"Rote Spritze"
Zeitung des KJVD für die Städtischen Kliniken Dortmund

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 5.7.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Hier können leider nur einige Ausgaben der "Roten Spritze" des KJVD, Jugendverband der KPD (AO), vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

September 1976:
Vermutlich im September erscheint die "Rote Spritze - Zeitung des Kommunistischen Jugendverbands Deutschlands (KJVD) an den städtischen Kliniken Dortmund" mit der Schlagzeile: "Ewiger Ruhm dem Genossen Mao Tsetung".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Zum ÖTV-Rummel am Samstag in Essen: Die Feste feiern, wie die Wahlen fallen …"
- "Schluss mit dem Geheuchel der 'Impuls'-Schreiber: Unsere Forderung heißt: Weg mit Mauer und Schießbefehl"
- "Zur 'Impuls'-Fete der DKP"
- "Azania, Namibia, Zimbabwe. Sieg im Volkskrieg!"

Aufgerufen wird zur Fotoausstellung: "65 Jahre Kommunistische Partei Chinas" im Büro der KPD, Münsterstraße. Ferner zur Bundestagswahl KPD zu wählen: Parolen dazu sind: "Stärkt die kommunistische Propaganda! Für ein unabhängiges, vereintes und sozialistisches Deutschland!" Aufgerufen wird noch dazu, für den "Wahlfonds der KPD" zu spenden. Wahlspots der KPD sind im Fernsehen: u. a. 21.9. (WDR), 22.9 (NRD/RB), 30.9. (NDR II), im Radio: 30. 9. (NDR II), 1.10. (BR).

(Leider fehlen uns die Seiten 2 und 3.)
Quelle: Rote Spritze - Zeitung des KJVD, Dortmund, (September 1976) [Fragment].

April 1977:
Es erscheint die "Rote Spritze. Zeitung des Kommunistischen Jugendverbands Deutschlands (KJVD) für die Städtischen Kliniken Dortmund" mit der Schlagzeile: "Am 1. Mai unter Roten Fahnen".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Zur Personalversammlung: Kampf den Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen"
- "Zur 170,- DM-Forderung des KBW"
- "Korrespondenz einer Kollegin von der Personalversammlung"

Aufgerufen wird zur Schülervollversammlung am 25.4. und zur Mai-Veranstaltung der KPD am 28.4. in Dortmund (Haus Göbel). Geworben wird für eine China-Ausstellung im Stadttheater.
Q: Rote Spritze - Zeitung des KJVD, Dortmund, April 1977.

Juni 1977:
Es erscheint die "Rote Spritze", Zeitung des Kommunistischen Jugendverbands Deutschlands (KJVD), Zelle Städtische Kliniken Dortmund mit der Schlagzeile: "Polen: Wo Unterdrückung ist - da ist Widerstand".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Breschnew ist der Hitler von heute"
- "Gegen Gewerkschaftsausschluss für Heinz Brandt!"
- "Mit dem KBW gegen Gewerkschaftsführung und D'K'P?"
- "Jugendvertreterwahl"

Aufgerufen wird dazu, die "Rote Fahne" der KPD (Verkauf auch vor den Kliniken) und die "Kämpfende Jugend" des KJVD zu lesen. Am 7.7.77 soll eine Veranstaltung des KJVD zu "5 Jahre KJVD" in Köln stattfinden. Aufgerufen wird auch noch dazu, am 20. Juni eine neue Jugendvertretung am Krankenhaus zu wählen. Agitiert wird noch gegen den KBW und die DKP.
Q: Rote Spritze - Zeitung des KJVD, Dortmund, Juni 1977.

Letzte Änderung: 05.07.2018