Freiburg: 'Rotfront' - Zeitung der GIM (1976-1978)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die 'Rotfront' der wohl Gruppe Internationaler Marxisten (GIM) Freiburg kann hier noch nicht ganz vollständig dokumentiert werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

21.04.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 1 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 28.4.1976) heraus mit dem Leitartikel "Freilassung von Bernhard T. und Jost G. - Uni VV heute 14 Uhr" zur Zwangsräumung in der Belfortstraße.

Weitere Artikel sind:
- "Solidarische Diskussion innerhalb der Linken - Zu den Aufgaben dieser Zeitung";
- "Tribunal der Frauengruppe Freiburg" u.a. zum § 218;
- ein Bericht vom Fachbereich Anglistik über Mittel- und Stellenkürzungen;
- "Aufruf zum 1. Mai";
- "Portugal nach dem 25.11. - Sturz der Diktatur Spanien!" mit dem Aufruf zur Mitarbeit im Portugal-Spanien Komitee.

Angekündigt wird ein Spendenbasar für die Druckmaschine an Mensa I / II und am psychologischen Institut. Aufgerufen wird zum 'Was tun'-Pressefest in Frankfurt am 2.5.1976 und zur Chile-Woche vom 23. bis 29.4.1976.
Quelle: Rotfront Nr. 1, Freiburg 21.4.1976

28.04.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 2 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 21.4.1976, 30.4.1976) heraus mit dem Leitartikel "Repression - der Kampf geht weiter! Ergebnisse und Perspektiven im Fall Bernhard und Jost".

Weitere Artikel sind:
- "Ziel: 5 000,- DM!!!" zur Spendenkampagne für eine Druckmaschine;
- "Neuer Mai 68?" in Frankreich;
- "Repression… Aktionstag im FB Medizin";
- "KHG: und nichts dazu gelernt!";
- "1. Mai in Spanien - Neuer Aufschwung der Klassenkämpfe" mit dem Aufruf zur Mitarbeit im Portugal-Spanien Komitee;
- "Chile-Solidarität"; sowie
- "1. Mai Demo 1.5.76 Haslach".
Q: Rotfront Nr. 2, Freiburg 28.4.1976

30.04.1976:
Die GIM Freiburg gibt ihre Zeitung 'Rotfront' (vgl. 28.4.1976, 5.5.1976) als Mai-Extra heraus mit dem Leitartikel "Heraus zur 1. Mai-Demonstration 10 Uhr ab Haslach Dorfbrunnen - Situation und Lehren des internationalen Klassenkampfs".

Weitere Artikel sind:
- "Sektierertum des KBW"; und
- "Für das Selbstbestimmungsrecht der Frau" mit dem Aufruf zur Mitarbeit in der § 218-Gruppe.
Q: Rotfront Mai-Extra, Freiburg 30.4.1976

05.05.1976:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich heute ein Extra ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 30.4.1976, 6.5.1976) heraus zu Sitzung des Großen Senats über die Zwangssatzung.
Q: Rotfront Extra Heute um 15 Uhr…, Freiburg o. J. (1976)

06.05.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 3 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 5.5.1976, 11.5.1976) heraus mit dem Leitartikel "Arabische Woche: Israel - ein friedlicher Staat?" mit dem Aufruf zur Veranstaltung um 20 Uhr und zum Solidaritätsfest am 8.5.1976.

Weitere Artikel sind:
- "1. Mai-Bilanz" mit einem Brief des KBW;
- "Aufruf der GUAS Freiburg";
- "Erklärung der Redaktion" zum Aufruf der GUAS; sowie
- "Psych. Inst.: Die Einheit, die ich will" zur Psychologie-VV am 27.4.1976.
Q: Rotfront Nr. 3, Freiburg 6.5.1976

11.05.1976:
Die GIM Freiburg gibt ein Extra "Keine Zwangssatzung - heute alle zur Uni-VV 14 Uhr Audi-max" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 6.5.1976, 13.5.1976) heraus. Eingeladen wird zum Treff aller aktiven Studenten um 17 Uhr nach der VV.
Q: Rotfront Extra Keine Zwangssatzung - heute alle zur Uni-VV 14 Uhr Audi-max, Freiburg 11.5.1976

13.05.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 4 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 11.5.1976, 16.5.1976) heraus mit dem Leitartikel "Bericht: Uni-VV und Plenum".

Weitere Artikel sind:
- "Tod von Ulrike Meinhof - Schluss mit der Isolationshaft!" zur RAF;
- "Aktionstage / Teach-in";
- "Solidarität mit dem Streik der Drucker" zur Drucktarifrunde (DTR);
- "Über das Verhältnis IG Germ und FSR";
- "Kommt zu der Veranstaltung der FDLP" Palästina am 16.5.1976; sowie
- "KBW und internationale Solidarität" zu dessen Weigerung, die Arabische Woche der GUAS zu unterstützen.
Q: Rotfront Nr. 4, Freiburg 13.5.1976

16.05.1976:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich heute ein Extra "Zu der Veranstaltung der FDLP" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 13.5.1976, 20.5.1976) heraus, in dem sie ihre Differenzen zur FDLP Palästina darlegt.
Q: Rotfront Extra Zu der Veranstaltung der FDLP, Freiburg o. J. (1976)

20.05.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 5 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 16.5.1976, 26.5.1976) heraus mit dem Leitartikel "Satzung - Satzung - Satzung - Satzung - Satzung".

Weitere Artikel sind:
- "Frauen kämpfen für ihre Befreiung" mit dem Aufruf zur § 218-Veranstaltung am 22.5.1976.;
- "Spanien-Veranstaltung 26.5.1976";
- "Undogmatisch - ist kein Programm" zur Zeitung 'Fanni Phil' Nr. 3;
- "Veranstaltung der GUAS" zur FDLP Palästina am 16.5.1976 mit über 300 Leuten; sowie
- "Der AStA und die Zensur" zum Lied zu Bernhard und Jost, das dokumentiert wird.
Q: Rotfront Nr. 5, Freiburg 20.5.1976

26.05.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 6 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 20.5.1976, 3.6.1976) heraus mit dem Leitartikel "Gegen Urabstimmung- und Streikverbot".

Weitere Artikel sind:
- "Alle zur Spanien-Veranstaltung Heute 19 Uhr Siedlungssaal";
- "Bericht: Psychologen VV" vom FSR;
- "Veranstaltung der § 218-Gruppe: Frauen kämpfen für ihre Befreiung - ein voller Erfolg" am 22.5.1976;
- "Gemeinsamer Urabstimmungstext aller psych. FS-ten in Ba. Wü";
- "Südafrika-Veranstaltung mit Franz Lee" von ADW und GIM am 2.6.1976;
- "Fortsetzung: Undogmatisch - ist kein Programm!" zur Zeitung 'Fanni Phil' Nr. 3 der IG Philosophie;
- "Alle zum Anti Repressions Kongress" des Sozialistischen Büros (SBü) über Pfingsten; sowie
- "Spitzel-Exklusivinterview" zur Freilassung von Jost.
Q: Rotfront Nr. 6, Freiburg 26.5.1976

03.06.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 7 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 26.5.1976, 14.6.1976) heraus mit dem Leitartikel "Wir machen Urabstimmung und Streik - Mach mit! Egal was der Rektor meint".

Weitere Artikel sind:
- "Heute 16 Uhr Teach-in mit Bernhard und Jost im Audimax!";
- "Wie den Streik organisieren?";
- "Urabstimmung: Am Psychologischen Institut gleich 2 mal";
- "Spanien: Liberalisierungsversuche der bürgerlichen Presse"; sowie
- "§ 218 - was tun?".
Q: Rotfront Nr. 7, Freiburg 3.6.1976

14.06.1976:
Die GIM Freiburg gibt ein Extra "Heute 14 Uhr Uni-Streik-VV Audimax - Für demokratische Selbstorganisation im Streik!" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 3.6.1976, 15.6.1976) heraus. Abgelehnt wird der KHG-Vorschlag für einen Streikrat aus Vertretern der Fachschaftsräte und Fachbereichsgruppen. Die Vertreter sollten besser auf VVs bestimmt werden.
Q: Rotfront Extra Heute 14 Uhr Uni-Streik-VV Audimax - Für demokratische Selbstorganisation im Streik!, Freiburg 14.6.1976

15.06.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 8 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 14.6.1976, 16.6.1976) heraus mit dem Leitartikel "Gegen die Schließung der Uni durch den Rektor: Besetzung!!" mit dem Aufruf zur zentralen Streikversammlung um 17 Uhr.

Weitere Beiträge sind:
- "Schüler und Studenten gemeinsam" zu den Aktionstagen gegen Schulgesetz und einen Rausschmiß am Walter-Eucken-Gymnasium;
- "Zum politischen Hintergrund der Hochschul-'Reform'";
- "Wie kämpfen?";
- "Streikkalender";
- "Streikveranstaltungen des Portugal-Spanien-Komitees und der § 218-Gruppe";
- "Syrische Truppen raus aus dem Libanon";
- "'Marxisten-Leninisten' verhindern Zutritt" zum Afghanischen Abend am 29.5.1976 in der Studentensiedlung bei dem KPD, KPD/ML und eine persische ML-Gruppe den meisten afghanischen Studenten den Zutritt verweigerten. In einer Erklärung der Redaktion wird Bezug genommen auf den Berliner Überfall am 6.11.1975; sowie
- "Mietstreik in der Siedlung und im UZH?" zu den Heimen des Studentenwerks.
Q: Rotfront Nr. 8, Freiburg 15.6.1976

16.06.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 9 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 15.6.1976, 24.6.1976) heraus mit dem Leitartikel "Heute zentrale Streikversammlung 17 Uhr: Streik - bis die Zwangssatzung weg ist!".

Weitere Artikel sind:
- "Der Streik geht weiter trotz Aussperrung - Der Streik der Psychologen steht!";
- "SB-Kongress" zum Antirepressionskongreß des Sozialistischen Büros; sowie
- "Bundestagswahlkandidatur der GIM in Freiburg!".

Beigeheftet ist das zentrale Flugblatt "Ermöglicht durch Eure Unterschrift die Kandidatur der GIM".
Q: Rotfront Nr. 9, Freiburg 16.6.1976; N. N. (GIM): Ermöglicht durch Eure Unterschrift die Kandidatur der GIM, Frankfurt o. J. (1976)

24.06.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 10 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 16.6.1976, Juli 1976) heraus mit dem Leitartikel "Heute 14 Uhr Uni-VV Audi-Max Streikerfahrungen diskutieren - weitere Kämpfe vorbereiten".

Weitere Artikel sind:
- "Schüler und Studenten - ein Kampf!" zur GIM-Schülersympathisantengruppe bzw. zur Demonstration gegen Zwangssatzung und Schulgesetz am 25.6.1976;
- "Arbeiterdemokratie contra Bürokratismus" zu Aktionseinheiten mit dem KBW;
- "Kissinger, Vorster, Schmidt - neue imperialistische Pläne";
- "Üble Methoden des KBW" zum KSA Heidelberg; sowie
- "Diskussion mit der und über die 'Undogmatische Linke'".

Geworben wird für die Broschüre "Französische Studentenbewegung Frühjahr 76 richtungsweisend für studentische Kämpfe in der BRD" (vgl. Juni 1976).

Beigeheftet ist das Flugblatt der § 218-Gruppe "Der neue § 218, wirkliche Reform des alten Paragraphen?".
Q: Rotfront Nr. 10, Freiburg 24.6.1976; § 218-Gruppe: Der neue § 218, wirkliche Reform des alten Paragraphen?, O. O. (Freiburg) o. J. (1976)

Juli 1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 11 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. Aug. 1976, 24.6.1976) heraus mit dem Leitartikel "Bundestagswahl 1976: Kandidatur der GIM und das Eingreifen der Linken!", in dem von einem ersten Treffen mit dem KB berichtet wird. Dieser wird aufgefordert, die Unterschriftensammlung der GIM zu unterstützen.

Es erscheint auch der Artikel "KBW: 'Worum es der Arbeiterklasse geht'" zur KVZ-Ortsbeilage Nr. 25 vom 24.6.1976.
Q: Rotfront Nr. 11, Freiburg Juli 1976

August 1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 12 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. Juli 1976, 25.8.1976) heraus mit dem Leitartikel "Aus der Geschichte der KPD lernen - Gemeinsamer Kampf gegen das KPD-Verbot!". Aufgerufen wird zur Demonstration am 17.8.1976.

Weitere Artikel sind:
- "KBW-Polemik gegen die GIM - ein Dokument des Sektierertums" zur 'KHZ' vom 27.7.1976;
- "Lenin - Zeuge des KBW?";
- "Stalin - ein weiterer Zeuge…"; sowie
- "Sammlerleidenschaften…" zur Unterschriftensammlung für die Bundestagswahlen (BTW).
Q: Rotfront Nr. 12, Freiburg Aug. 1976

25.08.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 13 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. Aug. 1976, Sept. 1976) heraus mit dem Leitartikel "Heute 19.00 Uhr HS 1010 Diskussion zu Bundestagswahlen - anwesend: GIM - KB - KSG - MRI - GAF".

Weitere Artikel sind:
- "Verteidigung demokratischer Rechte - gegen politische Repression"; und
- "Frauen an der Uni".
Q: Rotfront Nr. 13, Freiburg 25.8.1976

September 1976:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich im September ein Extra "Die SPD: Welche Freiheit?" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 25.8.1976, Sept. 1976) zum heutigen Auftritt von Ehmke heraus.
Q: Rotfront Extra Die SPD: Welche Freiheit?, Freiburg o. J. (1976)

September 1976:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich im September ein Extra "SPD = Garantie für sichere Arbeitsplätze?" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. Sept. 1976, 8.9.1976) heraus.
Q: Rotfront Extra SPD = Garantie für sichere Arbeitsplätze?, Freiburg o. J. (1976)

08.09.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 14 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. Sept. 1976, 13.9.1976) heraus mit dem Leitartikel "Berufsverbote - eine Herausforderung an die nationale u. internationale Solidarität" mit dem Aufruf zur Veranstaltung des Russell-Komitee am 14.9.1976.

Weitere Artikel sind:
- "Mehr Demokratie wagen - Herr Böhme!";
- "§ 218 - wir Frauen kämpfen weiter!" von Militanten der Frauenbewegung;
- "Presserklärung der Frauengruppen" aus 17 Städten, die sich am 3.-5.9.1976 in Bonn trafen;
- "Ein Sponti ist besser als 100 Organisierte (Scheisshausparole links hinten)";
- "Die Stadtzeitung - ein offenes Forum?"; sowie
- "Die GIM gibt's jetzt auch IM TV".
Q: Rotfront Nr. 14, Freiburg 8.9.1976

13.09.1976:
Die GIM Freiburg gibt ein Extra "Zum Tod von Mao tsetung" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 8.9.1976, 20.9.1976) heraus mit einem Text von Ernest Mandel.
Q: Rotfront Extra Zum Tod von Mao tsetung, Freiburg 13.9.1976

20.09.1976:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich Anfang dieser Woche ein Extra "Zum Tod von Mao tsetung - Entgegnung auf die KHG / KBW" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 13.9.1976, 22.9.1976) heraus, das uns in einer zweiten Auflage vorlag.

Berichtet wird: "KBW-Genossen behindern 'Rotfront'-Verteiler'" dieses Extrablatts am Vortag bei der KBW-Veranstaltung zum Tode Mao Tsetungs.
Q: Rotfront Extra Zum Tod von Mao tsetung - Entgegnung auf die KHG / KBW, 2. Aufl., Freiburg o. J. (1976)

22.09.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 15 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 20.9.1976, 24.9.1976) heraus mit dem Leitartikel "SPD / FDP oder CDU / CSU - Weder Freiheit noch Sozialismus" zu den Bundestagswahlen (BTW).

Weitere Artikel sind:
- "Chicago, 1976" zum Polizeieinsatz gegen GIM-Plakatekleber;
- "Die Prozesslawine rollt…";
- "KB, KSG und MRI zu den Wahlen: Hilflosigkeit auf der ganzen Linie: zur gemeinsamen Wahlveranstaltung - eine Nachlese";
- "KPD - Wo sind die Grenzen des Falls?" zu deren Forderung nach Berufsverbot für den Lehrer Faller;
- "KB-Polemik: danebengeschossen" zu den Frauen der KB-Sympathisanten;
- "Freiheit, die SIE meinen" zur Nichtsendung der GIM-Wahlwerbung im Süddeutschen Rundfunk, Stuttgart;
- "Wahlboykott und revolutionärer Anti-Parlamentarismus"; sowie
- "Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann? - Eine Bilanz frauenfeindlicher Politik!" u.a. zum § 218 mit der "Presserklärung der Frauengruppen" aus 17 Städten, die sich am 3.-5.9.1976 in Bonn trafen.

Bekanntgegeben wird:"
Wir bitten den KBW höflich, seine Wahlplakate nicht gerade auf die unseren zu kleben! Der bürgerliche Staat macht uns die Propagierung unserer Ansichten schon schwer genug!!"

Angekündigt wird das Theater Rote Rampe. Aufgerufen wird zur Wahlveranstaltung der GIM am 28.9.1976 in den Mooswald-Bierstuben.
Q: Rotfront Nr. 15, Freiburg 22.9.1976

24.09.1976:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich Ende dieser Woche die Nr. 16 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 22.9.1976, 7.10.1976) heraus mit dem Leitartikel "'Von Freiheit verstehen wir mehr.' (SPD)" zu den Bundestagswahlen (BTW). Aufgerufen wird zur Wahlveranstaltung der GIM am 28.9.1976 in den Mooswald-Bierstuben.
Q: Rotfront Nr. 16, Freiburg o. J. (1976)

07.10.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 17 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 24.9.1976, 18.10.1976) heraus mit dem Leitartikel "Wahl 76: keine Partei erfüllt den 'Wählerauftrag'" zu den Bundestagswahlen (BTW).

Weitere Artikel sind:
- "Heute 14 Uhr Kundgebung gegen die Ordnungsverfahren Mensa I";
- "Presseerklärung" zu den mindestens 16 Ordnungsverfahren;
- "I. Wie die KHG das 'Feuer gegen die Imperialisten richtet' und 'den Kampf gegen Reformismus, Trotzkismus etc. etc.' führt…";
- "II. Chile: Feuer unterm Arsch der Junta ersetzt den langen Marsch" zum Seminar des Chile-Komitee am vergangenen Wochenende bzw. der Neuorientierung der Chile-Arbeit des KBW; sowie
- "Das hässliche Gesicht des Stalinismus" zu den chinesischen Waffenlieferungen an Chile.
Q: Rotfront Nr. 17, Freiburg 7.10.1976

18.10.1976:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich Anfang dieser Woche ein Extra "Spanien: Der heiße Herbst hat begonnen" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 7.10.1976, 20.10.1976) heraus mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 21.10.1976.
Q: Rotfront Extra Spanien: Der heiße Herbst hat begonnen, Freiburg o. J. (1976)

20.10.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 18 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 18.10.1976, 21.10.1976) heraus mit dem Leitartikel "Spanien Veranstaltung 21. 10. 19 Uhr Aula".

Weitere Artikel sind:
- "Ordnungsverfahren: Solidarität mit den relegierten Kommilitonen";
- "Kampf gegen Berufsverbote - Arbeitet mit in der Freiburger Bürgerinitiative";
- "Grundgesetz und Berufsverbote"; sowie
- "Verlorene Stimmen? Nachtrag zu den Wahlergebnissen…" zu den Bundestagswahlen (BTW), wozu es u.a. zum Sozialistischen Büro (SBü) heißt: "Das SB beteiligte sich überhaupt nicht an Diskussionen, der KB lehnte sie überall dort ab, wo andere interessierte Gruppen kleiner sind als er selbst (Hamburg, Berlin…) und nahm dort an ihnen teil, wo er nur geringe Bedeutung besitzt (Freiburg, Karlsruhe)." Der KBW sei in Freiburg von 1 300 Stimmen bei den Kommunalwahlen auf 766 Stimmen gefallen.
Q: Rotfront Nr. 18, Freiburg 20.10.1976

21.10.1976:
Die GIM Freiburg gibt ein Extra "China: Hua Kuo Feng schlägt zu" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 20.10.1976, 25.10.1976) heraus mit dem Leitartikel "Spanien-Veranstaltung Heute Do 21.10." und dem Artikel "Hua Kuo Feng schlägt nach links".
Q: Rotfront Extra China: Hua Kuo Feng schlägt zu, Freiburg 21.10.1976

25.10.1976:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich Anfang dieser Woche ein Extra "Den Widerstand gegen die Relegationen organisieren" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 21.10.1976, 3.11.1976) heraus mit dem Aufruf zur landesweiten Demonstration gegen die Ersatzgelder in Tübingen am 28.10.1976.
Q: Rotfront Extra Den Widerstand gegen die Relegationen organisieren, Freiburg o. J. (1976)

03.11.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 19 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 25.10.1976, 9.11.1976) heraus mit dem Leitartikel "Zur gegenwärtigen Situation an der Uni".

Weitere Artikel sind:
- "Psychologisches Institut: Seminarstreik gegen Studienverschärfung";
- "Verschlechterung der materiellen Lage und politische Unterdrückung im Interesse des Kapitals" Mit den Beispielen BAFöG und HRG;
- "Angesichts der konkreten Situation weder träumen noch abwiegeln!";
- "Resolution der Soziologen gegen die Relegationen" von 25 Teilnehmern des Forschungspraktikums; sowie
- "Zur Uni-VV am Donnerstag". Aufgerufen wird zur Uni-VV am 4.11.1976.
Q: Rotfront Nr. 19, Freiburg 3.11.1976

09.11.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 20 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 3.11.1976, 16.11.1976) heraus mit dem Leitartikel "Die Massen feiern die Wahl des Genossen Hua Guo Feng… (KVZ)" zum KBW und dessen Haltung zur VR China.

Weitere Artikel sind:
- "Aufruf zu einem Treffen zur Vorbereitung der UNI-VV Heute, Dienstag 20 Uhr, Alte Uni"; und
- "Berufsverbote-Komitee: nächste Sitzung, Di 9.11. Zunftstube Kolpinghaus - Bericht von der letzten MV" am 20.10.1976.

Geworben wird für Politischer Buchladen Jos Fritz. An der China-Podiumsdiskussion der MRI werde sich die GIM beteiligen. Eingeladen wird zum Sympathisantenkreis, aufgerufen zu Spenden für die Druckmaschine.
Q: Rotfront Nr. 20, Freiburg 9.11.1976

16.11.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 21 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 9.11.1976, 18.11.1976) heraus mit dem Leitartikel "China: Sitzt die neue Führung fest im Sattel?" mit der Ankündigung der Veranstaltung der MRI um 20 Uhr.

Eingeladen wird zum Sympathisantenkreis.
Q: Rotfront Nr. 21, Freiburg 16.11.1976

18.11.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 22 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 16.11.1976, 29.11.1976) heraus mit dem Leitartikel "Freizügigkeit für W. Biermann und E. Mandel!" wozu die von der GIM eingebrachte Resolution "Solidarität mit dem Genossen Biermann!" dokumentiert wird, die auf der China-Veranstaltung der MRI am 16.11.1976 mit ca. 200 Stimmen angenommen wurde.

Weitere Artikel sind:
- "Spanische Lehren?";
- "Für einen gemeinsamen Aufruf zur Demonstration gegen Berufsverbote am 11.12. in Stuttgart" wozu man sich am 19.11. treffen solle; sowie
- "Presseerklärung des Ost-Timor-Solidaritätskomitees".
Q: Rotfront Nr. 22, Freiburg 18.11.1976

29.11.1976:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich in dieser Woche ein Extra "Machen wir das Beste aus den Aktionstagen!!!" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 18.11.1976, 2.12.1976) heraus. Der KHG des KBW wird vorgeworfen, obwohl sie selbst betroffen sei, die Relegationen nicht ernst zu nehmen.
Q: Rotfront Extra Machen wir das Beste aus den Aktionstagen!!!, Freiburg o. J. (1976)

02.12.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 23 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 29.11.1976, 8.12.1976) heraus mit dem Leitartikel "Solidaritätsveranstaltung für W. Biermann" die um 19 Uhr 30 stattfindet.

Weitere Artikel sind:
- "Alle zur Demo heute 14 h ab Peterhof" gegen die Erhöhung der Mensapreise und die Zwangsgelder gegen die relegierten Studenten;
- "'Die Gelegenheit nutzen, um in verstärkter Form auf bestimmte Konflikte hinzuweisen…' 'unser' Asta und die Aktionstage des VDS", wobei auch die KHG kritisiert wird;
- "Fragen an den GO-ASTA: wer ist hier die 'Dreckschleuder'?";
- "Noch einmal zur Uni-VV" bzw. zur Charakterisierung von GIM und KHG mit SS-Runen durch den AStA;
- CARP: Mit Gott und dem CIA gegen den Kommunismus";
- "Alle zur Demo gegen die Berufsverbote am 11.12.76 in Stuttgart";
- "Offener Brief an den KBW", der diesen zur Teilnahme an der Demonstration in Stuttgart und zur Mitarbeit in der BI gegen Berufsverbote aufruft;
- "Kein Berufsverbot für Eva Gehlen!", die an der PH für den MSB Spartakus kandidierte; sowie
- "Schlappe für das spanische Regime: alle LCR-Genossen wieder frei!".

Eingeladen wird zu den GIM-Sympathisantenkreisen Medizin, Psychologie und Schüler.
Q: Rotfront Nr. 23, Freiburg 2.12.1976

08.12.1976:
Die GIM Freiburg gibt ein Extra "Verteidigen wir gemeinsam den FHS-ASTA" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 2.12.1976, 15.12.1976) heraus zur katholischen Fachhochschule mit dem Aufruf zur Kundgebung dort um 14 Uhr.
Q: Rotfront Extra Verteidigen wir gemeinsam den FHS-ASTA, Freiburg 8.12.1976

15.12.1976:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich heute ein Extra "Keine Uni-VV, sofort nach den Weihnachtsferien muss organisiert werden" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 8.12.1976, 16.12.1976) heraus zu den VDS-Aktionstagen und der Unterschriftensammlung der KHG für eine VV.

Aufgerufen wird zur Kundgebung zum morgigen Prozeß gegen 3 Freiau-Bewohner um 17 Uhr am Bertoldsbrunnen.
Q: Rotfront Extra Keine Uni-VV, sofort nach den Weihnachtsferien muss organisiert werden, Freiburg o. J. (1976)

16.12.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 24 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 15.12.1976, 21.12.1976) heraus mit dem Leitartikel "Die Sozialdemokraten und Wolf Biermann…", der sich mit dem AStA der Uni und dem SHB befasst.

Weitere Artikel sind:
- "Aus den Fehlern lernen - zur Stuttgarter Demo gegen Berufsverbote" am 11.12.1976;
- "Erst höheres Bafög, dann gegen Berufsverbote?" zur Weigerung der KHG und des KBW an der Demonstration teilzunehmen;
- "Brief des Genossen K. an den Genossen P." zur ununterbrochenen Revolution;
- "ÖTV-Tarifrunde" zur ÖDTR bzw. der heutigen ÖTV-Mitgliederversammlung; sowie
- "Erneuter Angriff auf ausländische Organisationen", die der Ausländerbehörde Mitgliedslisten und Tätigkeitsberichte schicken müssen, mit dem Aufruf zur heutigen Kundgebung um 17 Uhr auf dem Rathausplatz und zur Veranstaltung der Aktionseinheit um 20 Uhr.
Q: Rotfront Nr. 24, Freiburg 16.12.1976

21.12.1976:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 25 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 16.12.1976, 12.1.1977) heraus mit dem Leitartikel "Basisbewegung und Wahlen zum Studentenrat oder: Wann können 'die FBGs die Organe der Verfaßten Studentenschaft erobern?' (KHZ)".

Weitere Artikel sind:
- "KBW schlägt zu!" und räumte am 16. und 17.12.1976 die GIM-Büchertische auf seinen Veranstaltungen in den Mosswald-Bierstuben bzw. in der Studentensiedlung ab; und
- "Studentenparlament - Tribüne für die Studentenregierung".
Q: Rotfront Nr. 25, Freiburg 21.12.1976

12.01.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 26 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 21.12.1976, 19.1.1977) heraus mit dem Leitartikel "Jochen Steffen's 'radikale' Worte und schöne Gesten" zu dessen heutigem Auftritt in Freiburg.

Weitere Artikel sind:
- "Alle zur UNI-VV Do 15 Uhr Audimax - Für 690 DM BAFöG sofort!";
- "'Das da' Linksorgan ohne Tabus oder linksphraseologisch getarnte Vermarktung der Frau als Sexualobjekt" zur von Jochen Steffen herausgegebenen Zeitschrift; sowie
- "Die irische Friedensbewegung der Frauen - fortschrittlich?".
Q: Rotfront Nr. 26, Freiburg 12.1.1977

19.01.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 27 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 12.1.1977, 24.1.1977) heraus mit dem Leitartikel "Urabstimmung und Streik gegen Stellenstreichungen!" mit dem Aufruf zur Uni-VV um 15 Uhr.

Weitere Artikel sind:
- "Offener Brief an den KBW" von der Selbstverwaltung der Studentensiedlung zu den Angriffen auf die GIM-Büchtertische am 16. und 17.12.1976;
- "KBW und Arbeiterdemokratie -brrrrr!!!";
- "Widerstand in Chile Veranstaltung am Sonntag 23.1.77 Mooswaldbierstuben, 19 Uhr"; sowie
- "Unterstützung von 9 politischen Gefangenen" in Chile.
Q: Rotfront Nr. 27, Freiburg 19.1.1977

24.01.1977:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich Anfang dieser Woche ein Extra "Heute Uni-VV 14 Uhr Audi-Max" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 19.1.1977, 28.1.1977) heraus.
Q: Rotfront Extra Heute Uni-VV 14 Uhr Audi-Max, Freiburg o. J. (1977)

28.01.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 28 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 24.1.1977, 3.2.1977) heraus mit dem Leitartikel "KHG versteckt sich! (…hinter der '100.-DM-mehr-Liste' alias 'Fachbereichsgruppen-Liste')" zu den Studentenratswahlen.

Weitere Artikel sind:
- "Wyhl" zur Hauptverhandlung über das AKW ab dem 27.1.1977 in Herbolzheim, wobei eingeladen wird zum Prozeßstammtisch des AKU;
- "Zur Broschüre über das Berufsverbot von K. Faller" von den Bürgerinitiativen gegen das Berufsverbot Freiburg und Emmendingen aus dem Dezember 1976, die nicht von der BI, sondern nur von einem kleinen Kreis DKP-Treuer erstellt worden sei. Eingeladen wird zur Schulung der Freunde der GIM, die in der BI arbeiten;
- "Diskussion: Emanzipation - Organisation" zum Verhältnis von individueller und sozialer Emanzipation, wozu eingeladen wird zum Diskussionsforum;
- "Mephisto über 'Faust'" zur Faust-Liste der Spontis zu den Studentenratswahlen;
- "Betriebsgruppe Klinikum solidarisiert sich" mit den Aktionen der Studenten bzw. der gestrigen Demonstration;
- "Keine Stimme den Rechten!" zu RCDS, DM/SLH und LUNA;
- "Keine Ausweisung von Frau Gouri!" aus Indien, nach ihrem Studium der Pädagogik, wobei sich auf dem Aktionseinheitstreff der Initiativgruppe Gouri (PH) nach dem Auszug des KBW die Aktion Dritte Welt (ADW), GIM und KB-Sympathisanten schnell einigten;
- "Spanien. Statt Amnestie - Demonstranten erschossen"; sowie
- das Flugblatt "5 Jahre Berufsverbot sind genug! (Zu den Studentenratswahlen an der Uni)" von GIM-Mitgliedern und Sympathisanten, die in der Freiburger BI mitarbeiten.

Eingeladen wird zur Veranstaltung "Brückner: Sozialpsychologie der Studentenbewegung" um 20 Uhr.
Q: Rotfront Nr. 28, Freiburg 28.1.1977

03.02.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 29 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 28.1.1977, 10.2.1977) heraus mit dem Leitartikel "Bericht über die Chile-Veranstaltung in den Mooswaldbierstuben" am 23.1.1977, zu der über 300 Leute kamen, mit dem Aufruf zur Mitarbeit im Chile-Komitee.

Weitere Artikel sind:
- "Mal wieder zur Abwechslung: KBW verbietet Büchertisch" auf der Chile-Veranstaltung.

Aufgerufen wird zur morgigen GEW-Demonstration in Stuttgart.
Q: Rotfront Nr. 29, Freiburg 3.2.1977

10.02.1977:
Die GIM Freiburg gibt ein Extra ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 3.2.1977, 23.2.1977) zu den Ergebnissen der Studentenratswahl heraus.
Q: Rotfront Extra 'Deutliche Absage…', Freiburg 10.2.1977

23.02.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 30 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 10.2.1977, 4.3.1977) heraus mit dem Leitartikel "Keine Spaltung der KKW-Gegner!" zu den Demonstrationen gegen das AKW Brokdorf.

Weitere Artikel sind:
- "'Bürgerinitiative gegen Berufsverbote'"; und
- "Keine Auslieferung von D. Schulz!" durch Frankreich an die BRD wegen Mord an Polizisten bzw. Beihilfe dazu, mit dem Aufruf zur Demonstration in Colmar am 26.2.1977.

Eingeladen wird zur GIM-Diskussionsrunde über die Organisationsfrage, aufgerufen zur Demonstration gegen das AKW Fessenheim.
Q: Rotfront Nr. 30, Freiburg 23.2.1977

04.03.1977:
Die GIM Freiburg gibt ein Extra "Kundgebung Sonntag 6. März 14 Uhr in Wyhl an der NATO-Rampe" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 23.2.1977, 16.3.1977) heraus zum Wyhl-Prozeß, in dem am 14.3.1977 das Urteil fallen soll. Aufgerufen wird zur Mitarbeit in der BI.
Q: Rotfront Extra Kundgebung Sonntag 6. März 14 Uhr in Wyhl an der NATO-Rampe, Freiburg 4.3.1977

16.03.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 31 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 4.3.1977, 23.3.1977) heraus mit dem Leitartikel "KKW Wyhl: Das Urteil ist gesprochen - der Kampf geht weiter!" zum Baustop für das AKW.

Weitere Artikel sind:
- "Alle Frauen: Auf zur Frauen-VV am 14.4. 14 Uhr - Für ein autonomes Frauen-Referat!";
- "Darf man einen Schnüffler auch als solchen bezeichnen?" zum Prozeß wegen einem Flugblatt der Freiburger BI gegen Berufsverbote;
- "Heute 18 Uhr Place Kleber in Strasbourg - Demonstration gegen die Auslieferung von Schulz!"; sowie
- "Versuch Kanzler Siburg's, der Stadtzeitung einen Maulkorb umzuhängen und der Öffentlichkeit den Blick über die Mauern des 'Gefängnisses Psychiatrie' zu verstellen!".

Aufgerufen wird zum Internationalen Frauentreffen in Paris vom 28.-30.5.1977.
Q: Rotfront Nr. 31, Freiburg 16.3.1977

23.03.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 32 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 10.2.1977, 11.4.1977) heraus mit dem Leitartikel "Armee - Deutsch-französische Repression Arm in Arm: Verhaftungen in Breisach - Wohnungsdurchsuchungen in Freiburg" mit dem Aufruf zur Veranstaltung um 20 Uhr.

Weitere Artikel sind:
- "Soldatenbewegung in Frankreich von 1974 bis 1977";
- "Unterstützt das Russell-Tribunal!";
- "KBW - bald 'kriminelle Vereinigung'?" zu den Folgen der Demonstration gegen das AKW Grohnde; sowie
- "Argentinien - Ein Jahr Militärdiktatur" mit dem Aufruf zum Fackelzug am 24.3.1977 und zum Infostand in den Innenstadt am 26.3.1977.

Eingeladen wird zum AKW-Arbeitskreis der GIM.
Q: Rotfront Nr. 32, Freiburg 23.3.1977

11.04.1977:
Die GIM Freiburg gibt ihre Zeitung 'Rotfront' (vgl. 23.3.1977, 22.4.1977) heraus mit dem Leitartikel "Frauen: Auf zur Frauen-VV 14.4.77" zu den Manövern des AStA gegen diese und dem Artikel "Wie die MRI versucht, GIM und Frauengruppe auf die Analyse-Couch zu werfen und wie dies daneben gehen kann".
Q: Rotfront Frauen: Auf zur Frauen-VV 14.4.77, Freiburg 11.4.1977

22.04.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 34 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 11.4.1977, 5.5.1977) heraus mit dem Leitartikel "Für eine breite Aktionseinheit zum 1. Mai!".

Weitere Artikel sind:
- "Aufruf zur Bildung eines Jugendblocks auf der 1. Mai-Demo" von der Schülersympathisantengruppe der GIM;
- "Macht mit beim Kampf gegen Kernkraftwerke!" zur BI gegen Kernkraftwerke Freiburg mit der Einladung zur Versammlung der AKW-Gegner um 20 Uhr;
- "Vorschlag für eine Plattform der Freiburger Bürgerinitiative gegen die Atomenergiepläne der Bundesregierung und der Länder"; sowie
- "Für ein autonomes Frauenreferat".

Eingeladen wird zum Diskussionsforum "Frauenreferat und Frauenbewegung" am 28.4.1977.
Q: Rotfront Nr. 34, Freiburg 22.4.1977

05.05.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 35 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 22.4.1977, 10.5.1977) heraus mit dem Leitartikel "Freiburger Mediziner in bundesweiter Streikfront".

Weitere Artikel sind:
- "1. Mai …in der BRD …international …und in Freiburg"; und
- "An die Arbeiterklasse und das Volk, vertreten durch die Ortsleitung des KBW, Poststr. 5" zur Schlägerei des KBW am 1. Mai.

Aufgerufen wird zum Plenum der AKW-BI um 20 Uhr und zum Diskussionsforum "Frauenreferat und Frauenbewegung" um 20 Uhr. Eingeladen wird zum Rotfront-Fest der GIM am 14.5.1977.
Q: Rotfront Nr. 35, Freiburg 5.5.1977

10.05.1977:
Die GIM Freiburg gibt ein Extra "Am 18. Mai in Heidelberg: Nationale Demo gegen LHG und Repression an der Uni" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 5.5.1977, 6.6.1977) heraus.

Eingeladen wird zum Rotfront-Fest der GIM am 14.5.1977.
Q: Rotfront Extra Am 18. Mai in Heidelberg: Nationale Demo gegen LHG und Repression an der Uni, Freiburg 10.5.1977

06.06.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 36 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 10.5.1977, 15.6.1977) heraus mit dem Leitartikel "Heute Gründungsversammlung der BI gegen AKW" um 20 Uhr im Feierling.

Weitere Artikel sind:
- "Frauenbewegung - linke Organisationen" mit dem Aufruf zur Diskussion am Abend im Frauenzentrum;
- "Konferenz gegen Berufsverbote am 11.6.";
- "Presseerklärung des Komitees gegen das Notensystem" vom 1.6.1977, das auf den Aufruf der Basisgruppe Wenzinger durch 36 Lehrlinge, Schüler und Lehrer von 20 Schulen am 27.5.1977 gegründet wurde; sowie
- "Zur Sympathisantenarbeit der GIM".

Eingeladen wird zum "Spanien-Meeting in Basel" der RML.
Q: Rotfront Nr. 36, Freiburg 6.6.1977

15.06.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 37 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 6.6.1977, 22.6.1977) heraus mit dem Leitartikel "Hier ist ein Haus besetzt, hier schützen wir uns vor dem Selz, nicht morgen, sondern jetzt" zur Hausbesetzung in der Kaiser-Josefstraße und dem Artikel "Der Kampf gegen die Berufsverbote darf nicht kriminalisiert werden!" mit dem "Wortlaut der Vorladung zu einem 'Dienstgespräch'" wegen einem Berufsverbote-Flugblatt.

Angekündigt wird die MRI-Veranstaltung zur SPD um 19 Uhr 30. Eingeladen wird zum Sympathisantenkreis.
Q: Rotfront Nr. 37, Freiburg 15.6.1977

22.06.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 38 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 15.6.1977, 7.7.1977) heraus mit dem Leitartikel "Alle zur Uni-VV 14 h Audimax! Perspektiven für einen kämpferischen Winter" zum LHG-Streik.

Weitere Artikel sind:
- Diskussionsforum der GIM. Spanien nach den Wahlen" um 20 Uhr:
- "ZANU-Sportfest" am 26.6.1977 zu Zimbabwe; sowie
- "ASTA-Wahl in Konstanz" am 25.5.1977 wobei das Kollektiv von Frauengruppe, GIM und Unorganisierten gewann.

Eingeladen wird zum Sympathisantenplenum und zum AKW-Sympathisantenkreis.
Q: Rotfront Nr. 38, Freiburg 22.6.1977

07.07.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 39 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 22.6.1977, 28.7.1977) heraus mit dem Leitartikel "Verteidigung der von Ordnungsverfahren Betroffenen - ein Stück vorwärts im Kampf gegen das LHG - Alle zur Demo Heute 14 Uhr Mensa I" zu den Ordnungsverfahren u.a. im medizinischen Fachbereich Klinik. Eine Veranstaltung soll um 20 Uhr stattfinden. Es handelt sich bei dem Text um eine Erklärung, die unterstützt wird von den Fachschaftsräten Klinik, Vorklinik, Germanistik, Wiwi, Anglistik und Psychologie, der Fachbereichsgruppe Jura, dem FBK-Referat, KHG, GIM, MRI, LHV, MSB und FAUST.

Weitere Artikel sind:
- "Kampf dem LHG: Stärkt die Initiative für einen Streikrat" zum Streikbeschluss der LAK (vgl. 2.7.1977);
- "Mammutprozess gegen Berufsverbotsgegner im August" gegen 10 Studenten wegen Landfriedensbruchs;
- "KKW Gösgen: Wieder brutaler Polizeieinsatz" in der Schweiz; sowie
- "Malville" mit der Einladung zur Veranstaltung am 13.7.1977 zur Vorbereitung der Demonstration.
Q: Rotfront Nr. 39, Freiburg 7.7.1977

28.07.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 40 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 7.7.1977, 5.8.1977) heraus mit dem Leitartikel "Solidaritätsveranstaltung zu den RCDS-Prozessen" am 29.7.1977.

Weitere Artikel sind:
- "Solidaritätsveranstaltung zu Malville in Heiteren am 30./31. Juli";
- "China: Peinlich" zu Deng Hsiao-ping; sowie
- "Was nicht im 'Arbeiterkampf' steht…", eine Erklärung der ehemaligen KB-Sympathisantengruppe Stuttgart zu ihrer Auflösung vom 25.6.1977, aus dem 'Blättle'.

Aufgerufen wird nach Malville.
Q: Rotfront Nr. 40, Freiburg 28.7.1977

05.08.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 41 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 28.7.1977, 10.8.1977) heraus mit dem Leitartikel "Solidarität mit den Opfern von Malville! Kundgebung der bad.-elsäss. Bürgerinitiativen am So. 7.8. 20 Uhr an der Breisacher Rheinbrücke". Aufgerufen wird auch zur Malville-Veranstaltung am 6.8.1977 im besetzten Haus in der KaJo 282 sowie zur Platz-Vollversammlung in Heiteren um 19 Uhr.

Enthalten ist auch der Artikel "RCDS-Prozess: Gegen Gericht und RCDS - Fortführung der gemeinsamen Solidarität!".
Q: Rotfront Nr. 41, Freiburg 5.8.1977

10.08.1977:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich Mitte dieser Woche ein Extra "RCDS-Prozess: Welche Solidarität?" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 5.8.1977, 18.8.1977) heraus zu den Differenzen zwischen KBW einerseits und GIM und KSV andererseits.
Q: Rotfront Extra RCDS-Prozess: Welche Solidarität?, Freiburg o. J. (1977)

18.08.1977:
Die GIM Freiburg gibt ihre Zeitung 'Rotfront' (vgl. 5.8.1977, 23.8.1977) heraus unter der Schlagzeile "Vorschläge für die weitere Arbeit der BI nach Malville".

Enthalten ist der Aufruf zur Demonstration am 24.9.1977 in Kalkar.
Q: Rotfront Vorschläge für die weitere Arbeit der BI nach Malville, Freiburg 18.8.1977

23.08.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 42 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 18.8.1977, 14.9.1977) heraus mit dem Leitartikel "Aktionseinheit gegen die Abschaffung der verf. Studentenschaft Heute Di. 14 Uhr Uni 1015".

Weitere Artikel sind:
- "RCDS-Prozess: Alle zur Solidaritätsveranstaltung heute 20 Uhr";
- "Der kleine Dicke mit der Minox" zum RCDS-Prozess;
- "Erklärung des Angeklagten B. N. vor Gericht";
- "Keine Ausweisung von Gouri" aus Indien, der an der PH Studiert; sowie
- "Das 3. Russell-Tribunal vorbereiten!", das in Freiburg unterstützt wird von Jungdemokraten, KB, ESG, LHV, GIM, Linke Liste PH, Juso und Stadtzeitung.
Q: Rotfront Nr. 42, Freiburg 23.8.1977

14.09.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 44 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 23.8.1977, 21.9.1977) heraus mit dem Leitartikel "ASten-Verbot: Am 15.9. nach Stuttgart" mit dem Aufruf zur Demonstration.

Weitere Artikel sind:
- "RCDS-Prozess Morgen Do 14 Uhr Urteilsverkündung 'Im Namen des Volkes…'";
- "Erklärung zweier Angeklagter"; sowie
- "Prozeß gegen KKW-Gegner" wegen Anti-AKW-Plakateklebens.
Q: Rotfront Nr. 44, Freiburg 14.9.1977

21.09.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 45 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 14.9.1977, 18.10.1977) heraus mit dem Leitartikel "Am 24. September Stop Kalkar! Internationale Demonstration gegen den Plutoniumbrüter" mit der Einladung zum was Tun-Forum um 20 Uhr.

Weitere Artikel sind:
- "RCDS-Prozess: 'Im Namen des Volkes (?!)'" mit dem Aufruf zur Mitarbeit im Solidaritätskomitee;
- "Ausschlüsse von Berufsverbotsgegner? Erklärung der GIM Ortsgruppe Freiburg" vom 20.9.1977;
- "Treff zur Vorbereitung des Russell-Tribunals: Mo. d. 26.9. 18 Uhr, 'Liberales Zentrum', Poststr. 8"; sowie
- "Beschluss der Landesastenkonferenz vom 19.9.zu den Aktionen im Wintersemester" mit der Einladung zum Treff der Freiburger Aktionseinheit.
Q: Rotfront Nr. 45, Freiburg 21.9.1977

18.10.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 46 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 18.8.1977, 24.10.1977) heraus mit dem Leitartikel "Alle zur Uni-VV Do. 14 00! Auf zur Demonstration gegen das LHG Do. 17 00!", der sich zunächst widmet der "Analyse des LHG / HRG und Kampfperspektiven", dann schildert die "Streikvorbereitung national und lokal" und abschließend die Frage klärt: "Warum unbefristeter Streik?".

Enthalten ist auch der Artikel "Gemeinsamer Widerstand gegen die Verbotsanträge!".

Aufgerufen wird zur AKW-Veranstaltung mit Heinz Brandt am 21.10.1977 in der Volkshochschule Wyhler Wald.
Q: Rotfront Nr. 46, Freiburg 18.10.1977

24.10.1977:
Die GIM Freiburg gibt vermutlich in dieser Woche ein Extra "Schafft die einheitliche Kampffront: Für einen unbefristeten Streik gegen das LHG und den Versuch der Abschaffung der verf. Studentenschaft" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 18.10.1977, 2.11.1977) heraus. Aufgerufen wird zum Teach-In des Streikrats um 20 Uhr.
Q: Rotfront Extra Schafft die einheitliche Kampffront: Für einen unbefristeten Streik gegen das LHG und den Versuch der Abschaffung der verf. Studentenschaft, Freiburg o. J. (1977)

02.11.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 47 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 24.10.1977, 17.11.1977) heraus mit dem Leitartikel "Alle zur Uni-Vollversammlung heute 14 Uhr Audimax".

Weitere Artikel sind:
- "Liberales", eine Gegendarstellung des LHV; und
- "Diskussion: Organisation - Emanzipation".

Eingeladen wird zum Was tun-Forum zum Thema "Hochschulpolitik und LHG".
Q: Rotfront Nr. 47, Freiburg 2.11.1977

17.11.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 48 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 2.11.1977, 22.11.1977) heraus mit dem Leitartikel "Diskussion: Organisation - Emanzipation", die heute auf dem Was tun-Forum geführt werden soll, und dem Artikel "Letzte Uni-VV: GO-Resolution verabschiedet - aber wie!" mit dem Aufruf zur Uni-VV um 14 Uhr und zum Koordinationstreff aller streikbefürwortenden Gruppen um 18 Uhr.
Q: Rotfront Nr. 48, Freiburg 17.11.1977

22.11.1977:
Die GIM Freiburg gibt ein Extra "Alle zur Uni-VV heute 14 Uhr Audimax" ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 17.11.1977, 23.11.1977) heraus.
Q: Rotfront Extra Alle zur Uni-VV heute 14 Uhr Audimax, Freiburg o. J. (1977)

23.11.1977:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 49 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 22.11.1977, 10.1.1978) heraus mit dem Leitartikel "Und nach dem Konzert? Die häßliche Realität der BRD!" zum heutigen Konzert von Wolf Biermann.

Weitere Artikel sind:
- "'So reißen wir die Mauer ein!'" zu Wolf Biermann; und
- "Grußadresse an einen regierenden Sozialdemokraten, der 'Freiheit für W. Biermann' fordert - ohne rot zu werden (von W. Mossmann)".
Q: Rotfront Nr. 49, Freiburg 23.11.1977

10.01.1978:
Die GIM Freiburg gibt ihre Zeitung 'Rotfront' (vgl. 23.11.1977, 17.1.1978) heraus mit dem Leitartikel "Die extreme Linke an der Uni: Abgesang oder Neubeginn?" von den GIM-Sympathisanten Medizin.

Weitere Artikel sind:
- "Gemeinsame Kandidatur sozialistischer Kräfte… und?"; und
- "Öffentliche Schulung der GIM: Demokratische Rechte".
Q: Rotfront Die extreme Linke an der Uni: Abgesang oder Neubeginn?, Freiburg 10.1.1978

17.01.1978:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 52 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 10.1.1978, 19.1.1978) heraus mit dem Leitartikel "Gemeinsame Kandidatur der radikalen Linken zu den STR-Wahlen - zum Diskussionsverlauf" mit dem Aufruf zur Uni-VV um 14 Uhr, zu der eine Erklärung vorgelegt wird, und zum Treff um 19 Uhr, zu dem auch die KB-Sympathisanten aufrufen. KHG und KSV lehnen die gemeinsame Kandidatur ab.

Weitere Artikel sind:
- "Vorschlag für ein gemeinsames Aktionsprogramm zu den STR-Wahlen"; und
- "Nationale Prozesswelle gegen AKW-Gegner".

Eingeladen wird zum Was tun-Forum "Opposition(en) in der DDR" am 19.1.1978.
Q: Rotfront Nr. 52, Freiburg 17.1.1978

19.01.1978:
Die GIM Freiburg gibt ihre Zeitung 'Rotfront' (vgl. 17.1.1978, 31.1.1978) heraus mit der Schlagzeile "WT-Forum: Opposition in der DDR" mit der Einladung zu diesem um 20 Uhr.
Q: Rotfront WT-Forum: Opposition in der DDR, Freiburg o. J. (1978)

31.01.1978:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 53 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 19.1.1978, 15.3.1978) heraus mit dem Leitartikel "Erste STR-Wahl unter LHG-Bedingungen - Aufruf für eine sozialistische Hochschulpolitik" und dem Artikel "Frankreich vor den Wahlen: Ausweg aus der Krise?", wozu am 2.1.1978 ein Was tun-Forum stattfindet.

Aufgerufen wird zur Berufsverbote-Demonstration am 4.2.1978 und zur Podiumsdiskussion mit Ernest Mandel am 7.2.1978 sowie zur Schulung der GIM.
Q: Rotfront Nr. 53, Freiburg 31.1.1978

15.03.1978:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 54 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 31.1.1978, 13.4.1978) heraus mit dem Leitartikel "Der Weg zum starken Staat" mit dem Aufruf zur Russell-Tribunal Veranstaltung am 17.3.1978.

Weitere Artikel sind:
- "Warum wir das Tribunal unterstützen";
- "Demokratische Rechte: eine zu vernachlässigende Größe?";
- "Einparteien- oder Mehrparteiensystem?";
- "Und nach dem Tribunal? Den Kampf gegen die Berufsverbote weiterführen!!"; sowie
- "BRD - Vietnam - Lateinamerika".
Q: Rotfront Nr. 54, Freiburg 15.3.1978

13.04.1978:
Die GIM Freiburg gibt ihre Zeitung 'Rotfront' (vgl. 15.3.1978, 20.4.1978) heraus mit dem Leitartikel "Vom Reich der Notwendigkeiten ins Reich der Freiheit" zum Schulungskurs zur Einführung in die Fragen des Marxismus und dem Artikel "Alle zur Demonstration der GEW!" am 14.4.1978 in Stuttgart.
Q: Rotfront Vom Reich der Notwendigkeiten ins Reich der Freiheit, Freiburg 13.4.1978

20.04.1978:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 56 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 13.4.1978, 27.4.1978) heraus mit dem Leitartikel "Für eine gemeinsame Mobilisierung auf die gewerkschaftliche 1. Mai-Demonstration!" und dem Artikel "Erstes Urteil der Grohnde-Prozesse: 13 Monate ohne Bewährung!".

Eingeladen wird zur Schulung.
Q: Rotfront Nr. 56, Freiburg 20.4.1978

27.04.1978:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 57 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 20.4.1978, 1.5.1978) heraus mit der Schlagzeile "Gemeinsam auf die gewerkschaftliche 1. Mai-Demonstration!" in Emmendingen und abends zum Fest in der Studentensiedlung, das getragen wird von KB, GIM, SBü, DFG/VK, Russell-Unterstützer, Stadtzeitung und Jos Fritz.
Q: Rotfront Nr. 57, Freiburg 27.4.1978

01.05.1978:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 58 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 27.4.1978, 18.5.1977) heraus mit dem Leitartikel "1. Mai: Internationaler Kampftag der Arbeiter gegen Ausbeutung und Unterdrückung!".

Weitere Artikel sind:
- "AKW-Gegner in den Gewerkschaften: Unterstützt den Aktionskreis Leben!" zum AKL; und
- "Gewerkschaftsausschlüsse konkret: Der Fall Schwanbeck", hauptamtlicher Sekretär der ÖTV Kiel, dem Mitgliedschaft im Spartacusbund vorgeworfen wird, aber auch zu Heinz Brandt.
Q: Rotfront Nr. 58, Freiburg 1.5.1978

18.05.1978:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 59 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 1.5.1978, 5.6.1977) heraus mit dem Leitartikel "Solidarität mit der Opposition in Osteuropa!" mit dem Aufruf zur Veranstaltung von AI und ESG am 19.5.1978.

Weitere Artikel sind:
- "Im Wortlaut: Appell für Rudolf Bahro";
- "Peter v. Oertzen in 'Kritik' Nr. 16 über diesen Text";
- "Deutscvhland im Herbst" aus der 'was tun'; sowie
- "Grünes Radio Fessenheim sendet".

Eingeladen wird zur Schulung.
Q: Rotfront Nr. 59, Freiburg 18.5.1978

05.06.1978:
Die GIM Freiburg gibt ihre Zeitung 'Rotfront' (vgl. 18.5.1978, 12.6.1978) vermutlich in dieser Woche heraus mit der Schlagzeile "Veranstaltung: Freiheit für R. Bahro!" am 13.6.1978 mit Jakob Moneta und Gernot Erler vom SPD-Kreisvorstand.
Q: Rotfront Veranstaltung: Freiheit für R. Bahro!, Freiburg o. J. (1978)

12.06.1978:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 62 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 5.6.1978, 4.7.1977) heraus mit dem Leitartikel "Veranstaltung: Freiheit für R. Bahro!" am 13.6.1978, die unterstützt wird von der Mehrheit des Studentenrats der Uni, AStA der FHS für Sozialwesen, AStA der Uni, Basisgruppe der FHS für Sozialwesen, Jusos, Judos, LHV, GIM, KB, Sozialistisches Büro (SBü), KSV und Christen für den Sozialismus (CfS).

Weitere Artikel sind:
- "Bahros Alternative zum Stalinismus";
- "Zur praktischen Arbeit: Vorschlag einer Arbeitsgrundlage für ein Freiburger Osteuropa-Komitee"; sowie
- "Diskussion mit abgeschobenen Kollegen aus der DDR".
Q: Rotfront Nr. 62, Freiburg 12.6.1978

04.07.1978:
Die GIM Freiburg gibt die Nr. 63 ihrer Zeitung 'Rotfront' (vgl. 12.6.1978, 18.10.1977) heraus mit der Schlagzeile "8 Jahre für R. Bahro - eine Herausforderung zur Solidarität !!" mit dem Aufruf zur Initiative zur Freilassung Bahros.
Q: Rotfront Nr. 63, Freiburg 4.7.1978

18.10.1978:
Die GIM Freiburg gibt ihre bisherige Zeitung 'Rotfront' (vgl. 4.7.1977) nun unter dem Titel 'Was tun Extra' heraus mit dem Leitartikel "Für eine sozialistische Alternative (Schulungskreis der GIM)".

Weitere Artikel sind:
- "Editorial" zur Umbenennung und Neuausrichtung der Zeitung; und
- "Wer ist und was will die IV. Internationale? Teil 1".
Q: Was tun Extra Für eine sozialistische Alternative (Schulungskreis der GIM), Freiburg 18.10.1978

Letzte Änderung: 30.11.2018