifft";
- - "Was das Verhältnis der MLPÖ zur VRA betrifft";
- - "Was die Stellung der MLPÖ zu ihren früheren Grundsatzdokumenten betrifft";
- - "Bezüglich des Fernbleibens der MLPÖ von unseren bisherigen Aktionseinheitsangeboten";
- "Gehaltsverhandlungen im öffentlichen Dienst";
- - "1. Die allgemeine Situation, in der diese Verhandlungen stattfinden";
- - - "a) die Lage und die Maßnahmen des bürgerl. Staates";
- - - "b) die subjektiven Kampfbedingungen";
- - "2. Politik der Gewerkschaftsführung und was wir dazu zu sagen haben";
- - "3. Unser Auftreten";
- "Abschließender Bericht über die Weihnachtsgeldaktion" von H.W. vom 23.3.1976.

Bekanntgegeben wird das neue Impressum der KB-Publikationen.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 57, Wien o. J. (1976)

09.04.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 58 (vgl. 24.3.1976, 14.4.1976) mit dem Inhalt:
- "Einige Überlegungen zur Debatte des Rechenschaftsberichtes der Leitung an die 2. o. DK am 24./25.4.1976" von W. L.;
- "Zur Debatte von Programm und Statut" von W. L.;
- "Bis 31. Juni 150.000 Schilling aufbringen - eine politische Kampfaufgabe für unsere Organisationen" von H. W.;
- "Stellungnahme der Iranischen Studentenorganisation zur Spaltung der CISNU" auf dem 16. Weltkongreß im Jan. 1976 durch "trotzkistische Führer", die in engem Kontakt zur Tudeh-Partei standen;
- - "1. Wie steht die Spaltergruppe zu den herrschenden Klassen im Iran und was versteht sie unter dem Sturz des Schahregimes?"
- - "2. Wer ist nach Ansicht der Spalter ein Freund, wer ein Feind des iranischen Volkes?".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 58, Wien 9.4.1976

14.04.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 59 (vgl. 9.4.1976, 5.5.1976), von dem uns die Seiten 7 und 8 nicht vorliegen, mit dem Inhalt:
- "Zu unserer politischen Arbeit im April" zum 1. Mai, von W. L.;
- Bemerkungen von W. L. zur Minderheitenfeststellung, zur Abtreibung, zu den Gehaltsverhandlungen im öffentlichen Dienst und zum Internationalismus;
- "'Die Wandzeitungen müssen besser als Mittel der Agitation und Propaganda eingesetzt werden!'" von der Agit-Prop. Kommission, 10.4.1976.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 59, Wien 14.4.1976 [Fragment]

05.05.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 60 (vgl. 14.4.1976, 7.5.1976) vermutlich Mitte dieser Woche mit dem Inhalt:
- eine Einleitung zur Neuwahl des Ständigen Ausschusses, zur Wehrgesetznovelle, zur Minderheitenfeststellung (MHF), zur Iberia-Aktion und zur Programmdebatte;
- "Bericht über die Lage in Graz" von W. L.;
- eine Bekanntmachung von KB und KG Graz über die Bildung einer gemeinsamen Kommission;
- "Protokoll der Aussprache mit einem Vertreter des Auslandskomitees des MIR (9. April 1976)" von K. P.;
- das Flugblatt "Für die sofortige Einstellung der Gerichtsverfahren gegen die Teilnehmer an der Spanien-Demonstration" von der gleichnamigen Initiative;
- ein Brief des KB vom 5.5.1976 zur Minderheitenfeststellung;
- "Beschlüsse der 2. o. Delegiertenkonferenz des KB Wien";
- "Resolutionen der 2. ordentlichen Delegiertenkonferenz am 24.725. April 1976";
- ein Brief des KB Wien zur Wehrgesetznovelle vom 4.5.1976.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 60, Wien o. J. (1976)

07.05.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 61 (vgl. 7.5.1976, 18.5.1976) vermutlich Ende dieser Woche mit dem Inhalt:
- "Unsere Linie anlässlich der Prozesse gegen Teilnehmer an der Spaniendemonstration" von K. P.;
- "Resolution der acht aus dem ANC Südafrika ausgeschlossenen Mitglieder".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 61, Wien o. J. (1976)

18.05.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 62 (vgl. 7.5.1976, 26.5.1976) mit einer Einleitung zu den Versammlungen vom 11. und 12.5.12976 und zur nationalen Vereinheitlichung sowie dem Inhalt:
- "Beschluss zur Neugestaltung des Vertriebswesens";
- "Interview mit Zola Sonkosi am 1. Mai 1976" zu Südafrika;
- "Beschlüsse der 2. o. Delegiertenkonferenz des KB Wien".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 62, Wien 18.5.1976

26.05.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 63 (vgl. 18.5.1976, 3.6.1976) mit dem Text "Zum Auftreten in der Minderheitenfrage" von W. L., 25.5.1976.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 63, Wien 26.5.1976

03.06.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 64 (vgl. 26.5.1976, 7.6.1976) mit einer Einleitung von W. L. u. a. zum 1. Mai, zum Iberia-Prozeß, zur Wehrgesetznovelle, zur Iran-Demonstration und zur Vereinigung von KB und KG Graz zum KB Graz und dem Text "Zwei Linien in der Intellektuellenfrage, bei der Einrichtung und zu den Aufgaben der VUV".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 64, Wien 3.6.1976

07.06.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 68 (vgl. 3.6.1976, 12.6.1976) vermutlich in dieser Woche mit einer Einleitung von W. L. und den Texten von K.P.Sch.:
- "Vorbemerkung: Über den gegenwärtigen Meinungskampf im Kommunistischen Bund";
- "Der Kampf um die nationale Unabhängigkeit ist ein Teil des Kampfes für den Sieg des Sozialismus!";
- - "I. Teil";
- - - "Lenin über die 'Vaterlandsverteidiger'";
- - - "Ursprung und Charakter des II. Weltkrieges";
- - - "Die Linie im Kampf um nationale Unabhängigkeit: Klassenkampf, nicht Klassenfrieden!";
- - "II. Teil";
- - - "Die Einteilung der Welt in drei Welten - eine Analyse von größtem strategischen Wert";
- - - "Die Dritte Welt ist die Haupttriebskraft";
- - - "Europa ist ein Teil der Zweiten Welt".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 68, Wien o. J. (1976)

12.06.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 69 (vgl. 7.6.1976, 16.7.1976), von dem uns die Seite 8 nicht vorliegt, mit dem Inhalt:
- "Unsere Stellung zur Arena - Schlachthof St. Marx" zur Hausbesetzung;
- - "1. Warum und welche Seite der Arena-Besetzung unterstützen wir?";
- - "2. Die 4 Forderungen sind der harte Kern";
- - "3. Die Haltungen und Fehler in unserer Organisation";
- ein Hinweis zum Libanon;
- "Spaniensolidarität" von K.P.;
- "Erklärung der Leitung des KB Wien anläßlich der Aktionseinheitsverhandlungen für die Libanondemonstration am 22.6.1976";
- "Stellungnahme des Elin-Kollektivs zur Resolution 'Die politische Lage auf der Welt und in Österreich' sowie zu einigen Teilen der Kriegsgefahrresolution";
- - "Linksradikale Entstellung der Generallinie";
- - "Die Anwendung der Generallinie".

K.P. berichtet:"
Der Botschafter der VR China in Österreich hat mich gebeten, der ganzen Organisation den herzlichsten Dank für die erwiesene Anteilnahme anläßlich des Ablebens von Genossen Tschu Teh und die wärmsten Grüße zu überbringen."
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 69, Wien 12.6.1976 [Fragment]

16.07.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 70 (vgl. 12.6.1976, 27.7.1976) von W. L. zum 5er-Ausschuß und zur Programmkommission. Berichtet wird:
Eine Mitarbeit an dem 'Personenkomitee für die Rechte der Soldaten' seitens des KB ist nicht zustandegekommen, weil kein ernsthaftes auf die Organisierung und Mobilisierung der Massen gerichtetes Komitee zustandegekommen ist. Wir bereiten eigenständige Initiativen vor."
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 70, Wien 16.7.1976

27.07.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 71 (vgl. 16.7.1976, 29.7.1976) mit einem bericht der Zelle Eumig zu den Fahrpreiserhöhungen der Straßenbahn und dem "Bericht über das Ergebnis der Spendensammlung".
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 71, Wien 27.7.1976

29.07.1976:
Im KB Wien erscheint das Rundschreiben Nr. 72 (vgl. 27.7.1976) mit dem Inhalt:
- "Zum Meinungskampf über die Frage von Krieg und Frieden - Einige Bemerkungen zur neuen Stellungnahme von K.P. Sch. (Rs. 68)" von w. L. vom 27.7.1976.
Q: KB Wien: Rundschreiben Nr. 72, Wien 29.7.1976

Letzte Änderung: 18.09.2019